abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Von Centro_Piccolo auf Internet-Box gewechselt: Nun funkitoniert ein Access-Point nicht mehr?

Contributor
1 von 8

Hallo zusammen
Habe heute Abend mein Swisscom TV2.0 Paket erhalten und als erstes den alten Centro_Piccolo Router durch die neue Internet-Box (Standard) ersetzt.
Alles funktioniert tadellos; Internet, die bisherirgen Analog-Telefone am Router angeschlossen und Swisscom TV 2.0.

 

Aber leider funktioniert nur einer von zwei Access-Points (APs)!
Der erste AP funktioniert wie früher; ein Zyxel WAP3205v2 mit fixer IP 192.168.1.2.

Der zweite AP funktioinert nicht mehr; ein Asus RT-N12D1 Router als AP konfiguriert mit fixer IP 192.168.1.3 hat nun ein Problem. Es scheint, als könne er keine IP-Adressen vom Internet-Box-DHCP-Server an seine W-LAN Clients weiter geben. Mein Handy versucht wiederholt, sich an diesem AP anzumelden, aber scheitert immer wieder von neuen beim Status "Verbinden..." oder "IP-Adresse beziehen...". Ich habe an den Settings beider Router nicht verändert - einzig der Wechsel des Swisscom Routers hat das Problem bei einem der zwei APs verursacht.

 

Hat jemand irgend eine Idee, wie ich meinen Asus AP dazu bringe, wieder  wie früher von der Internet-Box eine DHCP-Adresse zu lösen und diesen einem W-LAN-Client zu vergeben?

 

Grüsse, Roman

 

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Expert
3 von 8

Allgemein würde ich 192.168.1.2 und 192.168.1.3 nicht verwenden - soweit ich weiss, sind diese für die IB selbst reserviert. Hier kann dies allgemein zu Konflikten führen. Weise diesen doch einen komplett anderen Bereich zu :).

7 Kommentare
Contributor
2 von 8
Hallo
Habe nach langem googlen und suchen das Problem lösen können:
Am Asus Router (der als Access-Point konfiguriert ist!) im Hauptmenü "Wireless" -> Untermenü "Professionell" die Funktion "IGMP Snooping" aktivieren!

Für alle, die mit dem gleichen Router Probleme haben. ;-)
Grüsse.
Highlighted
Expert
3 von 8

Allgemein würde ich 192.168.1.2 und 192.168.1.3 nicht verwenden - soweit ich weiss, sind diese für die IB selbst reserviert. Hier kann dies allgemein zu Konflikten führen. Weise diesen doch einen komplett anderen Bereich zu :).

Super User
4 von 8

Afaik ist nur die 192.168.1.3 für das interne NAS der Internetbox reserviert - sofern diese Funktion aktiviert ist. Entweder diese IP anpasssen oder die externen AP's auf 192.168.1.8/9 umtaufen

 

Gruess, POGO 1104

keep on rockin'
Contributor
5 von 8

Vielen Dank "whoever" und "POGO 1104" für diesen wervollen Hinweis! Habe jetzt für die beiden APs 192.168.1.8 und 192.168.1.9 genommen. Jetzt funktioniert's sogar wieder wenn ich "IGMP Snooping" deaktiviere!

Vielen Dank!

Super User
6 von 8

So viel ich weiss hat die Internet Box Standard keinen Applikationsteil welcher eine 2 te IP streitig machen kann.

Zudem wurde die Funktion bei der Internet Box Plus, wo dies der Fall sein könnte, so weit verbessert, dass der Router neben 192.168.1.2 die nächst freie IP Adresse sucht und reserviert. Sofern alles richtig abläuft...

 

Auch wenn das Problem nun mit anderen IP's gelöst wurde. Der Grund musste ein andere sein :)

Ich denke das ein einfaches Neustarten des Netzwerkes auch funktioniert hätte.

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Contributor
7 von 8

Am 11.09. schrieb ich, dass der ASUS Access-Point auf den Adressen 192.168.1.8 resp. .192.168.1.9 nun prima funktionieren würde.
Das muss ich seit gestern relativieren; genau 5 Tage später war es mir wieder nicht mehr möglich mich auf dem ASUS-Access-Point per WLAN anzumelden - selbes Problem wie im Eröffnungs-Thread erwähnt! (Warum lief es 5 Tage lang? - Keine Ahnung!)

 

Meine erste Massnahme: "IGMP Snooping" auf dem ASUS AP wieder aktiviert - und es läuft wieder!

 

Somit könnte auch "TuxOne" durchaus recht behalten - der Grund wäre in diesen Fall nicht die gewählten IPs 192.168.1.2 oder 192.168.1.3 für den Access-Point.

 

Egal, mein Fazit für die Zukunft:

Probleme mit dem (ASUS-)Access-Point am (Swisscom-)Router? -> Zuerst einmal "IGMP Snooping" aktivieren!

Super User
8 von 8

Jä das könnte schon noch sein ;)


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.