abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Zugriff von Extern auf NAS zugreifen

Contributor
1 von 11
Hallo Forum Auf meinem NAS läuft eine Software, über welche ich unser Haus steuern kann. Leider bringe ich es per Dyndns nicht fertig von extern auf diesen zu zugreifen. Ich habe mittlerweile wirklich stunden damit verbracht. Ich habe mit ipchange gearbeitet, die IP gemäss Anleitung weitergeleitet. Trotzdem läuft das nicht. Habt Ihr eine Idee wie ich das sonst lösen kann? Ich verzweifle noch. Danke euch! p.s. Ich habe einen Centro Grande Router
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
10 von 11

Wenn du von Extern eine VPN-Verbindung auf dein Netz aufbaust, bist du ja sozusagen mitten in deinem LAN drin. Du kannst dann problemlos die entsprechende IP aufrufen und deren Webinterface erscheint. Also z.B. 192.168.1.1 für den Router oder 192.168.1.39 für das NAS oder eben 192.168.1.41 für das Proserv.

 

DynDNS ist nicht unbedingt notwendig, aber vorteilhaft. Der DynDNS Service kann auf dem Router laufen, aber auch das Synology NAS bietet einen DynDNS Clienten.

Alternativ kannst du auch via WAN IP den VPN Tunnel aufbauen, sofern die WAN IP dir bekannt ist. Die WAN IP ändert nur noch sehr selten...

 

Du kannst ja erstmal das VPN Zeugs testen mit der direkten WAN-IP und wenn das funktioniert, kannst du dich immer noch mit dem DynDNS rumschlagen....

 

POGO 1104

keep on rockin'
10 Kommentare
Highlighted
Expert
2 von 11

Was für ein NAS hast du? machst du wirklich eine IP weiterleitung und keine Portweiterleitung? 

----------------------------------------------------------------------------------------
*** Die Antwort ist... 42. ***
Contributor
3 von 11
Hallo Samy, danke für deine Antwort. Ich habe eine Synology DS212+. Habe beides probiert, Portweiterleitung (Port 5900, diesen dann auch in der Adresse mit Doppelpunkt eingegeben), und IP Weiterleitung. Hat beides nicht geholfen. Soll ich einen anderen Dienst als ipchange probieren?

Grüsse
Expert
4 von 11

Diese hatte ich auch bis vorgestern. Dann ist sie einfachso beim Staubsaugen runtergefallen :smileymad:

 

Ich habe den Dienst ipchange nie genutzt. Die Synology kann die Portfweiterleitung am Router für dich übernehmen, das würde ich mal so machen.  Und nutze den Standardport um wie ein Admin auf die Synology zuzugreiffen, ich glaube Port 5000 oder 5005. Ich habe immer den DynDNS Dienst von Synology genutzt, dieser hat aber ab und zu nicht funktioniert. Jetzt habe ich die Internet-Box von Swisscom und nutze diese Funktionen inkl. VPN. 

 

----------------------------------------------------------------------------------------
*** Die Antwort ist... 42. ***
Super User
5 von 11

Das ganze muss auch ohne VPN funktionieren.

 

Was hat Deine Software für einen Portr auf der Syno?

Hast Du einen DDNS?

 

Greez

Contributor
6 von 11

Danke für eure Inputs. Bin mit meinen Nerven langsam echt am Ende. Habs mal über die Synology probiert, leider ohne Erfolg. Jetzt habe ich mal einen bezahlten DynDNS Dienst abonniert. Von Zoneedit.com. Leider schaffe ich es auch hier nicht.....

 

Bei mir ist speziell, dass diese Haussteuerungssoftware welche auf dem NAS läuft (heisst Proserv) ein Gerät imitiert mit einer eigenen neuen IP. Vielleicht ist dies das Problem....

Contributor
7 von 11
Du sagst die neue Internet-Box hat eine VPN Funktion? Denke das würde dann ja alle meine Probleme auf einen Schlag lösen. Demfall ruf ich mal bei der Swisscom an, und frage mal was das gute Gerät kosten soll....
Super User
8 von 11

@Sirroy schrieb:
Du sagst die neue Internet-Box hat eine VPN Funktion? Denke das würde dann ja alle meine Probleme auf einen Schlag lösen. Demfall ruf ich mal bei der Swisscom an, und frage mal was das gute Gerät kosten soll....

Nur die Internetbox PLUS hat einen VPN-Server. DIe IBPLUS kostet 299.-- / als treuer Kunde bekommts man evtl. etwas Rabatt......

 

ABER:

Da du ja glücklicher Synology Besitzer bist, nimm doch deren VPN-Server, musst einfach in der Paketverwaltung das entsprechende Paket herunterladen!

https://help.synology.com/dsm/?section=VPNCenter&version=1.2&link=vpn_setup.html

 

Hab ich auch in VErwendung und funktioniert 1A.

 

Gruess, POGO 1104

keep on rockin'
Editiert
Contributor
9 von 11

Super, eine gute Idee. Hab mir dieses Paket gestern Abend mal isntalliert. Hierzu benötige ich auch wieder eine Dyn DNS, ist das korrekt?
Ich sehe hier noch ein bisschen die Schwierigkeit, dass ich ja von Extern nicht direkt auf die NAS zugreifen möchte, sondern auf die IP, welche das Programm welches auf meiner NAS läuft erstellt hat. Heisst konkret:

NAS hat die IP 192.168.1.39
Das Paket "Proserv" welches auf der NAS läuft hat einen Dienst gestartet welcher die IP 192.168.1.41 hat.

Wenn ich jetzt mit dem Handy im WLAN eingeloggt bin, kann ich problemlos auf ide IP 192.168.1.41 zugreifen und die Hausautomation bedienen (Licht, Jalousien etc.) Das ganze möchte ich nun auch von extern machen können....funktioniert dass, wenn ich diese per VPN welcher auf der NAS läuft machen möchte?

Sorry, ist ein bisschen kompliziert....

Editiert
Super User
10 von 11

Wenn du von Extern eine VPN-Verbindung auf dein Netz aufbaust, bist du ja sozusagen mitten in deinem LAN drin. Du kannst dann problemlos die entsprechende IP aufrufen und deren Webinterface erscheint. Also z.B. 192.168.1.1 für den Router oder 192.168.1.39 für das NAS oder eben 192.168.1.41 für das Proserv.

 

DynDNS ist nicht unbedingt notwendig, aber vorteilhaft. Der DynDNS Service kann auf dem Router laufen, aber auch das Synology NAS bietet einen DynDNS Clienten.

Alternativ kannst du auch via WAN IP den VPN Tunnel aufbauen, sofern die WAN IP dir bekannt ist. Die WAN IP ändert nur noch sehr selten...

 

Du kannst ja erstmal das VPN Zeugs testen mit der direkten WAN-IP und wenn das funktioniert, kannst du dich immer noch mit dem DynDNS rumschlagen....

 

POGO 1104

keep on rockin'
Contributor
11 von 11

Hey Pogo 1104

Danke für deinen Denkanstoss. So hat es tatsächlich funktioniert. Hab mir auf der Synology dieses VPN App installiert, auf der Firewall der Syno dieses App autorisiert und auf dem Router den Port TCP 1723 freigeschalten. Danach habe ich auf IPchange.com eine DynDNS erstellt, diese im Router unter VPN ebenso eingeschalten.

Jetzt konnte ich nur noch auf dem Iphone die VPN Verbindung erstellen mit den Zugangsdaten der Syno und schon hatte ich Zugriff auf mein Netz. Jetzt kann ich auch von auswärts zuhause das Licht und die Rolläden steuern wenn ich was vergessen habe.

 

Danke euch!