abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Wechsel Glasfaser, bisherige Topologie Probleme?

Highlighted
Level 3
1 von 6
Bei uns steht demnächst ein Wechsel auf Glasfaser an, die Glasfaser-Steckdose wurde bereits installiert. Der Router soll im UG stehen, die Swisscom TV Box aber im EG. Geht das, denn soweit ich gelesen habe muss die Box direkt an den Router angeschlossen werden? Beim Fernseher haben wir nur einen Telefonanschluss, aber kein Ethernet (das braucht die Box doch, oder?). Und dann haben wir auch noch die Telefon-Basisstation im EG. Kann das der Swisscom-Techniker so einrichten, dass die Telefonanschlüsse weiterhin funktionieren?
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Super User
5 von 6

@SiBu schrieb:
Das Telefon ist ein 3er Set von Philips, Economy Line analog.
Das heisst die Telefone sollten weiterhin funktionieren?
Ja die Telefone funktionieren auf jeden Fall. Sollte ist das richtige Wort. Abhängig halt wie die Installation aussieht.
Wir haben tatsächlich eine Powerline, Devolo dLAN 500 AV Wireless+, was denkt ihr, reicht die Bandbreite für HD?
Ja das könnten sie. Gibt es aber Probleme und Störungen wird die Swisscom darauf hinweisen, dass diese Adapter nicht in ihrem Sortiment sind und nicht als geprüft ung genehmigt gelten. Support und "Garantie" gibt es nur für die eigene Hardware

 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

5 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 6

@SiBu schrieb:
Bei uns steht demnächst ein Wechsel auf Glasfaser an, die Glasfaser-Steckdose wurde bereits installiert. Der Router soll im UG stehen, die Swisscom TV Box aber im EG. Geht das, denn soweit ich gelesen habe muss die Box direkt an den Router angeschlossen werden? Beim Fernseher haben wir nur einen Telefonanschluss, aber kein Ethernet (das braucht die Box doch, oder?). Und dann haben wir auch noch die Telefon-Basisstation im EG. Kann das der Swisscom-Techniker so einrichten, dass die Telefonanschlüsse weiterhin funktionieren?

 

Di TV-Box kann über LAN Ethernetkabel) oder über ein WLAN Bridge (Wireless) oder über D-LAN (Powerline) angeschlossen werden, das beste ist in jedem Fall über LAN und die anderen Varianten sind nur da wenn es nicht anders geht.

 

Da beim neuen Router die Telefone direkt am Router abgeschlossen sind gibt es die Möglichkeit vorhandene Telefonleitungen als Verlängerung zu verwenden.

 

N.b. was ist das für eine Telefon-Basisstation ?

Highlighted
Super User
3 von 6

Der Swisscom Techniker ist grundsätzlich in der Lage das Problem zu lösen.

Die TV Box kann er mit einem Verbindungskit verbinden. Optimal wäre sicher eine Ethernetverbindung.

Funktioniert das mit den Verbindungskit's nicht wird er sicherlich auf einen Installateur verweisen welcher einen Weg für die Ethernetverbindung sucht.

 

Grundsätzlich ist der Router für die Rückspeisung der Telefonie vorgesehen. Mit mehr oder weniger Aufwand ist dies zu realisieren. Treffen sich in der Nähe der ftth Dose auch die Telefoninstallation, sollte er dies hinbringen 🙂

IdR. nimmt man bei der Installation der ftth Dose schon Rücksicht auf die örtlichen Gegebenheiten.

Aber keine Ausnahme ohne Regel. Habe auch schon eine Dose im Kübelfach der Küche gesehen. Macht nicht sehr viel Sinn 😄

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Level 3
4 von 6
Das Telefon ist ein 3er Set von Philips, Economy Line analog.
Das heisst die Telefone sollten weiterhin funktionieren?
Wir haben tatsächlich eine Powerline, Devolo dLAN 500 AV Wireless+, was denkt ihr, reicht die Bandbreite für HD?
Highlighted
Super User
5 von 6

@SiBu schrieb:
Das Telefon ist ein 3er Set von Philips, Economy Line analog.
Das heisst die Telefone sollten weiterhin funktionieren?
Ja die Telefone funktionieren auf jeden Fall. Sollte ist das richtige Wort. Abhängig halt wie die Installation aussieht.
Wir haben tatsächlich eine Powerline, Devolo dLAN 500 AV Wireless+, was denkt ihr, reicht die Bandbreite für HD?
Ja das könnten sie. Gibt es aber Probleme und Störungen wird die Swisscom darauf hinweisen, dass diese Adapter nicht in ihrem Sortiment sind und nicht als geprüft ung genehmigt gelten. Support und "Garantie" gibt es nur für die eigene Hardware

 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Level 4
6 von 6

Glasfaser (nur bis ins Einfamilienhaus oder gar die (zu) grosse Mietwohnung) scheint nicht die Loesung aller Reichweiten- und Kabelsalatprobleme zu bringen.

 

Ich hatte den Verdacht, Swisscom nehme den schwachen Centro Grande in Kauf, um die Glasfaser zu pushen. Diese scheint aber kein Jota an den Heimnetzwerkproblemen zu verbessern. Oder? Falls ein staerkerer CG oder Zusatzgeraete trotz oder gar wegen Umstellung auf Glasfaser noetig ist, sollte sich Swisscom beim Bakom um die Bewilligung nicht so viel schwaecherer "Centros" wie fuer Beizen oder gar Hotels bemuehen. Bei Heusern oder grossen Wohnungen wirds sonst muehsam. Insbesondere wenn sich der Blockbesitzer (in Wohnungsnotgebieten wahrscheinlich sogar mieterschutzrechtswidrig) vertraglich aus den Kosten fuer einen Wohnungsanschluss zulasten der Mieter statt in der Auseinandersetzung mit der Swisscom auf Augenhoehe winden will....

Nach oben