abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Ethernet Kabel für UHD TV: 100MBit vs 1000Mbit

Novice
1 von 7

Gestern habe ich die neue UHD Box erhalten und dazu ein neues Ethernetkabel (1000Mbit). Leider ist es nur 10 Meter und damit zu kurz. Ich habe jetzt einfach das alte Kabel (100Mbit, 15 Meter) verwendet und es scheint zu funktionieren, Ronaldo ägerte sich jedenfalls gestochen scharf über die Isländer.

Hat jemand Ahnung und weiss ob es doch besser wäre das neue Kabel zu verwenden? Und falls ja, bietet Swisscom auch eine 15 Meter Version an?

 

Danke und Gruss

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
4 von 7

@Letti schrieb:

Danke für die schnelle Antwort!

Und lohnt es sich dies zu kaufen oder ist es eher unnötig? Wirkt sich dies auf die Bildqualität aus oder einfach nur auf den Bildfluss (sprich weniger / keine Ruckler ect)?


Es ist immer besser wenn Du kein Mischnetzwerk hast mit 1Gbit/s und 100 Mbit/s Kabel.

Funktionieren kann es schon wenn es nicht anders möglich ist.

6 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 7
Novice
3 von 7

Danke für die schnelle Antwort!

Und lohnt es sich dies zu kaufen oder ist es eher unnötig? Wirkt sich dies auf die Bildqualität aus oder einfach nur auf den Bildfluss (sprich weniger / keine Ruckler ect)?

Super User
4 von 7

@Letti schrieb:

Danke für die schnelle Antwort!

Und lohnt es sich dies zu kaufen oder ist es eher unnötig? Wirkt sich dies auf die Bildqualität aus oder einfach nur auf den Bildfluss (sprich weniger / keine Ruckler ect)?


Es ist immer besser wenn Du kein Mischnetzwerk hast mit 1Gbit/s und 100 Mbit/s Kabel.

Funktionieren kann es schon wenn es nicht anders möglich ist.

Super User
5 von 7

Was steht auf dem alten Kabel drauf? Cat5, Cat5e, Cat6 ?

 

Wie kommst du drauf, dass es "nur" ein 100Mbit Kabel ist?

 

Sind 4 oder 8 Adern verwendet im Kabel?

keep on rockin'
Super User
6 von 7

Auch die UHD Box hat nur einen Fast Ethernet Anschluss (100Mbps).

Es spielt also keine Rolle.

 

BTW. Dein 100MBps Kabel müsste demnach nur 4 Adern haben, ansonsten ist es schon fast garantiert, dass darüber auch 1000Mbps laufen würde. Auf den Permanent Link im Haushalt hat auch eine niedrige Komponenten (Kategorie) bis 1000Mbps kaum einen Einfluss.

 

 

Nachtrag: Ganz egal welches Kabel man nimmt ist es auch nicht. Im Falle einer Internet Box kann diese den Link nicht aushandeln falls nur (eine normierte) 4 Draht Ethernetverkabelung vorhanden wäre. Da müsste man einen Switch verbauen... Swisscom hats nicht so mit qualitativ guten NIC's in ihren aktuellen Produkten. Betrifft TV Box wie auch die Router *scnr :D


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Super User hed
Super User
7 von 7

Das Problem besteht nicht nur bei den NIC's von Swisscom-Produkten.

 

Es gibt z.B. immer wieder Laptops bekannter Hersteller mit top Marken NIC-Chipsätzen welche Mühe haben mit der Autonegotiation, wenn man alte 4-adrige LAN-Kabel verwendet.

 

Daher gehören alte 100 Mbps Netzwerkkabel fachgerecht entsorgt und Elektriker, welche heute noch gesplittete Multimedia-Installationen bauen, bestraft.