abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Cisco WRP400 G2 Übertragung friert nach einigen Sekunden ein

Contributor
1 von 35

Hallo zusammen

 

Folgendes Problem:

Wenn ich meine zweite Swisscom TV Box an den Cisco WRP400 anschliesse funktioniert die TV Übertragung 4-5 Sekunden dann friert das Bild ein. Nach ein paar Sekunden kommt dann die Meldung dass der Netzwerkanschluss nicht mehr vorhanden ist. Schalte die Swisscom TV Box ab. Warte ein paar Sekunden, schalte die Box wieder ein, gleiches Spiel. 4-5 Sekunden funktioniert die Übertragung dann nicht mehr.

 

Wenn ich die zweite Box an den Swisscom Centro Piccolo Router anschliesse, funktioniert es einwandfrei.

 

Hab mich ein wenig informiert und die 4-5 Sekunden ist vermutlich der Zeitpunkt wenn die Übertragung von Unicast zu Multicast wechselt.

 

Der Cisco WRP400 sollte ja IGMP V3 unterstützen, hab im Setup des WRP400 "was" eingestellt, wird aber nicht die richtige Einstellung sein.

 

Im moment ist folgendermassen eingerichtet. VDSL Signal ist Centro Piccolo angeschlossen, ist als DHCP Router konfiguriert, erste Swisscom TV Box ist am Port 1 des Swisscom Router angeschlossen.

Am zweiten Port habe ich den Cisco WRP400 angeschlossen. DHCP deaktiviert, verwende den Cisco als WLAN Access Point und wollte die zweite Swisscom TV Box anschliessen.

 

Hat jemand eine Ahnung warum es nicht funktioniert?

 

Gruss Paolo

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
32 von 35

@o.s.t. schrieb:

Dormiglione schrieb: 

@ o.s.t

Die Einstellungen RIP Enabled und NAT im WRP400 wirken auch wenn das DHCP im WRP400 disabled ist.


ich hab auch nie das Gegenteil behauptet...

 

Und dann nochmals: Auch wenn du keine Lust hast, den Piccolo zu bridgen - das scheint DIE Variante zu sein, welche am ehesten funktioniert - Tuxone hats ja ziemlich genau beschrieben.

 

...aber irgendwie ignorierst du gewisse Beiträge hier...

 

o.s.t.



Erstens, ich ignoriere eure Beiträge nicht und es ist absolut nicht fair dass du so etwas behauptest, hab einige eurer Vorschläge ausprobiert. Ich habe mehrmals gesagt dass ich den piccolo nicht bridgen werde. Auch wenn es wunderbar beschrieben worden ist (vielen dank für die hilfreichen Beiträge) bedeutet es nicht dass ich alles ausprobieren werde, was ich hier lese.

 

So kommen wir zum wichtigen Teil. Ich konnte es natürlich nicht lassen und hab im Cisco Forum nach ähnlichen Fällen gesucht.

 

Habe nun folgende Konfiguration ausprobiert und es funktioniert. Da heisst die zweite Swisscom TV Box ist am Cisco WRP 400 angeschlossen, Multicast Stream funktioniert und gleichzeitig funktioniert auch das Wireless. IGMPv3 des Cisco WRP400 funktioniert.

 

Folgende Konfiguration funktioniert

 

Centro piccolo:

- DHCP enabled

- Keine IP Weiterleitung

- Keine NAT-Standard Einstellung

 

Cisco WRP400:

- DHCP Router enable

- DNS Proxy enable

- UPnP disable

- IGMP v3 enable

- IGMP immediate leave enable

 

Lan Port 2 des Centro piccolo in den WAN Port des Cisco WRP400

Cisco WRP400 Reboot

 

Und siehe da, funktioniert. Ob es auch ohne Ruckler und Aussetzer funktionieren wird, zeigt dann die folgende Woche. Werde euch informieren ob es die ganze Woche funktioniert hat.

 

Gruss Paolo

34 Kommentare
Super User
2 von 35

Wenn ich meine zweite Swisscom TV Box an den Cisco WRP400 anschliesse funktioniert die TV Übertragung 4-5 Sekunden dann friert das Bild ein

 

Was ist der Grund das Du nicht beide TV-Boxen am Router anschliesst ?

Am Router muss man normal nichts verändern.

 

Dieser Cisco WRP400 G2 ist vermutlich das Problem, habe auch kein Feedback von anderen Anwender das dieser Cisco WRP400 für TV im Einsatz ist.

 

Werde mich mal mit der Spezifikation von diesem Cisco auseinandersetzen.

 

Bei mir läuft der WLAN-Kit von Swisscom vom Router bis zur TV-Box und dort ist zusätzlich mit LAN ein Cisco AccessPoint WAP4410N angeschlossen für alle WLAN fähigen Mac und PC und das funktioniert, momentan sind 6 Wlan Geräte vorhanden.

 

Walter

 

 

Editiert
Contributor
3 von 35

Hallo Walter

 

Danke für deine Antwort. Der Centro Piccolo hat nur 2 Lan Ports. Deshalb wollte ich mit dem WRP 400 quasi ein WLAN und Lan Access Point einrichten.

Im Anhang eine Grafik welche die aktuelle Installation zeigt. Ist halt ein wenig englisch weil ich im Cisco USA Support Forum die Frage auch gestellt habe.

 

Installation.png

Super User
4 von 35

Vermutlich macht bei Deinem Cisco der Switch ein Problem, selber würde ich an den Swisscom Router einen zusätzlichen Switch anschliessen und dort die beiden TV-Boxen anschliessen, den Cisco dann weiter als AccessPoint verwenden.

 

Achtung ! beim Swisscom Switch wurde erwähnt das dieser nicht 100% IGMP tauglich sei, zu finden unter Bewertung ?

 

Schau Dir noch den Link unten an.

 

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/Switch-mit-QoS-und-IGMPv3-f%C3%BCr-W...

 

Walter

 

Editiert
Contributor
5 von 35

Bin jetzt nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe. Der Swisscom Router ist nicht IGMP tauglich? 

 

Gruss Paolo

Super User
6 von 35

Bin jetzt nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe. Der Swisscom Router ist nicht IGMP tauglich?

 

Nein, der Cisco WLAN Router welcher jetzt als AccessPoint und Switch funktioniert.

 

Hast Du schon mal probiert am Swisscom Router die TV Hauptbox einzustecken und am Cisco nur die zweite TV Zusatzbox.

 

N.b. wurde Dir nicht das Angebot bei der Installation unterbreitet den Swisscom WLAN Router zu einem Aufpreis von Fr. 100,- zu beziehen, dieser hat 4 LAN Anschlüsse ?

 

Walter

 

 

Super User
7 von 35

 

Wenn du den centro picolo als Modem betreibst, sprich diesen als Bridge verwendest und nur den WRP400 als igmp proxy verwendest könntest du Erfolg haben. [1]

Ich vermute mehr schlecht als recht, aber ein Versuch ist es Wert.

Bemüht man die goggle Suche ist der Erfolg in Sachen IPTV bei den Linksys Cisco Devices doch eher im bescheidenen Rahmen.

Erfolg hat man mit Linux Router und derren igmpproxy. Bei allem anderen wird es schwierig weil man nicht genau weiss was gemacht wird und wo man evtl ansetzen könnte.

Es fänt an bei einem funktionierenden igmp Proxy, über eine Firewall die man möglicherweise anpassen muss und hört bei einem erfolgreichem Betrieb beim igmp snooping auf.

 

 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
8 von 35

@Walter

Die 1. Swisscom Box ist am Lan Port 1 des Centro piccolo. Der zweite Lan Port des Centro piccolo ist mit Lan Port1 des Cisco verbunden. Die zweite Swisscom TV Box ist am Cisco Router angeschlossen.

 

Die erste Swisscom TV Box läuft ach ohne Probleme. Bei der zweiten über den WRP400 geht es nicht.

 

Gruss Paolo

Contributor
9 von 35

@TuxOne

Deinen Vorschlag werde ich auf alle Fälle ausprobieren. Mal schauen.

 

Gruss Paolo

Contributor
10 von 35

Frage: Wie hast Du denn Deinen  Cisco Router konkrett konfiguriert?

Contributor
11 von 35

@Stefan-zh

 

Der WRP400 ist folgendermassen konfiguriert:

- Keine ADSL/VDSL Angaben

- Dem Router eine statische IP zugewiesen

- DHCP disabled

- Wireless Lan aktiviert, WPA2K verschlüsselt

- IGMP v3: enabled

- IGMP Proxy: enabled

- Immediate Leave: enabled

- QoS: die Mac Adresse der zweiten Swisscom TV Box eingetragen und High Priority

 

Brauchst du noch mehr Angaben? Kenn mich in dem Thema nicht so aus, deshalb falls es noch zusätzliche Sachen wichtig sind, einfach mitteilen. Bin froh um jeden Hinweis.

 

Gruss Paolo

Super User
12 von 35

Eine Lösung, welche sicher funktioniert:

 

EDIT: sehe grade, dass diese Variante weiter oben Walter schon gepostet hat....

 

Gehe mit dem LAN-Kabel, bevor du in den WRP400 gehst, zuerst in DIESEN Switch. Dann von diesem Switch auf die 2. TV Box und auf den WRP400. Der erwähnte Switcfh ist nach vielen Hinweisen SCTV tauglich, der eingebaute vom WRP anscheinend nicht.

 

Imho kommen die IGMP Einstellungen vom WRP400 nur zum Tragen, wenn du den WAN-Anschluss verwendest, was du aber richtigerweise nicht tust, wenn du den WRP nur als AP und Switch verwenden möchtest (ohne Router)

 

o.s.t.

keep on rockin'
Editiert
Contributor
13 von 35

@Dormiglione schrieb:

@Stefan-zh

 

Der WRP400 ist folgendermassen konfiguriert:

- Keine ADSL/VDSL Angaben

- Dem Router eine statische IP zugewiesen

- DHCP disabled

- Wireless Lan aktiviert, WPA2K verschlüsselt

- IGMP v3: enabled

- IGMP Proxy: enabled

- Immediate Leave: enabled

- QoS: die Mac Adresse der zweiten Swisscom TV Box eingetragen und High Priority

 

Brauchst du noch mehr Angaben? Kenn mich in dem Thema nicht so aus, deshalb falls es noch zusätzliche Sachen wichtig sind, einfach mitteilen. Bin froh um jeden Hinweis.

 

Gruss Paolo


Hallo Paolo

 

Hast Du bei Advanced Routing (RIP) enabled ? Dies muss aktiv sein.

RTSP Support auf enabled stellen

IGMP auf 2 stellen

 

Dies mal ausprobieren, und dann sagen ob es besser ist.

Super User
14 von 35

Hast Du bei Advanced Routing (RIP) enabled ? Dies muss aktiv sein.


Die Einstellungs ist afaik nur wirksam,  wenn man den WRP als Router benutzt.

Wenn man den WAN Port also nicht anschliesst, dann fällt diese Einstellung auch flach...

Dies als Ergänzung zum letzten Satz von meinem oberen Posting....

 

o.s.t.

keep on rockin'
Contributor
15 von 35

@Stefan-zh schrieb:

@Dormiglione schrieb:

snip


Hallo Paolo

 

Hast Du bei Advanced Routing (RIP) enabled ? Dies muss aktiv sein.

RTSP Support auf enabled stellen

IGMP auf 2 stellen

 

Dies mal ausprobieren, und dann sagen ob es besser ist.



Werde ich heute ausprobieren und geb dir dann Bescheid. Versuch kann ja nicht schaden.

Highlighted
Contributor
16 von 35

@o.s.t. schrieb:

Eine Lösung, welche sicher funktioniert:

 

EDIT: sehe grade, dass diese Variante weiter oben Walter schon gepostet hat....

 

Gehe mit dem LAN-Kabel, bevor du in den WRP400 gehst, zuerst in DIESEN Switch. Dann von diesem Switch auf die 2. TV Box und auf den WRP400. Der erwähnte Switcfh ist nach vielen Hinweisen SCTV tauglich, der eingebaute vom WRP anscheinend nicht.

 

Imho kommen die IGMP Einstellungen vom WRP400 nur zum Tragen, wenn du den WAN-Anschluss verwendest, was du aber richtigerweise nicht tust, wenn du den WRP nur als AP und Switch verwenden möchtest (ohne Router)

 

o.s.t.


Vielen Dank für deinen Hinweis. Ich habe das Problem im Cisco Forum gepostet. Mal abwarten was sich dort ergibt.

Sollte sich beim Cisco Forum keine Lösung abzeichnen werde ich sicher deinen Vorschlag befolgen und den Weg über den separaten Switch gehen.

 

Gruss Paolo

Contributor
17 von 35

Bin beim surfen auf folgenden Link gestossen

http://forum.zyxel.ch/forum/messageview.cfm?catid=4&threadid=3775

 

Auszug:

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Tag

Swisscom verwendet für das Bluewin-TV eigene QoS und Multi-PVC Einstellungen, somit ist Bluewin-TV auf das Netopia bzw. Motorola Modem angewiesen.
Eine Möglichkeit Bluewin-TV und den P-2802HWL zu Betreiben ist folgende:
1.. Konfigurieren Sie auf dem P-2802HWL den LAN1 Port als WAN Port ( Network > WAN > WAN Interface Setup )
2. Verbinden Sie das Netopia mit dem P-2802HWL an den LAN1 Port.
3. Aktivieren Sie im Netopia das IP Passtrough für den P-2802HWL ( Expertenmodus > Konfigurieren )
Das Netopia ist so immer noch als PPPoE Terminierung im Einsatz, auch das Bluewin-TV Gerät wird direkt an das Netopia angeschlossen.
Durch einschalten des IP Passtrough wird jedoch der gesamte Internet Verkehr direkt Transparent an das P-2802 weitergeleitet. Am WAN (LAN1) Port wird direkt mit der öffentlichen IP gearbeitet, so sind normale Portweiterleitungen und VPN Verbindungen gewährleistet.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wäre so eine Konfiguration mit dem Centro Piccolo und dem Cisco WRP400 möglich?

Gruss Paolo

Super User
18 von 35

Ja der Centro piccolo kann das.

Das Problem wird aber weiterhin bestehen solange du keinen Switch beim piccolo hast und an diesen die STB'en hängst.

Interessant wäre aber trotzdem noch ob der WRP400 als Router die STB'en bedienen kann.

Solange der piccolo noch routet könnte es sein das der WRP400 die mcast Packete verwirft. Ist der piccolo im bridge mode routet nur noch der WRP400 und da hat einer behauptet das funktioniere einwandfrei. Zitat: "So hat man wieder Spass mit VDSL und Bluewin-TV!"  😄

 

Alles andere ist schon zig mal beschrieben und eher langweilig.

Das Fazit ist mehr oder weniger immer das gleiche: Hänge die STB an das Swisscom Gateway und richte eine IP-Weiterleitung oder NAT-Standard-Modus auf dein eigenen Router ein (je nach OS und Bedarf) usw.

Neu hat Swisscom den GS105E im Sortiment, welcher sogar IGMP snooping kann (wobei ich nicht weiss mit welcher Firmware und Konfiguration dieser ausgeliefert wird)

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Editiert
Contributor
19 von 35

@Dormiglione schrieb:

@Stefan-zh schrieb:

@Dormiglione schrieb:

snip


Hallo Paolo

 

Hast Du bei Advanced Routing (RIP) enabled ? Dies muss aktiv sein.

RTSP Support auf enabled stellen

IGMP auf 2 stellen

 

Dies mal ausprobieren, und dann sagen ob es besser ist.



Werde ich heute ausprobieren und geb dir dann Bescheid. Versuch kann ja nicht schaden.


Ausprobiert, das gleiche Resultat. Nach ein paar Sekunden "freeze"

 

Gruss Paolo

Super User
20 von 35

Beim Angebot vom Swisscom Switch erstaunt mich die Bemerkung unten.

 

Der Switch ist robust und funktioniert tadellos. Aber ja nicht mit Swisscom TV verwenden!!! Jedes Netz geht gnadenlos zu Boden und HD Sender kann man so oder so vergessen. Dieser Switch ist nicht IGMP tauglich, broadcastet also alle Swisscom TV Daten an alle anderen Interfaces am Switch. Bedeutet: Wireshark am Computer angeschaltet und gestaunt, dass der Computer (und somit alle anderen Geräte im Netz) pro Sekunde 1000 Pakete empfangen, welche eigentlich nur zur Swisscom Box geswitcht werden sollten. Swisscom sollte dieses Gerät nicht mehr anbieten und den tauglicheren Nachfolger GS105E (mit IGMPv 3 Fähigkeit) verkaufen (welcher keinen Rappen mehr kostet). Dann hätte der Spuk auch ein Ende.

 

N.B Du kannst ja mal so einen Switch bei Swisscom bestellen und wenn es nicht funktioniert zurückschicken,jedenfalls wenn es geht hast Du dein Problem gelöst.

 

Walter

 

Nach oben