abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Bild friert ein

Novice
41 von 58

@hed schrieb:

Es ist nicht immer ein Neustart der Box notwendig. Viele User neigen da zu übertrieben raschen radikalen Aktionen. Zumindest bei mir genügt es bei der erwähnten Meldung, 20-30s zu warten, und dann mit der OK-Taste auf der FB zu bestätigen oder einen Sender retour und dann wieder vorwärts auf den ursprünglichen Sender zu springen.


Übertrieben rasche radikale Aktionen? Wenn OK-Taste drücken nichts bringt, Sender Wechsel nicht möglich ist, und täglich solche Sachen passieren dann ist irgendwann die Geduld mal zu Ende.

Ich erwarte hier auch keine Lösungen, sondern zeige Probleme auf, damit andere Betroffene merken dass Sie nicht alleine sind.

Super User
42 von 58

@acome schrieb:

@hed schrieb:

Es ist nicht immer ein Neustart der Box notwendig. Viele User neigen da zu übertrieben raschen radikalen Aktionen. Zumindest bei mir genügt es bei der erwähnten Meldung, 20-30s zu warten, und dann mit der OK-Taste auf der FB zu bestätigen oder einen Sender retour und dann wieder vorwärts auf den ursprünglichen Sender zu springen.


Übertrieben rasche radikale Aktionen? Wenn OK-Taste drücken nichts bringt, Sender Wechsel nicht möglich ist, und täglich solche Sachen passieren dann ist irgendwann die Geduld mal zu Ende.

Ich erwarte hier auch keine Lösungen, sondern zeige Probleme auf, damit andere Betroffene merken dass Sie nicht alleine sind.


 

Es sind sicher Probleme vorhanden aber leider bekommt man zu wenig Info wie die ganze Installation vor Ort aussieht, man kann auch direkt den Swisscom Support kontaktieren welcher mehr Möglichkeiten hat um Messungen etc. mit Ferndiagnose zu ermitteln.

 

Der andere Weg ist hier über das Commnity, welches aber hauptsächlich von Kunden für Kunden da ist, um jetzt Fragen zu beantworten müssen aber von den Fragesteller mehr Angaben vorhanden sein wie zuhause die Installation aussieht, z.b. wie die TV 2.0 Box angeschlossen ist, welche Leistungsdaten im Routermenu vorhanden sind, ob es zusätzliche WLAN oder Bluetooth Geräte in der Nähe hat etc.

Contributor
43 von 58

Naja, wenn das alte SCTV tip top funktioniert hat, an der Installation im Haus nichts geändert wurde und TV 2.0 Probleme macht, wieso soll dann das Problem beim Benutzer liegen?

Live TV funktioniert bei mir soweit, manchmal (selten) friert das Bild ein. Replay und Aufnahmen brechen immer wieder ab und bringen die Meldung die Sendung sei fertig. Beide Mal ein Stream... der eine geht, der andere spinnt. Das wird kaum ein Problem bei mir in der Hausinstallation sein.

Super User
44 von 58

@infinity schrieb:

Naja, wenn das alte SCTV tip top funktioniert hat, an der Installation im Haus nichts geändert wurde und TV 2.0 Probleme macht, wieso soll dann das Problem beim Benutzer liegen?

Live TV funktioniert bei mir soweit, manchmal (selten) friert das Bild ein. Replay und Aufnahmen brechen immer wieder ab und bringen die Meldung die Sendung sei fertig. Beide Mal ein Stream... der eine geht, der andere spinnt. Das wird kaum ein Problem bei mir in der Hausinstallation sein.


 

Wenn Du uns nur so eine Info gibst kann man keine grosse Hilfe geben, TV 2.0 ist nicht gleich wie das alte TV System und es müssen vielleicht Anpassungen gemacht werden.

TV 2.0 hat ja auch Bluetooth und nicht mehr Infrarot, also im WLAN Bereich.

Auch sollte man die TV 2.0 Box nicht zu nahe bei einem WLAN Router aufstellen.

Contributor
45 von 58

Trotzdem.. wieso soll Live TV funktionieren und die Aufnahmen und Replay spinnen rum? Beide Male über die gleiche Infrastruktur? Wo liegt der Unterschied von Live und Aufnahme oder Replay, bezogen auf meine Hausinstallation?

Super User hed
Super User
46 von 58

Wo technisch der Unterschied zwischen Live und Replay liegt habe ich hier im Forum auch schon mehrmals beantwortet, aber gerne nochmals:

- Live ist ein UDP-Multicast-Stream

- Replay ist ein TCP-Unicast-Stream

Die QoS-Markierungen sind zudem unterschiedlich (Live DSCP34 (AF 31), Replay DSCP 10 (AF 11)). Weshalb hier unterschiedliche Werte verwendet werden habe ich bei Swisscom kürzlich angefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

 

Wenn die TV-Box direkt mit dem Router über ein Ethernet-LAN verbindest, macht das natürlich alles keinen Unterschied. Wenn's aber via WLAN, PowerLAN oder Switches läuft, kann es u.U. schon Abhängigkeiten geben.

 

Daher muss ich WalterB voll recht geben: Zu jeder Problemmeldung gehört eine exakte Beschreibung des Netzwerkes bzw. der Infrastruktur:

- Router-Typ

- Anschlussprofil und gemessene Werte (z.B. mit hsi-Speedtest)
- Art der Verbindung Router <--> TV-Box

- Welche Fremdgeräte (Switches, WLAN, Power-LAN) werden für die Vernetzung eingesetzt (genaue Gerätebezeichnungen und Firmware/Software)

- Bei Problemen mit der FB: Bluetooth-Quellen in der Nähe (z.B. Apple TV, ...)

Ohne genaue Angaben der Infrastruktur ist eine Fehlermeldung nahezu wertlos.

 

Expert Pro
47 von 58

@hed schrieb:

Wo technisch der Unterschied zwischen Live und Replay liegt habe ich hier im Forum auch schon mehrmals beantwortet, aber gerne nochmals:

- Live ist ein UDP-Multicast-Stream

- Replay ist ein TCP-Unicast-Stream

Die QoS-Markierungen sind zudem unterschiedlich (Live DSCP34 (AF 31), Replay DSCP 10 (AF 11)). Weshalb hier unterschiedliche Werte verwendet werden habe ich bei Swisscom kürzlich angefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

 

Wenn die TV-Box direkt mit dem Router über ein Ethernet-LAN verbindest, macht das natürlich alles keinen Unterschied. Wenn's aber via WLAN, PowerLAN oder Switches läuft, kann es u.U. schon Abhängigkeiten geben.

 

Daher muss ich WalterB voll recht geben: Zu jeder Problemmeldung gehört eine exakte Beschreibung des Netzwerkes bzw. der Infrastruktur:

- Router-Typ

- Anschlussprofil und gemessene Werte (z.B. mit hsi-Speedtest)
- Art der Verbindung Router <--> TV-Box

- Welche Fremdgeräte (Switches, WLAN, Power-LAN) werden für die Vernetzung eingesetzt (genaue Gerätebezeichnungen und Firmware/Software)

- Bei Problemen mit der FB: Bluetooth-Quellen in der Nähe (z.B. Apple TV, ...)

Ohne genaue Angaben der Infrastruktur ist eine Fehlermeldung nahezu wertlos.

 


ja oder direkt zum Support, die haben dann auch mehrere Möglichkeiten (Messung, Routerverhalten) und die werden dann wohl oder übel zuerst den Anrufenden "verdächtigen", also Router Neustart, STB-Box Neustart, Reset, Verkabelung usw. Erst dann kann ein Ticket, bzw ein Techniker ausgelöst werden, auch wenn der Anrufende noch so fest überzeugt ist, dass es am neuen SC-TV 2.0 liegt. Nur wenn das so wäre, wieso habe ich nur die Software-Fehler die irgendwann behoben werden sein (Aufnahmen usw).

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User hed
Super User
48 von 58

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ja oder direkt zum Support, die haben dann auch mehrere Möglichkeiten (Messung, Routerverhalten) und die werden dann wohl oder übel zuerst den Anrufenden "verdächtigen", also Router Neustart, STB-Box Neustart, Reset, Verkabelung usw. Erst dann kann ein Ticket, bzw ein Techniker ausgelöst werden, auch wenn der Anrufende noch so fest überzeugt ist, dass es am neuen SC-TV 2.0 liegt. Nur wenn das so wäre, wieso habe ich nur die Software-Fehler die irgendwann behoben werden sein (Aufnahmen usw).

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es wird niemand verdächtigt, aber unabhängig der Meldung geht man an allen zumindest professionell arbeitenden Helpdesks (nicht nur bei Swisscom) immer systematisch nach den Checkliste von A-Z durch um die bekannten Lösungen durchzuspielen und bekannte Verursacher auszuschliessen. 

Expert
49 von 58

Hi

 

Naja, das stimmt grundsätzlich ja schon, nur so ganz optimal läuft das auch nicht.

 

Ich hatte z.B. in den letzten ca 2 Jahren 3-4 mal einen Swisscom-Techniker bei mir zu Hause. In keinen der Fälle lag das Problem bei mir..

 

Ich würde mir einfach  wünschen, das erst alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen werden, bevor ich gezwungen werden einen halben Tag zu opfern für nichts.

 

Auch bei mir ist TV2 direkt mit Kabel am Router, funktionieren tut es trotzdem nicht...

 

BTW: Ist es eigentlich möglich eine Störung zu melden ohne sich mit der Hotline zu quälen?

 

Grüsse

 

NotNormal

 

 

Expert Pro
50 von 58

@NotNormal schrieb:

Hi

 

Naja, das stimmt grundsätzlich ja schon, nur so ganz optimal läuft das auch nicht.

 

Ich hatte z.B. in den letzten ca 2 Jahren 3-4 mal einen Swisscom-Techniker bei mir zu Hause. In keinen der Fälle lag das Problem bei mir..

 

Ich würde mir einfach  wünschen, das erst alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen werden, bevor ich gezwungen werden einen halben Tag zu opfern für nichts.

 

Auch bei mir ist TV2 direkt mit Kabel am Router, funktionieren tut es trotzdem nicht...

 

BTW: Ist es eigentlich möglich eine Störung zu melden ohne sich mit der Hotline zu quälen?

 

Grüsse

 

NotNormal

 

 


du kannst sofort einen Service-Techniker beantragen, nur den bezahlst du, wenn die SC nicht schuld ist. Und das ist öfters der Fall, als man denkt. Denn ein defekter Router ist nicht unbedingt ein SC-Fehler. Und daher sind auch diese A-Z Abläufe. Und ein Techniker kommt nicht einfach so, da muss zuerst auch ein Ticket erfasst und freigegeben werden. Und leider sind da die Systems sicher auch nicht so perfekt, dass man genau sagen kann, wo das Problem liegt.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Expert Pro
51 von 58

@hed schrieb:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ja oder direkt zum Support, die haben dann auch mehrere Möglichkeiten (Messung, Routerverhalten) und die werden dann wohl oder übel zuerst den Anrufenden "verdächtigen", also Router Neustart, STB-Box Neustart, Reset, Verkabelung usw. Erst dann kann ein Ticket, bzw ein Techniker ausgelöst werden, auch wenn der Anrufende noch so fest überzeugt ist, dass es am neuen SC-TV 2.0 liegt. Nur wenn das so wäre, wieso habe ich nur die Software-Fehler die irgendwann behoben werden sein (Aufnahmen usw).

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es wird niemand verdächtigt, aber unabhängig der Meldung geht man an allen zumindest professionell arbeitenden Helpdesks (nicht nur bei Swisscom) immer systematisch nach den Checkliste von A-Z durch um die bekannten Lösungen durchzuspielen und bekannte Verursacher auszuschliessen. 


daher war mein "verdächtigt" auch in Gänsefüsschen, war eher ironisch gemeint :smileyvery-happy:

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Expert
52 von 58

Hi forevermore

 

Da hat Du mich glaub falsch verstanden:

 

1. Ich will keinen Technikter im Haus, da hier zu 99% nicht das Problem ist.

 

2. Ich will auch nicht nach Schema F behandelt werden. Wenn ich bei der Hotline Anrufe sollte da ein Haken bei "Kunde hat Ahnung von Technik" sein, dann braucht mich der Mitarbeiter auch nicht zu fragen ob der Stecker in der Steckdose ist.

 

Aber eigentlich will ich im Moment einfach TV schauen, was seit ca 3 Wochen so gut wie unmöglich ist.

Wenn ich jetzt die Hotline anrufe schicken die am Ende wieder jemanden vorbei, der feststellt das ich keine Probleme in meiner Installation habe und sie auch nicht wissen warum es nicht geht. Das hatte ich schon diverse male...

Super User
53 von 58

@NotNormal schrieb:

Hi forevermore

 

Da hat Du mich glaub falsch verstanden:

 

1. Ich will keinen Technikter im Haus, da hier zu 99% nicht das Problem ist.

 

2. Ich will auch nicht nach Schema F behandelt werden. Wenn ich bei der Hotline Anrufe sollte da ein Haken bei "Kunde hat Ahnung von Technik" sein, dann braucht mich der Mitarbeiter auch nicht zu fragen ob der Stecker in der Steckdose ist.

 

Aber eigentlich will ich im Moment einfach TV schauen, was seit ca 3 Wochen so gut wie unmöglich ist.

Wenn ich jetzt die Hotline anrufe schicken die am Ende wieder jemanden vorbei, der feststellt das ich keine Probleme in meiner Installation habe und sie auch nicht wissen warum es nicht geht. Das hatte ich schon diverse male...


Das ist das Problem, Sie schicken immer einen Techniker vorbei(kenne bald alle beim Vornamen :smileyvery-happy: ) auch ich bin vom Fach werde aber immer nach Schema F behandelt (mir der Zeit regt es ei nicht mehr auf :smileymad: )

Aber ich gebe Dir recht, es gibt Momentan einfach zuviele Probleme, was für eine Software Version hat Deine TV Box??

 

eDIT: Sorry meinte die IB Box

Tschamic

*Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung.*
*P.S. Den "Daumen hoch" kann man, wenn es geholfen hat, drücken.*
Expert
54 von 58

Ich kann NotNormal gut verstehen.

 

Der Swisscom Support ist gut. Aber nicht sehr gut. Es gib auch bei Swisscom Schwächen.

Diese sind meiner Meinung nach im CRM zu suchen. Es passiert einfach zu oft, dass man wegen des selben Problems mehrmals anrufen muss, dann verschiedene Mitarbeiter am Telefon hat, und somit jedes Mal erneut die ganze Sache erklären muss. Und dann beginnt das Spielchen mit der Checklist von neuem. Das ist für den Kunden mühsam und zeitraubend, für die Swisscom ist es vor allem teuer.

Den Kunden kennen, das wird in unserer Zeit immer wichtiger.

Hätte die Swisscom ein gutes CRM, könnten Sie Kosten sparen und die Kunden Nerven.

Super User
55 von 58

@funghi schrieb:

Ich kann NotNormal gut verstehen.

 

Der Swisscom Support ist gut. Aber nicht sehr gut. Es gib auch bei Swisscom Schwächen.

Diese sind meiner Meinung nach im CRM zu suchen. Es passiert einfach zu oft, dass man wegen des selben Problems mehrmals anrufen muss, dann verschiedene Mitarbeiter am Telefon hat, und somit jedes Mal erneut die ganze Sache erklären muss. Und dann beginnt das Spielchen mit der Checklist von neuem. Das ist für den Kunden mühsam und zeitraubend, für die Swisscom ist es vor allem teuer.

Den Kunden kennen, das wird in unserer Zeit immer wichtiger.

Hätte die Swisscom ein gutes CRM, könnten Sie Kosten sparen und die Kunden Nerven.


Du meinst "die Dokumentation und Verwaltung von Kundenbeziehungen", das haben Sie, aber nicht jeder von der Hotline benützt dieses :smileywink:

 

Tschamic

*Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung.*
*P.S. Den "Daumen hoch" kann man, wenn es geholfen hat, drücken.*
Expert
56 von 58

Interessant.

Dann glaube ich, wird dieses Tool leider zu wenig eingesetzt.

Oder der Umgang damit wird zu wenig geschult. :smileywink:

Expert Pro
57 von 58

@Tschamic schrieb:

@NotNormal schrieb:

Hi forevermore

 

Da hat Du mich glaub falsch verstanden:

 

1. Ich will keinen Technikter im Haus, da hier zu 99% nicht das Problem ist.

 

2. Ich will auch nicht nach Schema F behandelt werden. Wenn ich bei der Hotline Anrufe sollte da ein Haken bei "Kunde hat Ahnung von Technik" sein, dann braucht mich der Mitarbeiter auch nicht zu fragen ob der Stecker in der Steckdose ist.

 

Aber eigentlich will ich im Moment einfach TV schauen, was seit ca 3 Wochen so gut wie unmöglich ist.

Wenn ich jetzt die Hotline anrufe schicken die am Ende wieder jemanden vorbei, der feststellt das ich keine Probleme in meiner Installation habe und sie auch nicht wissen warum es nicht geht. Das hatte ich schon diverse male...


meint ihr wirklich der Supporter den ihr an der Line habt (vor allem bei Privatkunden), weiss um diese Probleme und kann entscheiden ob Techniker oder nicht ????? Die Supporter wussten ja auch sehr spät, das SC-TV 2.0 kommt, geschweige dann was von Softwarefehlern. Das sind Prozesse die seit Jahren existieren und meistens auch genügen. Du scheinst jetzt dort durch den Raster gefallen zu sein, aber die Swisscom ist ja nicht so, dass sie nicht helfen will, sondern in dem Fall (noch) nicht helfen kann, da die Probleme ja nicht vor Ort sind. Und ich glaube dir, dass du versiert genug bist, aber der Supporter hat halt keine andern Möglichkeitenbeim
Und bei einer Mio Kunden (nur SC-TV mässig gesehen), eine Beziehung aufzubauen, ist sicher nicht einfach. Zumal ja bei einer Störung sofort reagiert werden muss und nicht erst, wenn der Supporter A wieder im Hause ist. Auch die haben Ferien, oder Mittag oder frei. Das einzige was man erwarten könnte, dass diese die Vorgeschichte lesen und das sollte technisch möglich sein. Aber ehrlich gesagt, wenn ich wüsste, es sind schon 4 Technker bei dir im Hause gewesen, wäre ich dann auch ratlos. 
Soviel ich weiss, gibt es dann innerhalb der Swisscom andere Abteilungen, die sich in so einem Fall annehmen, damit du nur noch einen Ansprechpartner hast. Würde dies mal erwähnen
 
 
lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Highlighted
Contributor
58 von 58

übers wochenende hatte replay übelste probleme bei mir... bei den aufnahmen ging es grad noch so...

 

ständiges stocken und einfrieren des bildes... replay musste ich samstagabend einige male neustarten und dann vorspulen weil es sich immer wieder aufgehängt hat...

 

aber ja.... solang ich bei der arbeit bin funktioniert alles bestens, ich weiss wenigstens nichts vom gegenteil :-))

Nach oben