abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

myCloud Bilder hochladen

Novice
1 von 5
  1. Der Upload ist viel zu langsam (trotz guter Verbindung, es muss am Swisscom-Server liegen).
  2. Der Upload bringt immer einige Bilder mit Fehler, welche dann nachgeladen werden müssen.
  3. Die Alben müssen manuell in myCloud erstellt werden. Es können nicht mehrere Ordner mit Fotos hochgeladen werden, wobei dann der Ordner-Name automatisch den Album-Namen ergeben sollte.

Für mich ist dieses myCloud deshalb nur bedingt von Nutzen bzw. mit einem sehr grossen Aufwand verbunden (bei 780 Alben mit 27'000 Fotos).

4 Kommentare
Contributor
2 von 5

 

ciao roland,

 

danke für dein Feedback

 

für deinen photos/aperture usecase arbeitet das projekt übrigens an einem speziellen tool für mac und windows, welches automatisch deine ganze photo-library kontinuierlich archiviert und sie so auf tv, web und mobiles in original-qualität bereitstellt. das erspart dir dann das mühselige manuelle uploaden im web client.

 

 

Der Chrome Browser ist zurzeit der einzige, der eine API für Ordner bereitstellt.

Damit kannst du einen Ordner vom Deskop in den Web Client ziehen (drag'n'drop), und es müsste dann sämtlicher Inhalt hochgeladen werden. Die Ordnerstruktur wird dabei aber auch noch nicht als Album übernommen.

 

Beste Grüsse, Adrian

Contributor
3 von 5
Sali Adrian
Ich habe den Chrome Uploader auf dem Mac schon ein paar Mal ausprobiert. Bei mir hört er immer nach einer Weile auf, die Fotos upzuloaden und bringt bei jedem zusätzlichen File "später probieren" Meldungen. Ein Fortschrittsbalken fehlt, die Prozente sind auch falsch.
Ich bin auch nicht sicher, ob ich Duplicates habe, wenn ich einfach alles nochmals hochlade. Deshalb hatte ich einmal die tolle Idee, 5GB Fotos zu löschen. Das hat dann ziemlich lange gedauert (90min). Warum muss ich beim Löschen warten? 🙂
Denke, der Uploader braucht noch eine Menge Nacharbeit, bis der brauchbar wird.
Gruss
Martin
Contributor
4 von 5

 

ciao martin,

 

berechtigte frage mit dem löschen 🙂 - und auch das ist bald der vergangenheit.

 

wir verwenden einen object storage. und in der aktuellen version löschen wir auch tatsächlich dann das objekt/file, wenn du das wählst. leider dauert das so gegen 1.5 sekunden pro file - was bei 5gb fotos natürlich etwas unzumutbar ist. neu markieren wir die deletes dann nur noch, und holen das eigentliche löschen in der nacht nacht.

 

mit dem uploader meinst du den web-upload im browser? denn es gibt ja noch das "uploader" team, was eine desktop anwendung für deinen case programmiert - und die wären ganz traurig das so zu lesen 🙂

 

der web-upload egal ob chrome oder anderer browser wär eher für sporadische uploads hie und da gedacht.

auch die apis dieser browser sind offenbar und leider auf dies ausgelegt... wir hoffen da noch immer dass die w3c standartisierungstruppe mal endlich bessere apis dafür definiert... one day

 

 

 

 

 

Highlighted
Novice moe
Novice
5 von 5

Hallo Adrian

um das Thema nochmals aufzugreifen

 

Die oben genannten Probleme bestehen bei mir heute noch.

Vor allem das von Martin beschriebene Problem habe ich identisch.

 

Ist da etwas im Gange?

 

Mathias