abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Router logging / quality of service monitoring?

Expert
1 von 8

Alle Jahre wieder kommt das Zürifäscht und auch die Frage nach dem Logging auf dem Router.

 

Ich habe eine konkrete Herauforderung: Meine Internet-Box plus scheint immer mal wieder den sync zur Gegenstelle zu verlieren - grob gefühlt alle 15-20 Tage merke ich das schlicht weil die Internet-Box plus mir das auch freundlich sagt (redirect auf 192.168.1.1 -> keine Verbindug ins Internet). Die Internet-Box selbst bleibt die gesamte Zeit up und nach gefühlt 60-90 Sekunden ist alles auch ohne Intervention auf meiner Seite recovered. Meine technisches Profil ist seit einiger Zeit auch stabil, d.h. Swisscom hat das nicht in Richtung Zuverlässigkeit reduziert (ok)

 

Wirklich schön wäre es, wenn ich irgendwo eine Art event log bekommen könnte. Vielleicht verbunden mit einem "konstanten" Reporting / Monitoring meiner Leitungqualität. Natürlich alles auf der Zeitachse. Dann könnte ich selbst vielleicht einmal sehen, ob/was da ist und eventuell Korrelationen herstellen.

 

Help, please?

7 Kommentare
Highlighted
Expert
2 von 8
Ich bräuchte schon allein für deine Frage Kontext 🙂 - was hat das mit dem Zürifast zu tun?
Mein Vorschlag: Laptop anhängen, welcher genau das testet. Es würde sicherlich auch direkte Logs auf der Internetbox geben, ich weiss aber nicht, auf was man wie Zugriff hätte.
Expert
3 von 8

Hi

 

Naja, den Laptop wochenlang laufen lassen wohl eher nicht...ein Raspberry Pi oder sowas eher.

 

So kurze Störungen dürften schwer zu erfassen sein, und dann müsstest Du in der kurzen Zeit noch feststellen, ob es wirklich der Router ist, die Verbindung zur Zentrale oder eher etwas im LAN (Z.B. Ablauf der DHCP-Session) oder auf dem Rechner selber.

 

Für Geld findest Du sicher auch Firmen die das machen, normalerweise musst Du dann einen (z.B. Web-) Server laufen haben, der von Aussen geprüft werden kann. Der muss natürlich dann 100% Verfügbar sein...

 

Vielleicht notiertst Du fürs erste einfach mal Zeit und Datum wenn Du es bemerkst, evtl gibts da ja ein Muster.

 

Die Router-Logs wären schön, aber das traut man uns einfachen Kunden ja nicht zu 🙂 Nur die Zeit seit dem letzten Aufstarten kannst Du auslesen.

 

Gruss

 

NotNormal

Expert
4 von 8

@whoever schrieb:
Ich bräuchte schon allein für deine Frage Kontext 🙂 - was hat das mit dem Zürifast zu tun?
Mein Vorschlag: Laptop anhängen, welcher genau das testet. Es würde sicherlich auch direkte Logs auf der Internetbox geben, ich weiss aber nicht, auf was man wie Zugriff hätte.

Zürifäscht - öh, nix? 😉

 

Wie man ein Monitoring implementieren könnte weiss ich durchaus. Ich mags aber einfach nur sauber als Report ausgespuckt bekommen 🙂 Ich bin halt faul.

 

Und eben diese schönen Logs ... die "gibt es nicht". Wenigstens nicht für die Normalsterblichen. Ich würde fast erwarten (kann das aber nicht belegen), dass die Internet-Box all die interessanten Daten sammelt und dann Richtung Swisscom pusht. Damit wären sie sogar server-seitig verfügbar. Denn die Swisscom braucht diese Daten eigentlich selber um QoS auf das Produkt "Internet-Box" zu machen. Und natürlich fällt dabei auch noch hinten herunter ein wenig Netzwerk-Monitoring (was aber wohl eher von der Gegenstelle veranlasst und gen Datenpool geschoben wird)

Expert
5 von 8

@NotNormal schrieb:

 

Für Geld findest Du sicher auch Firmen ....


jaha - aber ich wollte auch die Kirche im Dorf lassen 😉

 

Ich will einfach nur einen management-err-idioten-tauglichen Report, der mir sagt, was die Internet-Box so gesehen hat. Ich erhebe ja nicht einmal einen Anspruch auf volle Logs, sondern einfach nur ein paar events, z.B.

- internet-verbindung up/down

- box up/down (scheduled, unscheduled)

- power saving module on/off as per schedule

- wifi association (MAC - assigned DHCP name)

- dhcp request (MAC - assigned DHCP name)

- upnp "open" activity

- usb events

- SD card events

 

Da sind nicht mal kernel diagnostics oder gar firewall rejects drauf - sollte also selbst nach Monaten noch relativ kompakt bleiben. Und wenn man dann noch log rolling implementiert (90 Tage retention), dann macht das keine Pferde wild, befähigt interessierte Menschen, eine bessere Kontrolle über das Netzwerk zu haben.

Super User
6 von 8

@daffy2 vielleicht kann @GuidoT mehr dazu sagen.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Super User hed
Super User
7 von 8

@daffy2

 

Ein Fehlerlog gibt es vermutlich schon, aber nur zur Fernabfrage für den Swisscom Support.

 

Und selbst professionelle Router für mehrere Tausend Franken im Grosskundenbereich können das was Du alles verlangst nicht selbständig sondern nur im Zusammenhang mit SYSLog- und SNMP- Servern bzw. zusammen mit einem Netzwerkmanagement-System.

 

Möglicherweise gibt es mit einem späteren Release schon mal gewisse Anzeigen so wie die z.B. beim Centro Grande war, mehr kann ich mir aber nicht vorstellen, denn all die von Dir gewünschten Daten über einen längeren Zeitraum erfasst und noch schön aufbereitet würde zuviel Speicher und CPU benötigen. Vergiss nicht, die IB ist primär ein Router und kein Messgerät. 

   

Editiert
Swisscom
8 von 8

Unsere Supporter haben mehr als genug Analysemöglichkeiten. Also zwei Empfehlungen:

 

A.: Ins Kundencenter gehen und links auf "technische Unterstützung" klicken. Dann eine Prüfung vom Internet machen.

 

Oder

 

B.: Hotline anrufen und eine Analyse beantragen.

 

Guido

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG