abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Wechsel von Vivo Casa 5* zu Vivo L - Fritzbox 7390

Contributor
1 von 11

Neue Vivo Kombi Abos.

 

Hallo Zusammen.

 

Wenn ich vom Vivo Casa 5* auf Vivo L wechseln möchte wird mein Anschluss auf ALLIP geschalten.

 

Ich bekomme eine neue TV Box und muss das Telefon künftig am Modem einstecken.

 

Ist das soweit richtig?

 

Der einzige Motivationsgrund wäre dass das neue Abo 10.- günstiger ist.

 

Meine FritzBox 7390 funktioniert dann wohl nicht mehr? Gibts da Erfahrungen?

 

Gruss.

10 Kommentare
Super User
2 von 11

@bloupx schrieb:

Neue Vivo Kombi Abos.

 

Hallo Zusammen.

 

Wenn ich vom Vivo Casa 5* auf Vivo L wechseln möchte wird mein Anschluss auf ALLIP geschalten.

 

Ich bekomme eine neue TV Box und muss das Telefon künftig am Modem einstecken.

 

Ist das soweit richtig?

 DIes ist korrekt

Der einzige Motivationsgrund wäre dass das neue Abo 10.- günstiger ist.

 

Meine FritzBox 7390 funktioniert dann wohl nicht mehr? Gibts da Erfahrungen?

 Dies ist ebenfalls korrekt (Wegen VoiP)

Gruss.


Greez

Editiert
Highlighted
Contributor
3 von 11
Hallo, 10.-- günstiger stimmt, aber dafür keine Auslandtelefone und keine Livespiele mehr inbegriffen. Zudem bin ich mir nicht im klaren wie das mit den Senderpaketen aussieht. Bin auch an der gleichen Frage wie Du....
Expert
4 von 11

Telefonie

 

Doch, die FritzBox funktioniert weiterhin, ausser das Du den Analoganschluss der Fritzbox aus der Wandsteckdose (Reichle oder RJ-11)(nach dem Filter) ausstecken und neun am Swisscom Router am Analoganschluss 1 (RJ-11).

 

Internet

 

Jein, als 2. Router (angeschlossen am Swisscom Router) ja, als Modem/Router (ohne Swisscom Router) nein

 

Ich bekomme Ende nächster Woche(so Swisscom genug Manpower hat) auch von ***** > M mit AllIP und Swisscom TV 2.0 mit drei Boxen (vorher ISDN) und werde die Fritzbox weiterhin als 2. Router und Telefonzentrale weiter verwenden und den 2. AB Port mit mit einem Auerswald Box auf den Internen Port der Fritz Box zu nehmen, so das ich zwei Leitungen gleichzeitig verwenden kann (analog), da die Swisscom die VoIP Daten nicht rausgibt ¦#@¦#!!

 

So kann ich am internen S-Bus weiterhin meine geliebten Gigaset DX600A ISDN Festnetztelefone weiterverwenden.




IT - Fachmann mit jahrelanger Erfahrung mit Windows/Mac Server und Client, Telekommunikation und Netzwerk.
Sehr gerne für Private (Heimnetzwerk, LAN/WLAN/Powerline/VPN/Cloud (OneDrive/GoogleDrive/iCloud etc.), TV UPC, Swisscom TV 2.0/2.0 UHD, Teleboy & Teleboy DSL, Heimkino, Internet, Email, Antivirus, Computereinstellungen, Smartphone, Tablets etc. Umstellung von Analog/ISDN zu AllIP/VoIP HD Telefon), Funk (Amateur/CB/PMR), AVM Fritz.Box, einfache Webseiten, Interdiscount, Brack Pakete & Conrad Paket
Editiert
Contributor
5 von 11

Danke für die Antworten.

 

Da ich ja den Centro Grande den ich habe als Modem nutzen müsste und die Fritzbox als Router verwenden könnte. hätte ich ein zweites Gerät rustehen das 1. nicht schön ausschaut, und 2. ja auch Strom braucht.

 

Ob sich da die 10.- noch Rechnen. Da ich mein Telefon ausserdem an einer anderen Dose eingesteckt habe als das Modem (anderes Zimmer) werde ich wohl alles lassen so wie es ist.

 

Irgendwann wird mich Swisscom dann schon zwingen. 😄

Export Pro
6 von 11

bloupx schrieb:

Ob sich da die 10.- noch Rechnen. Da ich mein Telefon ausserdem an einer anderen Dose eingesteckt habe als das Modem (anderes Zimmer) werde ich wohl alles lassen so wie es ist.

 


Auch dafür gibt es eine Lösung: "Re-Injection" nennt sich das. Das Argument mit dem Stromverbrauch der zwei Geräten gilts. Das finanzielle hingegen nicht: Du brauchst nie im Leben 10.- Strom pro Monat für das zusätzliche Gerät.

Contributor
7 von 11

Das Telefonsignal wird via die beiden Telefonbuchsen (RJ11?) in die interne Hausinstallation gespiesen wie ich durch Google erfahren habe.

 

Erfordert dies Technische Anpassungen durch einen Elektriker, Digitaldosen und dergleichen?

 

Danke und Gruss.

Novice
8 von 11

Ne Frage, sollte es nicht mit der Fritzbox 7390 funktionieren, diese unterstützt ja VoIP?

Editiert
Super User
9 von 11

Ja, aber: Swisscom giebt die SIP- Credentials nicht raus

 

Greez

Super User
10 von 11

@bloupx schrieb:

Das Telefonsignal wird via die beiden Telefonbuchsen (RJ11?) in die interne Hausinstallation gespiesen wie ich durch Google erfahren habe.

Erfordert dies Technische Anpassungen durch einen Elektriker, Digitaldosen und dergleichen?

Danke und Gruss.


Mit der Rückspeisung ins interne Telefonnetz gibt es im Community jede Menge Info.

 

Z.b. beim Link unten, bezieht sich aber nicht auf ISDN !

 

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-%C3%BCber-Festnetz-und/Analog-Telefon-und-swissc...

Novice
11 von 11
Danke für die Antwort.

Ich habe die frage hier gestellt, weil ich dem Techniker vom Support nicht vertraut habe. Dieser hat mir Bestätigt das ich meine FritzBox weiter verwenden kann. Er wollte nicht mal wissen welches Model ich habe.