abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Netflix Probleme - Swisscom Backbone überlastet

Contributor
481 von 607

Auch wenn die Swisscom nicht alleine Schuld ist, hat die Swisscom jetzt als einzige die Möglichkeit dem ein Ende zu bereiten. Ich spreche hier von direktes Peering und zwar umsonst. Swisscom komm damit klar das du von Netflix kein Geld für Peering bekommst. Allerdings muss die Swisscom damit eingestehen das Sie beim Init7 Fall von 2012 falsch lag.

 

Zitat Watson 

Laut Künzler könnte dies Auswirkungen auf das Verfahren haben, das sein Unternehmen Init7 seit 2012 gegen die Swisscom führe. Vereinfacht gesagt: Wenn die Swisscom bei Netflix nicht für den Datentransport kassieren kann, soll sie dies auch bei anderen nicht tun.

Das vorsorgliche Verfahren vor Bundesverwaltungsgericht habe sein Unternehmen 2013 letztinstanzlich gewonnen, erinnert Künzler, doch sei das Hauptverfahren immer noch beim Regulator hängig.

Sein Fazit: Die Swisscom werde das Thema «Netflix-Performance» nicht länger ignorieren können, sondern überlegen müssen, was das kleinere Übel sei: «der Kundenverlust Richtung anderer Provider oder das verlorene Argumentarium im Verfahren gegen Init7».

 

Ich für meinen Teil, der Kündigungsschreiben ist aufgesetzt und geht nach Ostern, falls sich die Situation nicht verbessert hat, raus

Contributor
482 von 607

Bin auch von diesem Problem betroffen. Kann Netflix nicht nutzen. Ist schade, diese Machtkämpfe werden auf dem Rücken des Konsumenten ausgefochten. Hoffe dass es bald eine Lösung gibt.

Contributor
483 von 607
Netflix sitzt am längeren Hebel.
Die Kunden welche nicht auf Netflix verzichten möchten, werden den Anbieter wechseln, das ist doch völlig logisch.
Netflix kann man mal einen Monat abbestellen und dann wieder problemlos abonnieren.
Swisscom schadet sich gerade enorm, ausserdem wird nun die für Swisscom peinliche Peering Geschichte wieder in den Medien breitgetreten. Das kann nicht in Swisscom's Interesse sein.
Ich habe heute morgen Quickline bestellt. VIVO M werde ich heute noch kündigen.
Anonym
484 von 607

@GuidoT schrieb:

Wir werden am Montag schauen, wie wir darauf reagieren.


@GuidoT was ist dabei rausgekommen?

Novice
485 von 607

Wie sieht es rechtlich gesehen mit den Kündigungsfristen aus, wenn mir die Swisscom den Dienst verweigert für den ich (doppelt!) bezahle? Ich habe nicht vor, mich daran zu halten... :smileymad:

Expert
486 von 607

@rolfu schrieb:

Wie sieht es rechtlich gesehen mit den Kündigungsfristen aus, wenn mir die Swisscom den Dienst verweigert für den ich (doppelt!) bezahle? Ich habe nicht vor, mich daran zu halten... :smileymad:


Siehe hier: https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/rechtliches.html

 

Es besteht kein Anspruch der Kunden auf eine bestimmte Ausgestaltung der Swisscom Infra-
struktur oder auf die Beibehaltung von darüber zugänglichen Dienstleistungen.

Novice
487 von 607

Danke für die schnellen Antworten zum Thema "kündigen"! Wenn die bloss so schnell ihre Probleme lösen könnten... bei meinem Kollegen läuft Netflix übrigens nach wie vor wunderbar (und der ist ein Heavy-User)!

Contributor
488 von 607

@eremit schrieb:

@GuidoT schrieb:

Wir werden am Montag schauen, wie wir darauf reagieren.


@GuidoT was ist dabei rausgekommen?


Gute Frage ... man hat offenbar beschlossen die Kunden und die Presse weiterhin mit Halbwahrheiten zu versorgen und nicht im Interesse der eigenen Kunden zu handeln. Ist halt schon blöd, wenn man wählen muss zwischen "hehe, ich werde für dieselbe Leistung doppelt bezahlt (doppelter Markt)" und "eigentlich brauche ich zufriedene Kunden". Da hat bei Swisscom ganz offensichtlich die Geldgier die Oberhand und Priorität vor den eigenen Kunden. Ein klares Statement an alle Swisscom Kunden also, das einem zu denken geben sollte.

 

Was mich wundert ist, dass hier etliche abwarten mit der Kündigung "ob sich das Problem noch löst.". Gut, ich verstehe, dass viele hier erst seit einigen Tagen auf das Problem aufmerksam wurden. Fakt ist aber, dass das Problem allgemein schon seit etwa 8 Monaten existiert und die Swisscom ihre Kunden somit schon seit langer Zeit links liegen lässt, auch wenn das viele nicht direkt mitbekommen haben. Die Swisscom hatte 8 Monate Zeit um das Problem nachhaltig zu lösen und um diesen "Super-GAU" zu verhindern, und hat es nicht gemacht.

 

Für mich ist klar, dass ich mich als Kunde so nicht behandeln lasse, egal ob die Swisscom schlussendlich doch noch nachgibt oder nicht. Wer so mit Kunden umgeht hat Kunden nicht verdient, erst recht nicht, wenn man sich "Premium Provider" nennt und auch Premium Preise verlangt. Deshalb wechsle ich auf alle Fälle. Die UPC ist bei weitem nicht so schlecht wie ihr (ehemaliger) Ruf und ist mittlerweile ein ebenbürtiger Tripleplay-Konkurrent, auch wenn UPC Horizon nicht mit SCTV 2.0 mithalten kann. Dasselbe kann man auch über green, Quickline, etc. sagen. Und viel Geld sparen kann man als Kunde dabei erst noch.

 

489 von 607

@_Figg_ schrieb:

Sunrise kommt für mich nicht in Frage.


@_Figg_

Warum nicht? Persönlicher Groll (wie ich mit Orange und upc)? Quickline fände ich toll, gibts aber wohl in Bern Ost (also Zürich) nicht.

Contributor
490 von 607

@rolfu schrieb:

Danke für die schnellen Antworten zum Thema "kündigen"! Wenn die bloss so schnell ihre Probleme lösen könnten... bei meinem Kollegen läuft Netflix übrigens nach wie vor wunderbar (und der ist ein Heavy-User)!


Kommt wohl momentan darauf an von welchem Netflix Server die Daten kommen.

Sieht für mich aus, als würde Swisscom an diversen Orten Peerings mit Netflix aufbauen:

Ohne Transit Provider funktionierts auch wunderbar. Bsp.: 198.38.116.142 wurde früher über Level3 geroutet, nun über SwissIX:

 

 1  194.209.108.1 (194.209.108.1)  0.416 ms  0.452 ms  0.366 ms
 2  212.243.81.34 (212.243.81.34)  1.004 ms  0.926 ms  0.903 ms
 3  i79zhh-000-vla50.bb.ip-plus.net (138.187.132.129)  0.624 ms  0.596 ms  0.632 ms
 4  i79zhb-005-bun4.bb.ip-plus.net (138.187.129.110)  1.162 ms  1.165 ms  1.169 ms
 5  i79inx-015-ae2.bb.ip-plus.net (138.187.130.108)  1.026 ms  0.895 ms  0.904 ms
 6  as2906.swissix.ch (91.206.52.85)  31.522 ms  31.620 ms  31.654 ms

 

 

Contributor
491 von 607
In frauenfeld geht upc nicht. Sonst hätte ich schon lange gewechselt. Bin seit Jahren Swisscom Kunde mit dem vollem Teleclub paket...und kaufe regelmässig Filme und Serien.. Habe die Nase voll. Sobald ich ein gutes gegenangebot finde wechsle ich sofort!!! Kennt jemand eine gute alternative?
492 von 607

Es ist in meinen Augen erbärmlich wie sich die Swisscom gegenüber den Kunden verhält. Seit 3 Tagen ungenügende Qualität bei Netflix Streams, teilweise kein Abspielen möglich und keine Lösung in Sicht. Der Support hat mir ernsthaft geraten via Mobile Hotspot zu Hause Netflix zu nutzen. Wir sprechen vom grössten Anbieter in der Schweiz. Ich als Kunde fühle mich verarscht. Es interessiert mich schlichtweg nicht wie Swisscom die Daten verteilt. Für diese Dienstleistung zahle ich monatlich, und das seit vielen Jahren, eine stolze Summe. Ruft man bei Netflix an, wissen die nicht einmal das die Swisscom angeblich eine Lösung sucht. Ich glaube nachwievor hier will man einen externen Anbieter ausbremsen. Andere Anbiete rin der CH haben zumindest Lösungen gefunden.

Contributor
493 von 607

Selbst, wenn man Swisscoms Argument bezüglich 'net neutrality' sehr wohlwollend auslegt: als Kunde bin ich in diesem Fall primär daran interessiert, dass das Angebot funktioniert, und dafür zahle ich meiner Meinung auch genug. Wenn also Swisscom seine 'net neutrality'-Fahne schwingt, bei den anderen Anbietern hingegen Netflix einfach funktioniert, dann weiss ich, wo meine Prioritäten liegen, und liebäugle auf jeden Fall auch mit einem Wechsel.

Expert
494 von 607

Mit traceroute sieht man leider nicht über welche Routen die Daten von Netflix hierher gelangen.

Noch vor wenigen Stunden scheinbar über einen riesen Umweg, evtl. USA.

 

Vor 2 Stunden:

Routenverfolgung zu ipv4_1.cxl0.c105.ams001.ix.nflxvideo.net [198.38.115.152]

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  192.168.1.1
  2     6 ms    11 ms     8 ms  213.3.239.214
  3     7 ms     7 ms     7 ms  be120-1100.ipc-lss690-m-pe.bluewin.ch [213.3.219.138]
  4     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  5     8 ms     7 ms     7 ms  213.3.217.86
  6     8 ms     8 ms     8 ms  be100.lssic20p-ipn001.bluewin.ch [213.3.220.129]
  7     8 ms     7 ms     7 ms  be100.i69lss-025.bb.ip-plus.bluewin.ch [213.3.220.130]
  8     9 ms    11 ms    11 ms  i68geb-025-hun0-6-0-0.bb.ip-plus.net [138.187.129.61]
  9     9 ms     9 ms     8 ms  i68geb-005-xxx0-1-0-3.bb.ip-plus.net [138.187.129.194]
 10    27 ms    27 ms    27 ms  i00ams-015-xxx0-0-0-0.bb.ip-plus.net [138.187.129.123]
 11   148 ms   150 ms     *     80.249.209.49
 12   153 ms     *      156 ms  ipv4_1.cxl0.c105.ams001.ix.nflxvideo.net [198.38.115.152]

 

 Momentan:

Routenverfolgung zu ipv4_1.cxl0.c105.ams001.ix.nflxvideo.net [198.38.115.152]

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  192.168.1.1
  2     5 ms     5 ms     5 ms  213.3.239.214
  3     8 ms     7 ms     7 ms  be120-1100.ipc-lss690-m-pe.bluewin.ch [213.3.219.138]
  4     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  5     8 ms     7 ms     7 ms  213.3.217.86
  6     8 ms     8 ms     8 ms  be100.lssic20p-ipn001.bluewin.ch [213.3.220.129]
  7     7 ms     8 ms     7 ms  be100.i69lss-025.bb.ip-plus.bluewin.ch [213.3.220.130]
  8    10 ms    11 ms    11 ms  i68geb-025-hun0-6-0-0.bb.ip-plus.net [138.187.129.61]
  9     9 ms     9 ms     9 ms  i68geb-005-xxx0-1-0-3.bb.ip-plus.net [138.187.129.194]
 10    27 ms    27 ms    27 ms  i00ams-015-xxx0-0-0-0.bb.ip-plus.net [138.187.129.123]
 11    27 ms    27 ms    27 ms  80.249.209.49
 12    27 ms    27 ms    27 ms  ipv4_1.cxl0.c105.ams001.ix.nflxvideo.net [198.38.115.152]

 

Contributor
495 von 607

https://twitter.com/Swisscom_de/status/712224298803585024

 

Ich erwarte dann aber eine Beschreibung der "konkreten Lösung" damit ich auch abschätzen kann ob das nun wirklich nachhaltig (Peering, Caching) ist oder die Swisscom nachwievor auf Netzneutralität verzichtet und nur wieder Routing-Hacks einbaut wie letzten Monat.

Contributor
496 von 607
Habe gerade mit der kündigungsabteilung gesprochen. Die haben mir empfohlen geduldig zu sein und per handy-hotspot netflix zu schauen. Geht bei mir leider nicht, ich habe ein swisscom business abo mit 10gb datenlimit. Die dame meinte auch der swisscom gehe es bei netflix nicht ums geld und sie suchen so schnell wie möglich eine lösung. Ich kriege in 2-3 wochen meine 1gbit leitung für 64 chf pro monat und zieh mir TV über zattoo mit dem nexus player rein. Habe testweiseam wochenende 007 über zattoo geschaut. Entweder war ich besoffen, oder das bild war bei zattoo im direktvergleich sogar besser
497 von 607

@skFR schrieb:
Entweder war ich besoffen, oder das bild war bei zattoo im direktvergleich sogar besser

Wenn du's nicht mehr weisst, warst du's wahrscheinlich! :smileylol:

Highlighted
Expert
498 von 607

Etwas scheint sich seit heute morgen zu bewegen. Ich erreiche nun relativ schnell und stabil eine Auflösung von 1080p wo ich früher lediglich 240p-480p erreichte. Mal warten auf die Prime Time...

Contributor FIZ
Contributor
499 von 607
Hat jemand Erfahrung mit Teleboy Plus auf Apple TV 4? Bei der Teleboy 2.0 App auf meinem UE65JU6570 bleibe ich beim Pairingscreen hängen...
Contributor
500 von 607

@FIZ schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit Teleboy Plus auf Apple TV 4?

Läuft bei mir seit 2 Tagen einwandfrei.

Nach oben