abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Internet Download langsam

Contributor
1 von 302

Ich habe seit letzter Woche einen Upgrade von meinem Internet Speed von 20000 auf 30000! Gemäss Speedtest ist auch alles Super! Werte von 32000! Wenn ich jetzt aber einen Download machen will, schläft mir fast das Gesicht ein! Hatte vorher bei 20000 viel mehr Dampf und Super Download raten! Gemäss Swisscom Techniker habe ich eine Super Leitung! Hatte dieses Problem zuerst bei 20000 auch, bis ich von Swisscom eine andere IP bekam. Ist dieses Problem noch immer vorhanden?

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Swisscom
132 von 302
Hallo miteinander

Durchgeführte Performancemessungen zeigen keine Beieinträchtigung mehr. Wir haben Konfigurationsanpassungen an wichtigen Servern vorgenommen, welche den Internetverkehr unserer Kunden steuern. Dadurch haben wir eine bessere Verteilung des Internettraffics zu Spitzenzeiten erreicht. 

Wir danken euch für die Geduld und entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten.

AndresF
301 Kommentare
Super User
2 von 302

Wenn die Resultate vom Speedtest gut sind, liegts 99.9%ig nicht an der Leitung. Viele Downloadserver beschränken die Bandbreite, mit der einzelne Clients Daten runterladen können. Probier mal einen anderen Server. Sonst kannst du wenig bis gar nichts machen.

Contributor
3 von 302

Liegt mit Bestimmtheit nicht am Downloadserver! Habe bei meinem Kollegen der einen anderen Anbieter hat beim gleichen Downloadserver die volle Bandbreite bei 100000! Hat da jemand noch eine andere Idee?

Novice
4 von 302

Ich beobachte langsame Downloads seit mehr als zwei Monaten. Und zwar regelmässig abends ab 19 Uhr mit Tiefpunkt gegen 22 Uhr sowie am Wochenende ab Mittag. Gestern Abend zum Beispiel erreichten Downloads gerade noch um 400 kbyte/s auf allen Servern in der Schweiz, die ich durchprobiert habe und wo sonst problemlos die volle Leistung kommt (55'000er Leitung und Vivo Casa 5*).

 

Das Interessante ist, dass wenn man mehrere Downloads parallel startet (auch vom selben Server), dann addieren sich die Downloadwerte. Und das ist offenbar auch das, was der Bluewin-Speedtest macht. Der benutzt 4 parallele TCP-Verbindungen, wodurch dann entsprechend höhere Werte ausgewiesen werden. In meinem Fall gestern so um 20'000 kbit/s aber mit massiven Schwankungen.

 

Inzwischen habe ich seit vier Wochen einen Supportfall bei der Hotline hängig. Meine Leitung soll ohne Makel sein. Auch ein Techniker bei mir zu Hause hat kein Problem gefunden. Nur einen Fortschritt gibts leider nicht.

Highlighted
Expert
5 von 302

Welche Seiten sind denn betroffen?

Wenn ich ein paar Beispiele habe, kann ich das heute Abend mal testen.

Contributor
6 von 302

Spielt keine Rolle welche Seiten. Download z.B. von Microsoft, HP oder aber auch FTP Server!

Super User
7 von 302

Verstehe ich das richtig: wenn du einen langsamen Download hast und direkt im Anschluss daran einen Speedtest machst, dann zeigt dieser volle Bandbreite an? Hast du Speedtests verschiedener Anbieter probiert? Kannst du (wie fabio_ch) eine zeitliche oder andere Regelmässigkeit feststellen?

 

Hast du die langsamen Downloads auf einem Computer oder auf mehreren verschiedenen? Welches Betriebssystem läuft da drauf?

 

Wenn das Problem sich in der Vergangenheit schon durch eine andere IP lösen liess, dann lass dir von der Hotline 0800800800 eine neue IP geben.

Editiert
Contributor
8 von 302

Genau so wie du sagst! Zeitlich kann ich nur vom Abend berichten, da ich am Tag nicht zu Hause bin:smileyhappy: Die lahmen Downloads habe ich auf jedem Computer, Win8 und Win7! Werde heute Abend mal mit der Hotline schauen um mir eine andere IP zu geben!:smileyfrustrated:

Novice
9 von 302

@gasoo

Am prominentesten natürlich: mirror.switch.ch. Nachvollziehbar ist es aber auch mit ftp1.bluewin.ch, Software-Downloads von Microsoft oder Adobe (also Akamai), oder z.B. einem beliebigen Podcast. Aktuell liegt die Rate bei mir bei etwas über 1 Mbyte/s. Erfahrungsgemäss gehts jetzt dann weiter runter.

 

Ich weiss, dass es VDSL-Anschlüsse gibt, wo das nicht nachvollziehbar ist. Am lästigsten sind die Speedprobleme für mich bei Bildschirmfreigaben, die ich regelmässig benutze und die jeweils zu ruckeln beginnen.

Expert
10 von 302

fabio_ch:

Aktuell kann ich das Debian Image von mirror.switch.ch mit >5MB/sec downloaden, ftp.bluewin.ch mit 2.5 MB/sec.
Wenn sogar der Bluewin FTP langsam ist, dann kann es nicht an schlechtem routing/peering liegen (Was durchaus vorkommt).

 

Ein IP Wechsel schon probiert?

Das könnte evtl. helfen.

Editiert
Novice
11 von 302

Überraschend: ein Download vorhin von der Apple-Entwicklerseite mit 5 Mbyte/s. Sonst aber die tiefen Werte von oben.

Contributor
12 von 302

Hatte gestern Abend Kontakt mit Swisscom Support Center. Gemäss Auskunft von ihnen wird meine Leitung noch ausgemessen. Deshalb hätte ich solche Schwankungen. Finde ich zwar ein wenig komisch aber ich soll in einer Woche wieder schauen. Also warten wir mal ab:smileyfrustrated:

Export Pro
13 von 302

@alienator schrieb:

Hatte gestern Abend Kontakt mit Swisscom Support Center. Gemäss Auskunft von ihnen wird meine Leitung noch ausgemessen. Deshalb hätte ich solche Schwankungen. Finde ich zwar ein wenig komisch aber ich soll in einer Woche wieder schauen. Also warten wir mal ab:smileyfrustrated:


Alles was die Hotline nicht einordnen kann, wird gerne auf die Einmessphase geschoben... Nach spätestens drei Tagen hast du in der Regel kein Flexprofil mehr und es dürften keine Schwankungen mehr auftreten.

 

Aber ausser abwarten und den Router zu resetten kannst du selber sowieso nichts machen. Die Hotline wird sich hartnäckig weigern, während der Messphase ein Ticket an den 2nd-Level auszustellen.

 

Noch eine abschliessende Idee: Während der "langsam-Phasen" war Swisscom TV aber nicht aktiv? (Recordings oder Live-TV)
--> Nimm zu Sicherheit mal die TV-Box(en) physikalisch vom Netz wenn du das Phänomen das nächste Mal beobachtest.

Editiert
Contributor
14 von 302

Ich erfahre das gleiche Phänomen. Immer so zwischen 19:00 und 23:00 ist das Internet langsam. Habe verschiedenen Tests gemacht mit WLAN und direkt mit Ethernet am Router, mit und ohne eingeschaltetem Swisscom TV. Die Geschwindigkeit pendelt sich so zwischen 5 und 15 MB/s ein, auch mit ausgeschaltetem Swisscom TV.

Ich frage mich ob es zwischen 19:00 und 23:00 im Swisscom Netz nicht zu Engpässe kommt. Ab ca. 23:00 geht dann der Download auf die 30MB/s hoch. Zur Info ich habe ein 36 MB/s Profil, der Upload ist immer gut bei ca. 4Mb/s.

 

Novice
15 von 302

Bei mir werden die Schwankungen immer extremer. Es schwankt abends ab 18 Uhr zwischen 3 und 50 Mbit/s bei einem 55er-Profil. Diese Angaben stammen aus dem offiziellen Bluewin-Speedtest und das können auch aufeinanderfolgende Tests innerhalb weniger Sekunden sein. Die gefühlte bzw. angezeigte Geschwindigkeit von "echten" Downloads ist meistens nur noch äusserst mies: 200 bis 300 kByte/s.

Contributor
16 von 302

Habe jetzt das ganze auch mal intensiver beobachte und es ist genau so wie ihr sagt! Zwischen ca. 18.00 - 23.00 Uhr ist das Internet extrem langsam! Alles ausgeschaltet und nur ein PC im Internet aktiv! Irgend etwas ist um diese Zeit absolut faul im Swisscom Netz! Werde jetzt mal die "Einmessphase" abwarten und dann wieder bei der Hotline anrufen. Vorher machen die eh nichts!

Contributor
17 von 302

Ist mir erstmals gestern aufgefallen, ab ca 1800 Uhr tiefe und schwankende Downloadraten.

Meine max. tech. Bandbreite beträgt 50mbit/s, mein Abo (Infinity) 20mbit/s.

Habe den ganzen Tag durch konstante 22 mbit download-raten, dies seit Monaten.

Nun aber ab 1800 Uhr Schwankungen, Download-Rate irgendwo zwischen 5-15 mbit/s.

 

Und nein, kein SC-TV. 

 

Die Zeit zwischen 1800-2300 Uhr könnte doch darauf hinweisen, dass Swisscom mit ihrem IPTV zu erfolgreich ist?

Zurzeit springen offensichtlich scharenweise Cablecom kunden zur Swisscom ab . . . . .

Editiert
Swisscom
18 von 302

Liebe Community

 

Danke für Eure Meldungen. Wir haben Analysen durchgeführt und konnten keine Störungen oder Fehler auf unserer Seite feststellen. Damit wir gezielter suchen können, wären wir froh, wenn ihr uns zusätzliche Informationen per Privatnachricht zustellen könntet:

 

1. Anschlussnummer?

2. Welche Domain (www….) oder IP Destinationen sind beeinträchtigt?

3. Laden sämtliche Internet oder IP Adressen langsam oder nur bestimmte (.com/.ch/.de etc.)?

4. Tritt das Problem ständig auf oder nur ab und zu? Genauer Zeitpunkt?

 

Falls ihr einen Traceroute beilegen könnt, würde uns dies natürlich weiterhelfen.

 

Wir danken euch für eure Unterstützung.

 

Beste Grüsse

AndresF

Contributor
19 von 302

Lieber AndresF

 

Danke für Deine Rückmeldung. Ich habe Analysen durchgeführt und konnte keine Störung oder Fehler auf meiner Seite feststellen. Damit ich gezielter eine Entscheidungsfindung (anderer Provider?) herbeiführen kann, wäre ich froh, wenn Swisscom mir zusätzliche Informationen zustellen könnte:

 

1. Kann die Swisscom-Infrastruktur durch ihr eigenes IPTV zwischen 1900 Uhr und 2300 Uhr derart ausgelastet sein, dass Abonnenten (auch ohne SCTV) diese Überlast durch reduzierte Download-Raten zu spüren bekommen ?

2. Falls obiges nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, wie gedenkt Swisscom diesem Umstand zu begegnen

 

Beste Grüsse

 

 

Übrigens, auch gestern Abend wieder, Download mit 22Mbit/s (Infinity) ganzer Tag OK, bis 2000 Uhr.

Danach kontinuierlich sinkend, um 2130-2200 Uhr noch lediglich 5-10 Mbit/s. Diese ISO-Datei z.B. kann ich jederzeit mit 22Mbit/s downloaden http://mirror.switch.ch. Ausser Abends, da erreiche ich um 2130 Uhr nur noch 3Mbit/s! Wenn das so weitergeht, kann ich schon bald wieder meinen geliebten 300Baud-Akustikkoppler in Betrieb nehmen . . . . 

Super User
20 von 302

Ich habe dies auch schon festgestellt. Kann mich jedoch nicht über mein Download beklagen.

Man sollte dabei jedenfalls bedenken, dass Abends und in der Nacht (Unsere Zeit) Die Amis dann Tag haben und fleissig im Internet surfen und Daten downloaden. Kann vielleicht auch eine Ursache sein, jenachdem wo sich der Server befindet.

 

Greez Michi