abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Frage zu Swisscom TV 2.0 und Telefonanschluss

Highlighted
Level 1
1 von 8

Guten Tag

 

Ich wende mich hier ans Forum, weil ich über die Hotline eine Auskunft erhalten habe, die ich kaum glauben kann und daher von 2ter Seite verifziert haben möchte.

 

Aktuell verwende ich noch Swisscom TV 1.0 und möchte nun in einem anderen Raum ebenfalls einen Fernseher installieren mit der dazugehörenden Swisscom-TV-Box. Gleichzeitig will ich von 1.0 auf 2.0 wechseln.

 

Gemäss Auskunft der Hotline sei dies problemlos möglich. Bei dem Gespräch habe ich die Info erhalten, dass das Telefon dann ebenfalls über den Internet-Anschluss laufen würde. Auf meinen Einwand hin, dass ich das Telefon weiterhin so betreiben möchte wie bisher (normaler klassischer Telefon-Anschluss) und keine Änderung oder Kündigung wünsche wurde mir entgegnet, dass dies leider nicht möglich sei. Will ich Swisscom TV 2.0 muss ich zwingend auch das Telefon über das Internet laufen lassen.

 

Meine Frage jetzt an solche die Ahnung haben: Ist diese Aussage korrekt? Nötigt mich Swisscom tatsächlich dazu, mein Telefon über die Internet-Box laufen zu lassen? Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

 

7 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 8

Alle Vivo ABo mit TV 2.0 werden mit IP-Telefonie ausgeführt und es wird so oder so auf IP-Telefonie umgeschaltet.

Selbstverständlich kann man auch die vorhandenen Analog Telefone benutzen, entweder direkt an der Internet-Box anschliessen oder mit einer Rückeinspeisung in interne Netz, (muss angepasst werden).

 

Wo siehst Du ein Problem mit dieser IP-Telefonie Schaltung ?

Highlighted
Level 1
3 von 8

Hallo

 

Danke für die schnelle Antwort.

 

Problem ist bei mir vorallem ein räumliches Problem sowie ein "moralisches Problem". Die Internet-Box steht räumlich so ziemlich am weitesten weg von Telefon. Es ist mir also nicht möglich den analogen Apparat direkt an der Box anzuschliessen. Es müssten also erst aufwändige Installationen gemacht werden damit das überhaupt funktionieren würde.

 

Moralisches Problem vorallem deshalb, weil mir damit Sachen aufgezwungen werden die ich nicht bestellt habe. Ich finde es einfach dreist, dass man mich einfach damit zwingen will auf IP-Telefonie umzustellen obwohl ich es nicht will und auch nicht bestellt habe.

 

Mir ist schon klar, dass die Umstellung auf VOIP kommen wird, egal ob ich es will oder nicht.

 

Aber dann ist also die Aussage tatsächlich korrekt? Will ich auf Swisscom TV 2.0 wechseln, muss ich mein Telefon über die Box laufen lassen oder mein Anschluss wird knallhart gekündigt (bei Auswahl "ohne Festnetztelefonie"). Ist dem so?

Highlighted
Level 6
4 von 8

kann 2017 passieren oder auch schon wenn ein altes Vivo Casa hast oder noch ein älteres Abo. Kenne da Fälle, die wurden, weil sie sich nie gemeldet haben, umgeschalten und hatten die neue Ware einfach so in der Post.

 

Bei dir würde ich empfehlen, dass du ein HD-Phone nimmst - am besten das Rousseau. Da musst die Basisstation irgendwie im Router einstecken (oder bei der Internetbox via DECT anmelden). Dann kannst das eigentliche Telefon in einem andern Raum platzieren (hat eine Halterung für das Akku).

 

Im schlimmsten Falle, sollte das Rousseau nicht überall Empfang haben, kann man noch eine Art Rousseau-Erweiterung "erwerben".

 

Die ganze Telefonie von früher sollte man langsam aus dem Kopf kriegen, das mit der Rückführung usw braucht einen Elektriker und Mehraufwand.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Highlighted
Super User
5 von 8

Wenn Du ein räumliches Problem hast wie willst Du den TV 2.0 anschliessen ?

Noch ein Hinweis wenn die Internet-Box nur durch eine Wand oder Decke getrennt ist, kann man ohne grosse Probleme die HD-Phone über die DECT Verbindung mit der Internet-Box verwenden.

Highlighted
Super User
6 von 8

@Burni

 

Du kannst/musst am Standort des Routers eine sogenannte BBR Steckdose installieren lassen. Ueber diese Dose wird das Analogtelefonsignal in die bestehende Installation zurückgespiesen und die bisherigen Tel-Anschlüsse sind wie bisher nutzbar.

 

Und ja, die Aussage des Supporters ist korrekt. Bis Ende 2017 wird das so oder so umgestellt.

 

Und nein, Festnetztelefonie musst darfst du nicht kündigen, wenn du weiterhin Festnetztelefonie verwenden möchtest. Telefonie via AllIP / VoIP gilt auch als Festetztelefonie.

 

Und ja, wenn du bei Vivo/TV2.0 Festnetz kündigst, geht auch die alte Technologie nicht mehr - die geht so oder so nicht mehr beim Wechsel auf TV2.0

 

Gruess, POGO 1104

keep on rockin'
Editiert
Highlighted
Level 1
7 von 8

ich habe vor kurzem auch ein vivo abo übernommen, mit tv 2.0 und internet box/router. mir war kein problem die neue ip telefonie mit meiner alte dect telefons anzuschliessen. der techniker hat alles installiert so dass keine von meiner 3 fons muss am box angeschlossen sein, und die funktionieren perfekt. die einzige unterschied ist dass jetzt muss der internet box immer eingeschaltet bleiben, sonst keine festnetz telefonie.  auch sind mein box und fax im kellergeschoss während die andere fonanschlüsse und tv box im eg und 1og sind, weit enternt vom router.  für den tv box braucht man einen adapter um den internet tv signal über dem wifi laufen  zukönnen. also so kompliziert muss die ip telefonie nicht sein.

Highlighted
Level 3
8 von 8

moralische Probleme ? diese möchte ich haben. Du würdest ja ein SC TV 2.0 wollen und es auch kriegen. Nur die Technologie wäre eine andere. DAs ganze ist um einiges besser als das vorige und zum gleichen Preis.

 

Dir würde ich einen Providerwechsel ans Herz legen, du wärst schnell wieder hier und würdest nie mehr solche Postings schreiben.

Nach oben