abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Kein Internet/Nicht identifiziertes Netzwerk LAN

Contributor
1 von 40

Hallo Zusammen

 

Ich habe seit etwa einer Woche ein Problem mit meinem per LAN an der Internetbox angehängtem Desktop PC. Davor lief alles seit ca. 2 Monaten tadellos (zuvor hatte ich den Vorgänger der jetzigen Internet-Box). Meist tritt es auf wenn ich meinen PC aus dem Standby aufwecke. Unten rechts beim Ethernetsymbol zeigt es mir ewig lange "Netzwerkidentifizierung..." an und wechselt danach auf "nicht identifiziertes Netzwerk". Danach habe ich kein Internet für lange Zeit und mein PC vergibt sich selbst eine IP Adresse welche aber ausserhalb des Subnetz liegt.

Manchmal seh ich rechts unten auch den Namen meines Netzwerkes aber leider steht dann auch "Kein Internetzugriff". 

In den Einstellungen der Internet-Box zeigt es mir meinen PC als nicht verbunden an.

 

Was ich bisher versucht habe:

- Internetbox neu gestartet

- Internetbox Reset

- Statische IP Adresse vergeben (auf der Internetbox sowie auf meinem Netzwerk-Adapter). Dies hat einmal funktioniert aber nach einem Tag hatte ich das selbe Problem.

- gefühlte 1000x Kabel rein und raus und genau so viele Neustarts des PCs

 

Ich besitze die Internet-Box plus mit der Firmware 07.50.41/07.50.35/1003.

Auf meinem PC läuft Windows 10 und ist per Ethernet-Kabel mit der Internet-Box verbunden.

 

Irgendwie habe ich ein DHCP oder Gateway Problem.

 

Was denkt ihr?

 

Gruss Janek

 

/Edit

Ach ja und mein Swisscom TV und alle per WLAN verbundenen Geräte (MacBook, iPad, Adroid Phones) funktionieren tadellos.

39 Kommentare
Super User
2 von 40

@Janek ich denkemal deine Netzwerkkarte hat ein Problem mit der Internetbox. Wahrscheinlich hast du keine Gigabit Netzwerkkarte in deinem Rechner. Die IB hat aber Gigabit Netzwerkanschlüsse und bei der Aushandlung des Speeds Gigabit oder 100 Mbit. geht was schief. Versuche mal auch IPV6 auf der Netzwerkarte deines Rechners zu deaktivieren. Versuche mal einen Switch dazwischen zu hängen.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Contributor
3 von 40

Danke für die schnelle Antwort!

 

Der Netzwerk-Adapter meines Mainboards hat Gigabit 

Dieses habe ich verbaut --> https://www.asus.com/Motherboards/MAXIMUS_VII_HERO/specifications/

Ausserdem hätte ich dann ja schon länger Ärger mit der Verbindung. Sie läuft aber seit einem geschätzten Jahr problemlos.

Ich habe es auch mit dem Switch dazwischen versucht, leider ohne Erfolg. IPv6 deaktivieren habe ich auch versucht.

 

 

Expert
4 von 40

Ich würde folgendes Vorgehen empfehlen: http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/DNS-Anfragen-TimeOuts/m-p/445130#M45...

Gegebenfalls dazu einfach den Netzwerktreiber (am PC) nochmals installieren, einfach darüberbügeln. Und es mit einem anderen LAN-Kabel versuchen, damit du ausschliessen kannst, dass es nicht daran liegt. Hatte auch schon mal was ähnliches.

Gruss

Contributor
5 von 40

Bevor die Probleme angefangen haben hatte ich immer alles auf Automatisch (sowohl Netzwerkadapter-Einstellungen wie auch Internet-Box-Einstellungen). Erst seit diese Probleme auftreten habe ich es mit anderen Einstellungen versucht zu lösen.

Das Kabel habe ich natürlich schon zu beginn ausgeschlossen, das geht ja schneller als hier im Forum zu posten 😉

Das mit dem Neuinstallieren der Treiber werde ich noch probieren. Zudem konnte ich an meinem Arbeitsplatz noch einen USB-to-LAN Adapter auftreiben mit welchem ich es auch noch versuchen werde. Ich glaube das Problem liegt definitiv bei meiner Netzwerkkarte.

Contributor
6 von 40

Installiere diesen Treiber hier und gib wenn noch nicht ok in der Eingabeaufforderung (Administrator) mal netsh winsock reset ein und boote den Rechner.

 

capitanguex

Expert
7 von 40

@capitanguex schrieb:

Installiere diesen Treiber hier und gib wenn noch nicht ok in der Eingabeaufforderung (Administrator) mal netsh winsock reset ein und boote den Rechner.

 

capitanguex


 

Eine schlechte Idee, meine ich. Das Vorgehen für die Treiber sollte grundsätzlich zunächst so sein, dass man beim Mainboardanbieter die Page des entspr. Boards aufruft und dort erst mal jene Treiber installiert.

Hier z.B. https://www.asus.com/Motherboards/MAXIMUS_VII_HERO/HelpDesk/ und sich bei Drivers&Tools "bedient".

Contributor
8 von 40

Ich habe die Ethernet Treiber von Asus drüber installiert aber leider hats nichts gebracht.

Mit dem USB3-to-Gigabit-LAN Adapter hats auch nicht funktioniert.

netsh winsock reset war auch erfolgslos.

Scheint ziemlich verzwickt zu sein...

Contributor
9 von 40

@CHnuschti

Nein keine schlechte Idee sondern oft die einzige bei dem Support welche die Hersteller da oft leisten. Asus ist nicht gerade berühmt für seinen Support und in der Regel findest du da den gleichen Treiber sofern überhaupt aktualisiert wie beim Chipsethersteller. Einfach noch mit einem asussetup.exe verpackt. Darum den Treiber vom Chipsethersteller nehmen wenn der neuer ist. my 2 cents.

 

Super User hed
Super User
10 von 40

@Janek

Kannst Du mal versuchsweise die Firewall und alle Sicherheitssoftware (Virenscanner, Malwareblocker, etc.) desaktivieren.

 

Eine weitere Möglichkeit ist das Rücksetzen des Betriebssystems auf den Zeitpunkt (Thema Wiederherstellungspunkt) wo es noch lief (gemäss Deinen Angaben vor ca. einer Woche). Dabei gehen keine Daten verloren. Anschliessend kannst Du z.B. Schritt für Schritt jede Aenderung nachvollziehen (z.B. die einzelnene Updates und allfällige SW-Installationen) und kannst dadurch sehen, wer/was für das Problem verantwortlich ist.

 

Contributor
11 von 40

Was anderes noch, ist das letzte Mainboard-Bios geladen ? Wenn nicht würde ich dieses mal updaten.

Contributor
12 von 40

Ich habe momentan grade keine Zeit um mich um das Problem zu kümmern. Ich werde mich nach meinen Ferien wieder melden wenn ich das Bios upgedaten habe (wenn nötig) und Virenscanner/Firewall ausgeschlossen habe.

Contributor
13 von 40

Bei mir wurde gestern auf Voip umgestellt, mit Internet-Box-Plus.

Heute Morgen kein Netz, daher kein Internet.

Auch Fern-Support konnte das Problem nicht lösen, vermutete Defekt an der Box, usw.

 

Heute Mittag einen 2. PC angeschlossen.

Sofort war Netz da und schnellen Zugang zu Internet, so wie vorher.

 

Daher muss Fehler an PC-1  liegen.

 

Da ich kürzlich den Realtek Netzkarten-Treiber geupdatet habe, im Geräte-Manager die Netzkarte ausgewählt und bei Treiber den FRUEHEREN Treiber ausgewählt.

 

PC neu gestartet, alle Probleme behoben !!  ohne weiteres Zutun !!

Highlighted
Expert
14 von 40

@volki schrieb:
...

Da ich kürzlich den Realtek Netzkarten-Treiber geupdatet habe, im Geräte-Manager die Netzkarte ausgewählt und bei Treiber den FRUEHEREN Treiber ausgewählt.

 

PC neu gestartet, alle Probleme behoben !!  ohne weiteres Zutun !!


Na, jetzt wo du es erwähnst. Hatte eigentlich oft ASUS Motherboards (MB). Bei denen läuft öfters LAN & anderes über ein Realtek Teil. Ich kann bestätigen, dass ich die Teile eher Kagge finde. Beim vorherigen MB war das Realtek LAN manchmal einfach tot, benötigte immerhin nur ein PC-Neustart um wieder in Schwung zu kommen. Hatte glaub ich 2x oder 3x die Treiber neu darübergebügelt wg. den Problemen.

Beim jetzigen MB wieder von ASUS habe ich zum Glück 2 LAN Anschlüsse, einer von Realtek, der ander von Intel. Hab das LAN am Intel Teil gehängt, gab noch nie Probleme.

Gab schon früher Probleme mit dem automatischen Windows Update von Win 8 mit diesen Treibern, neu offenbar mit WIN 10 auch wieder:
http://www.tomshardware.co.uk/forum/id-2748796/realtek-ethernet-lan-card-stopped-working-upgrade-win...

Man kann übrigens die geräteseitigen, "nicht-Windows" Updates abschalten, noch wichtiger bei Win 10, wo man die Updates nur noch bedingt ausschliessen kann: https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Ger%C3%A4tetreiber_Treibersoftware_%C3%BCber_Windows_...

Bei Win 8.x hatten diese Win updates mir auch mal die ganzen Treiber der Grafikkarte zerschossen, habe danach nie mehr Treiber für "Geräte" aus dem Update zugelassen.

Gruss

Contributor
15 von 40

Ich habe seit Jahren nur Asus-Boards, keine Gaming-Modelle !, sonder da für Videoschnitt und DAW bestimmt, eher teure MB und noch nie Probleme. Auch die Lan-Teile, ob Realtek oder Intel, machten nie Schwierigkeiten.

 

Bis zur Installation der Internet-Box-Plus.

 

Mit dem "alten" Centro Grande lief auch der neue Lan-Treiber und auch mein "alter" Giga-Switch.!

 

Mit der Internet-Box war plötzlich der Switch "kaputt". Erst als wir die andern PC direkt an der Box einsteckten, ging es.

Wegen der Netz-Probleme wollte Swisscom schon einen neue Box senden, das ist jetzt aber, nach Installation des alten LANtreibers, gar nicht mehr nötig. Vielleicht könnte jetzt mein Switch auch wieder un-kaputt sein

Contributor
16 von 40

Hallo

 

Ich habe wieder einmal Zeit gefunden um mich um mein Problem zu kümmern.

 

Ich wollte nun das Problem mit der Holzfäller-Methode lösen und habe mein C formatiert und Windows 10 neu installiert. Danach hat es bis zum ersten Ruhezustand funktioniert aber beim aufwecken meines PCs hatte ich wieder die selben Probleme.

 

Da habe ich die vorherigen Treiber des Intel Netzwerkadapters installiert und dann konnte ich mich gleich verbinden.

 

Ich werde weiter beobachten und diesen Thread aktuell halten.

 

Ein Realtek Treiberproblem sollte ich ja mit dem Intel Netzwerkadapter nicht haben oder?

 

Gruss

 

/Edit

Hatte wieder mitten beim Zocken einen Ethernet-Ausfall. Also leider nichts gebracht. Ich habe mir jetzt mal eine PCI Netzwerkkarte bestellt um möglicherweise einen Hardware Defekt ausschliessen zu können.

Expert
17 von 40

Janek schrieb:.

 

Da habe ich die vorherigen Treiber des Intel Netzwerkadapters installiert und dann konnte ich mich gleich verbinden.

 

Ein Realtek Treiberproblem sollte ich ja mit dem Intel Netzwerkadapter nicht haben oder?

 

 

/Edit

Hatte wieder mitten beim Zocken einen Ethernet-Ausfall. Also leider nichts gebracht. Ich habe mir jetzt mal eine PCI Netzwerkkarte bestellt um möglicherweise einen Hardware Defekt ausschliessen zu können.


 

Mit Verlaub, wenn du ein Realtek Netzwerkadapter hast, kannst du grundsätzlich nicht einfach den Intel-oder-sonstwas Treiber installieren, und dann davon ausgehen, damit würde es funktionieren. Es mag in viele Fällen tatsächlich funktionieren, aber gedacht ist es kaum so. Bei mehr problembehafteten "Geräte" als das LAN kannst du dir leicht das System zerschiessen.

 

Jedenfalls wird hier auch dazu etwas gesagt:
http://www.windows-7-forum.net/windows-7-allgemeines/11066-ruhezustand-energiesparn-netzwerk-wiederh...

 

Des weiteren gibt es noch immer den direkten Gang zum Hersteller, hier Realtek:
http://www.realtek.com.tw/downloads/
Würde es ggf. mal damit probieren, als die neusten diesbezüglichen Treiber dort zu finden sein müssten.

 

Ansonsten empfehle ich das Computerbase Forum, gross und sehr kompetent für alle PC_aber_nicht_Swisscom Probleme:
https://www.computerbase.de/forum/

 

Gruss

 

P.S. "Das BIOS" würde ich erst an weit hinterer Stelle ernsthaft als Problemverursacher in Betracht ziehen.

Contributor
18 von 40

Ich habe ja eben keinen Realtek Adapter 😉

 

Danke für den Forum Tipp. Wenns mit dem neuen Adapter nicht klappt werde ich es da mal versuchen.

Expert
19 von 40
Stimmt, hab ich vor lauter Realtek überlesen.
Contributor
20 von 40
Der neue Netzwerkadapter hat leider nichts gebracht.
Kann ich meine Internetbox ausschliessen? Wenn schon dann könnte ich es ja noch im computerbase Forum versuchen.