abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Neu bei Vivo's: Schnellere Uploads für FTTH-Kunden und doppelter Speed bei Vivo M

Super User
1 von 38

Dank symmetrischer Bandbreite werden Swisscom Glasfaserkunden ab dem 8. Juni ihre Daten gleich schnell hoch- wie herunterladen. Der Upload wird bei gleichem Preis bis zu zehn Mal schneller. Zudem verdoppelt Swisscom die Leistung bei ihrem Bestseller-Produkt Vivo M für alle Kunden – sie werden neu mit bis zu 100 Mbit/s surfen können. Kunden, die lediglich einen schnellen Internetanschluss benötigen, bietet Swisscom neu einen schnellen Internetzugang ohne Telefonie und TV. Derweil verzeichnet Swisscom TV 2.0 einen kräftigen Zuwachs und knackt die Marke von einer halben Million Kunden.

 

«Dank unserer Investitionen in die Netzinfrastruktur, sowohl im Kupfer- wie auch im Glasfasernetz, können unsere Kunden nun noch höhere Geschwindigkeiten nutzen», sagt Marc Werner, Leiter Privatkundengeschäft bei Swisscom. «Wir haben bereits 1,5 Millionen Haushalte mit Ultrabreitband erschlossen und wir bauen weiter aus.»

Auch bei der neusten Anpassung bleiben die Abopreise trotz deutlich mehr Leistung gleich. Kunden mit Glasfaseranschluss werden Daten künftig gleich schnell hoch- wie herunterladen können. Damit lassen sich eigene Videos oder Ferienfotos auf Cloud Services wie Youtube, Facebook oder Flickr deutlich schneller hochladen. Auch die persönliche Datensicherung auf Cloud-Diensten wie iCloud, Dropbox oder Swisscom Docsafe profitiert von den massiv höheren Upload-Geschwindigkeiten. Von diesen symmetrischen Geschwindigkeiten profitieren nicht nur Privatkunden, sondern auch Unternehmen mit Glasfaseranschluss und einem «My KMU Office» Kombi-Angebot.

 

Doppelte Geschwindigkeit für Vivo M

Beim Bestseller-Produkt Vivo M verdoppelt Swisscom die Leistung – und ermöglicht damit allen Kunden Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s. Kunden mit einem Kupferanschluss profitieren abhängig von ihrem Anschluss von bis zu 100 Mbit/s Download und 20 Mbit/s Upload, Glasfaserkunden von einer symmetrischen Bandbreite (bis zu 100 Mbit/s Download und 100 Mbit/s Upload).

 

Neues Angebot für Kunden, die ausschliesslich schnell surfen wollen

Mit den Vivo-Paketen lässt sich Internet bereits heute individuell mit unlimitierter Festnetztelefonie und Swisscom TV 2.0 kombinieren. Für alle, die nur schnell und einfach surfen wollen, bietet Swisscom mit dem neuen Angebot «Internet 250» ab dem 8. Juni eine Alternative: Für CHF 99 pro Monat erhalten Kunden auf dem schnellen Swisscom Glasfasernetz 250 Mbit/s maximale Download- und 50 Mbit/s maximale Uploadgeschwindigkeit. Wer auch Swisscom TV 2.0 oder einen Festnetzanschluss möchte, findet bei den Vivo-Paketen nach wie vor das passende Angebot.

 

Starker Kundenzuwachs: TV 2.0 mit mehr als einer halben Million Kunden

Ein riesiges Inhaltsangebot, einfache Installation und Bedienung, sowie zeit- und ortsunabhängige Nutzung: Die Vorteile von Swisscom TV 2.0 überzeugen immer mehr Kunden. Nach nur 14 Monaten nutzen mehr als eine halbe Million Kunden das Angebot. Besonders stark war das Wachstum in den vergangenen Monaten, zusätzlich befeuert von der Abschaltung des analogen Fernsehens in vielen Regionen.

 

 

 

 

Weiterführende Infos

Eine Übersicht aller neu verfügbaren Internetgeschwindigkeiten und Angebote bietet:
swisscom.ch/vivo2015
Die Umstellung erfolgt für alle betroffenen Bestandskunden automatisch ab dem 8. Juni 2015. Sie werden auf der Rechnung und per E-Mail informiert.

 

 

Quelle: https://www.swisscom.ch/de/about/medien/press-releases/2015/05/20150528-MM-Vivo-Upload.html 

lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
37 Kommentare
Contributor
2 von 38
Und wieder kein Internet only Abo für die VDSL Kupferkunden! Hat die Swisscom so wenig Vertrauen in ihr restliches Abo Portfolio, dass sie den grossteil ihrer Kunden nicht teilhaben lässt an internet only Abos?
Swisscom
3 von 38
Hallo

Ich hoffe, dass die Allermeisten an den Verbesserungen viel Freude haben.

@WarmRed : Wir haben ein Internet only - Angebot für alle gemacht. Auf Kupfer max Speed. Was erwartest Du denn?

Guido
Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Contributor
4 von 38
Immer werden die Vivo Pakete angehoben.

Nur können die wenigsten Kunden wirklich profitieren, da sie Kupfer haben.

Für mich ist das Augenwischerei.

Gruss Thomas
Swisscom
5 von 38
Das ist nicht so. Wir schauen schon, dass immer ein sehr hoher Teil unserer Kunden profitiert. Und wir bauen massiv aus. Auch die nächsten Jahre. Schneller geht es nicht. Die Baumannschaften sind am Anschlag.

Guido
Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
6 von 38

Bingo!  :smileysad:

 

Ich stecke fest auf 30000 / 7000 bei meinem Vivo M (Zwischendurch zeigt der Checker auch mal 44000, wird aber nie aktiviert). Distanz zur Zentrale wäre OK, aber die Leitung zu sehr ausgelastet.... Bezüglich Vectoring Ausbau gibts leider NULL Info....

 

POGO 1104

 

 

keep on rockin'
Editiert
Super User
7 von 38

@GuidoT schrieb:
@WarmRed : Wir haben ein Internet only - Angebot für alle gemacht. Auf Kupfer max Speed. Was erwartest Du denn?

Versteh ich nicht, in der MM steht, dass es nur für Glasfaserkunden gilt:

 

Für alle, die nur schnell und einfach surfen wollen, bietet Swisscom mit dem neuen Angebot «Internet 250» ab dem 8. Juni eine Alternative: Für CHF 99 pro Monat erhalten Kunden auf dem schnellen Swisscom Glasfasernetz 250 Mbit/s maximale Download- und 50 Mbit/s maximale Uploadgeschwindigkeit.

lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
Highlighted
Contributor
8 von 38

@Warren @WarmRed Kupferkunden werden das Internet 250 auch bestellen können, jedoch wird die max. Geschwindigkeit bei 100/20 mbit/s sein. Man wäre jedoch dann besser bedient wenn man das Vivo M ohne Festnetz und TV Light abschliesst. Kostet gleich viel, man hat aber noch die Möglichkeit Online TV zu schauen. Und jenachdem wenn man noch ein Infinity Abo hat, kann man vom Tutto Vorteil profitieren. Ich denke das wird der Grund sein wesshalb die Swisscom nur von Glasfaser spricht. 😉

 

dust

Editiert
Expert Pro
9 von 38

@Thommy schrieb:
Immer werden die Vivo Pakete angehoben.

Nur können die wenigsten Kunden wirklich profitieren, da sie Kupfer haben.

Für mich ist das Augenwischerei.

Gruss Thomas

es gibt auch Kunden die 80mbit oder mehr auf Kupfer haben. Die werden auch profitieren.

 

was soll ich sagen, ich habe höchstens 12mbit und Vivo M (was mir reicht) und werde wieder nicht profitieren. Ob nun 50 Mbit oder 100 mbit spielt dann keine Rolle. Aber das Gesamtprodukt stimmt und das ist mir wichtiger als paar Mbit schnelleres internet.

 

Und Augenwischerei ist was anderes Neukunden können ja nun von Anfang an vergleichen und haben BESSERE Angebote ab dem 8.6., sofern Ihre Technologie das zulässt. Ansonsten "gucken" sie genauso in die Röhre, aber da hat Guido recht, man kann nicht alle auf einmal umstellen, auch wenn man das wollte.

 

Meine Mutter wohnt in Zürich und wurde jetzt "überfallen", da wurde ihr, obwohl sie nicht mal ein Handy bedienen kann, Glasfaser in die Wohnung gezogen. Also geht was.

 

Einige werden nicht profitieren, das ist klar, aber sei mal ehrlich, wenn Kunde bist, bist es auch nach dem 8.6. noch, weil sich für uns zwar nix verbessert, aber auch nicht verschlechtert. Und ich mag es denen, die davon profitieren können gönnen und für die andern gäbe es ja noch andere Lösungen ohne Vivo, man muss sich nur erkundigen. Schlimmstensfalls müsste ja der Markt auch spielen, denn wenn ich was haben möchte und was nicht, kann ich ja unter andern Providern (leider sind die vielfach schlechter) auswählen.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User
10 von 38

@dust

Also deine Waschmaschine gefätt mir ^^

Super User
11 von 38

@dust schrieb:

@Warren @WarmRed Kupferkunden werden das Internet 250 auch bestellen können, jedoch wird die max. Geschwindigkeit bei 100/20 mbit/s sein. Man wäre jedoch dann besser bedient wenn man das Vivo M ohne Festnetz und TV Light abschliesst. Kostet gleich viel, man hat aber noch die Möglichkeit Online TV zu schauen. Und jenachdem wenn man noch ein Infinity Abo hat, kann man vom Tutto Vorteil profitieren. Ich denke das wird der Grund sein wesshalb die Swisscom nur von Glasfaser spricht. 😉

 

dust


Grazie mille, soweit habe ich nicht gedacht..

lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
Expert
12 von 38

stndrt.png

:smileyvery-happy:

Expert Pro
13 von 38

@eremit schrieb:

stndrt.png

:smileyvery-happy:


da wirst wahrscheinlich auch kein Vivo Paket "aufgeschwatzt" bekommen - wohnst dort, wie dein Nickname klingt 🙂

 

Ich kenne Firmen, die haben in Zürich mit Multiline 2.4 Mit download - vom upload gar nicht zu sprechen. Denke dort kann man Pech haben, wenn man auf Glasfaser in der ganzen Stadt warten muss, wobei man im letzten Stadtteil wohnt, welches erschlossen wird

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User hed
Super User
14 von 38

Ich freue mich echt für jeden, der davon profitieren kann. Leider sind das in meinem Umfeld nur wenige.

Ich kann im Geschäft und im privaten Umfeld fragen wen ich will, eine Mehrheit hängt am Kupfer bei Geschwindigkeiten zwischen 8 Mbps und 30 Mbps fest ohne konkrete Aussicht auf mehr Speed.

 

Expert Pro
15 von 38

vielleicht sollte man halt nicht immer gegen die Ausländer abstimmen gehen oder die Politik sich nicht einmischen.

 

Verstehe einfach nicht (meine hier geht es ja noch), immer gegen Sachen gemotzt wird, die sich verbessern. Bei der UPC fragens seit Jahren nach symetrischen Anschlüssen und da hätte man ja die (meistens nur versprochenen) 250 Mbit und trotzdem keines.

 

Wenn die Swisscom könnte, würden sie sicher viel schneller ausbauen wollen, aber das kostet Geld und Arbeitskräfte und überall setzen sich andere ins gemachte Nest, die keinen einzigen Rappen investieren.  Dann liest man in den Leserbriefen geht zu init oder was immer, die sind günstig usw. Habe noch nie ein Angebot von solchen Diensten ausserhalb den Grosstädten gesehen. Natürlich günstig, aber da sitzen schweizweit paar Nasen, die nur verkaufen oder administrieren, aber wenn mal was nicht geht, ist trotzdem die Swisscom oder ein Stadtwerk dahinter. Sunrise bietet in St. Gallen Glasfaser an, aber über die St. Galler Stadtwerke, die haben noch nie ein einziges Kabel verlegt.

 

Ich weiss das du Ahnung hast Hed, von der Materie, aber seht ihr hier hinter das ganze?? Ich bin der Meinung, dass im Moment sehr viel passiert, auch wenn es vielfach nicht Glasfaser ist, wird immerhin mit Vectoring oder FTTS versucht, es allen besser zu machen. Ggüber Deutschland (wenn es nicht Grossstädte sind) ist doch die Schweiz ein Paradies. Dort kennt man VDSL noch gar nicht richtig, geschweige denn Glasfaser, obwohl die Konkurrenz dort grösser ist.

 

Wo und wer was erhält ist doch vielfach auch ein politischer Entscheid. Im kleinsten Kaff wo ich wohnte, hatte ich 50 Mbit und nach meinem Umzug nur noch 12 Mbit (in eine kleine Stadt). Im kleinen Kaff wollte die Gemeinde nicht, dass eine neue Zentrale gebaut wird, aber als einer seiner Garage zur Verfügung stellte, konnte gemeinsam mit der Swisscom eine neue Zentrale hingestellt werden und die Hälfte des Dorfes hatte eine sehr gute Kupferleitung mit bis zu 50 Mbit, was ja reicht, wenn man ehrlich ist.

 

Ich würde gerne mal die Leute hören, was sie anders machen würden. Zigtausend leute einstellen (ja, aber wenn es die nicht gibt?) - Zig Miarden Vorausschiessen (ohne eine Garantie zu haben, dass die Leute dann auch Glasfaser bei Ihnen bestellt). Und nach der Umstellung tausende von leuten entlassen ??  Wenn es nicht um das Geld von sich selber geht, dann sind alle immer Feuer und Flamme, aber wenn nicht die Swisscom mit paar Stadtwerken vorwärts machen würden, gäbe es gar nix. Gute Konkurrenz wäre für alle gut, aber die meisten sind Trittbrettfahrer mit einem lausigen Kundendienst, zwar billig (nicht günstig) oder ausländische Firmen, die ihr Portefeuille schmücken und sich einen Deut um den Kunden an der Front zu bedienen. Aber wo bauen die Glasfaser ???

 

 

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Editiert
Super User hed
Super User
16 von 38

Ich habe in meinem kurzen Statement lediglich neutral und ohne weitere Hintergedanken (und sicher auch nicht repräsentativ) die aktuelle Situation geschildert, wie sie sich für mich und mein näheres Umfeld präsentiert. Ich überlasse es jedem selbst, was er nun zwischen die Zeilen hinein interpretieren will. Leider wird es hier im Forum oft bereits als negativ ausgelegt, wenn man auf solche Meldung wie z.B. die Speederhöhung nicht grad in riesen Jubel ausbricht sondern eher nüchtern reagiert.

 

Super User
17 von 38
Amen!
lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
Expert Pro
18 von 38

@hed

 

habe ja nicht dich explizit gemeint, und auch reingeschrieben, dass es hier ja noch normal abläuft. Nur in der Presse (Leserbriefen) liest man nie, dass das auch was positives ist. Natürlich nicht für alle, aber wo gibt es das, dass alle profitieren können.

 

Sobald das die Swisscom was macht, sei es nun Roaming oder die Anpassung der Bundles gibt es mehr negative Meldungen, als positive. Es erwartet sicher niemand, dass man in Jubelstürme ausbricht, aber gerade das symetrische Upload ist bei vielen (auch andern Providern) ein Bedürfnis und trotz ausreichender Bandbreite nicht "aufgeschalten".  Und es wären genauso viele Kunden bei der Swisscom, auch nach dem 8.6. - also ist es "leider" für einige einen Zusatz zum selben Preis und die werden sicher nicht jubeln aber es sicher auch als was gutes taxieren.

 

Meine Mutter wurde vor zwei Wochen regelrecht mit Glasfaser überfallen. Da hat es an der Türe geläutet, ein Mitarbeiter der Stadtwerke meinte, er müsse in die Wohnung rein zum schauen, wo man die OTO Steckdose platzieren kann und sie müsse notfalls die Möbel umstellen, da eine Woche später der Installateur käme. Ob sie das wolle oder nicht, wurde gar nicht erst gefragt. Und meine Mutter wusste gar nicht was Glasfaser ist.

 

Es wäre wirklich mal toll, wenn man "zahlen" sehen würde, wie es mit Glasfaser / Vectoring usw vorwärts geht. Denke das ich in meinem Umfeld auch keinen finden würde, der Glasfaser hat, aber das auch nur, weil ich auch keines habe.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Novice
19 von 38

Hallo,

 

Ich habe FTTH, aber mit dem nicht-beworbenen "Infinity Plus" Abo (max. download/upload: 50 / 5 Mbit/s). Habt Ihr Infos dazu, ob auch hier symmetrische Geschwindigkeiten eingeführt werden, und vielleicht sogar wie das Vivo M auf 100 Mbit/s erhöht wird?

 

Grüsse,

Togo

Super User
20 von 38

@dgehri schrieb:

Hallo,

 

Ich habe FTTH, aber mit dem nicht-beworbenen "Infinity Plus" Abo (max. download/upload: 50 / 5 Mbit/s). Habt Ihr Infos dazu, ob auch hier symmetrische Geschwindigkeiten eingeführt werden, und vielleicht sogar wie das Vivo M auf 100 Mbit/s erhöht wird?

 

Grüsse,

Togo


Alte Abos die nicht mehr im Portfolio sind, werden nicht mehr aktualisiert, um zu profitieren musst Du auf eines im aktuellen Portfolio wechseln.

lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.