abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Internet Box - ständige Unterbrüche

Contributor
1 von 34

Liebe Community

 

Ich bin kurz davor durchzudrehen und hoffe, hier Hilfe zu finden:

 

Seit einem knappen Monat habe ich die  neue Swisscom Internet-Box und gleichzeitig auch auf die Swisscom-TV 2.0 gewechselt.

 

Das TV läuft gut und praktisch immer einwandfrei. ABER!!!!! Seit ich die neue (ach so super angepriesene) Internet-Box angehängt habe, unterbricht mir die Internetverbindung am PC (den ich per LAN-Kabel mit der Box verbunden habe) STÄNDIG. Heute Abend (ich wollte per E-Banking Zahlungen machen) ist mir die Verbindung schon sicher 20x unterbrochen. Dies jeweils für wenige Sekunden, bis sie wieder da ist. Es ist so unglaublich mühsam und kann doch einfach nicht sein. Auch das Verbinden mit verschiedenen Apps am iPhone via WLAN hat hin und wieder extrem Schwierigkeiten.

 

Da dies erst aufgetaucht ist, nachdem ich vom Centro Grande auf die neue Internet-Box gewechselt habe, glaube ich dass es etwas damit zu tun haben muss. Beim Centro Grande das ich genau gleich mit den gleichen Kabeln und allem mit dem PC verbunden hatte, hatte ich diese Unterbrüche nie.

 

Nun habe ich noch das neue LAN-Kabel angehängt, das bei der Internet-Box dabei war und hoffte auf Besserung, dem war aber gar nicht so...

 

Kennt jemand das Problem, oder noch besser: Kennt jemand eine Lösung dafür? (bei der Swisscom-Hotline konnte mir niemand helfen.........)

 

Herzlichen Dank schon jetzt und beste Grüsse

 

Thom_Jack

◄Ich muss nicht alles können - aber wissen, wer's können könnte...►
33 Kommentare
Highlighted
Contributor
2 von 34
Hi
Erstmal braucht es mehr Angaben. Welche Firmware hat die Internetbox?
Wenn das TV läuft, dann muss es ja grundsätzlich gehen, da TV viel empfindlicher ist als alles andere. Wie sind denn welche Geräte verbunden?
Wurden an der Box Einstellungen verändert?
Grüsse
Devotee
Super User
3 von 34

So wie Du schreibst ist alles direkt mit LAN mit der Internet-Box verbunden, also keine Switch, Powerline etc.

Sind diese Unterbrüche vorhanden wenn die TV 2.0 Box in Betrieb ist ?

 

Was ist das für ein Betriebsystem bei diesem PC ?

Wird die IP-Adresse bei diesem PC automatisch bezogen oder ist diese fest eingestellt ?

Welcher Browser wird verwendet ?

 

Es ist komisch das der PC solche Probleme macht und nicht das TV 2.0.

Contributor
4 von 34

Hallo Walter B (und auch Devotee)

 

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich versuche mit meinen (mässigen Fachkenntnissen) gerne weitere Informationen zu liefern:

 

Mein PC ist mit Kabel an der Internet-Box verbunden. Wir bewohnen eine erst vier Jahre alte Wohnung in der damals alle Zimmer mit Multimedia-Anschluss versehen wurden. Somit stecke ich das LAN-Kabel vom PC direkt in die Wand, von dort gehts in den Kasten in dem die Sicherungen und eben auch die Verteilzentrale für Telefon und Multimedia ist. Dort habe ich die Internetbox drin installiert. Wie erwähnt, war schon der Vorgänger-Router Centro Grande so verbunden.

 

- Die Firmware der Internetbox wird mir im Kundencenter wie folgt ausgegeben: 04.05.00

- Tatsächlich läuft das TV gut und fehlerfrei. Und während die Internetverbindung am PC spukt, läuft im Wohnzimmer der TV einwandfrei.

- Ich habe nicht bewusst (resp. bin der Meinung, überhaupt nicht) an der Internetbox Einstellungen verändert

 

- Mein PC läuft mit Windows 8.1 (auch schon beim alten Router)

- Ich verwende den Internet-Explorer 11

 

- Ich weiss nicht, ob mein PC eine fixe IP-Adresse hat oder diese automatisch bezogen wird (wie kann ich das herausfinden?)

 

--> Vielleicht noch ein spannender Hinweis (vielleicht): Als ich die Internetbox installiert hatte, hat der PC mehrmals ein neues "Netzwerk" erstellt (wenn ich dem laienhaft so sagen kann). Jedenfalls zeigt es mir jetz bei "Netzwerken" an, dass meines "Netzwerk 4" heisst. Ich glaube, der hat in diesen 'ersten Stunden' der Neuzeit mehrere solche Netzwerke 'erstellt'

 

Ich hoffe, ich kann Euch so nützliche Zusatzinformationen liefern und danke Euch herzliche für die Hilfe

 

Beste Grüsse

 

Thom_Jack

◄Ich muss nicht alles können - aber wissen, wer's können könnte...►
Super User
5 von 34

Thom_Jack schrieb:

- Die Firmware der Internetbox wird mir im Kundencenter wie folgt ausgegeben: 04.05.00



Die Firmware auf deinem Router ist etwas gar alt !

 

Aktuell ist die 5.00.22

 

mach mal eine AKtualisierung:

http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/loesung/firmware-aktualisierungen-fuer-ihre-internet-bo...

 

Anleitung:

http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/loesung/firmware-aktualisierungen-fuer-ihre-internet-bo...

 

Gruss, POGO 1104

keep on rockin'
Editiert
Super User
6 von 34

Vermute das da ein Problem mit dieser Multimedia Installation entsteht !

Hast Du die Möglichkeit testweise  den PC direkt mit dem weissen LAN Kabel an der Internet-Box einzustecken, also nicht über die interne Hausinstallation.

 

Aber erstelle vorher noch den neusten Firmware Update wie vorgeschlagen, sollte normal automatisch erfolgen.

 

Jedenfalls ist das ganze System momentan über die interne Hausverkabelung verbunden und nicht direkt von der Internet-Box auf die TV 2.0 Box und auf den PC.

Unten bei der Internet-Box hat es ja sicher noch einen Verteiler welcher zu den verschiedenen Räume das Signal von der Internet-Box leitet.

Ist es möglich das Du ein Photo von dieser Verteilung hier ins Community stellen kannst, oder auch nur vom Standort der Internet-Box ?

 

 

Editiert
Super User
7 von 34

So schräg die Sache klingt, aber ich habe seit heute genau das gleiche Problem. Internetbox (mit höchst aktueller Firmware :smileywink:), keine Änderungen an der Installation, seit heute (evt. schon gestern) abnormal hohe Paketverluste beim Pingen, aber SCTV (bei mir noch die alte Version) läuft wie eine Eins. Eine mögliche Erklärung wäre, dass an der Upstreamverbindung etwas nicht koscher ist.


@Thom_Jack : Kannst du mal in einer Kommandozeile folgenden Befehl eingeben:

ping -t -w 999 www.switch.ch

Lass das einige Minuten laufen und brich dann mit der Tastenkombination Ctrl-C ab. Wie hoch ist die Paketverlustrate? Wie verteilen sich die Timeout-Meldungen, sind immer viele an einem Stück oder sind sie eher zufällig verteilt?

Super User
8 von 34

@PowerMac schrieb:

So schräg die Sache klingt, aber ich habe seit heute genau das gleiche Problem. Internetbox (mit höchst aktueller Firmware :smileywink:), keine Änderungen an der Installation, seit heute (evt. schon gestern) abnormal hohe Paketverluste beim Pingen, aber SCTV (bei mir noch die alte Version) läuft wie eine Eins. Eine mögliche Erklärung wäre, dass an der Upstreamverbindung etwas nicht koscher ist.


@Thom_Jack : Kannst du mal in einer Kommandozeile folgenden Befehl eingeben:

ping -t -w 999 www.switch.ch

Lass das einige Minuten laufen und brich dann mit der Tastenkombination Ctrl-C ab. Wie hoch ist die Paketverlustrate? Wie verteilen sich die Timeout-Meldungen, sind immer viele an einem Stück oder sind sie eher zufällig verteilt?


 

Thom Jack hat aber das Problem schon länger nach dem Anschliessen der neuen Internet-Box, wir müssen schon aufpassen da jetzt vielleicht zwei verschiedene Probleme vorhanden sind.

Super User hed
Super User
9 von 34

@PowerMac schrieb:

So schräg die Sache klingt, aber ich habe seit heute genau das gleiche Problem. Internetbox (mit höchst aktueller Firmware :smileywink:), keine Änderungen an der Installation, seit heute (evt. schon gestern) abnormal hohe Paketverluste beim Pingen, aber SCTV (bei mir noch die alte Version) läuft wie eine Eins. Eine mögliche Erklärung wäre, dass an der Upstreamverbindung etwas nicht koscher ist.


@Thom_Jack : Kannst du mal in einer Kommandozeile folgenden Befehl eingeben:

ping -t -w 999 www.switch.ch

Lass das einige Minuten laufen und brich dann mit der Tastenkombination Ctrl-C ab. Wie hoch ist die Paketverlustrate? Wie verteilen sich die Timeout-Meldungen, sind immer viele an einem Stück oder sind sie eher zufällig verteilt?


Auch wenn die Auswirkung gleich aussehen mag, so können die Ursachen doch komplett verschieden sein. Daher empfehle ich auch, den Vorschlag von WalterB umzusetzen. Aktuelle Firmware auf die Box und anschliessend nach dem Ausschlussverfahren weiter eingrenzen.

 

Contributor
10 von 34

Dito - mit der neusten Firmware drauf.

 

Meistens Unterbricht das WLAN Signal (so um die 5-10 Mal täglich) oder das Internet ist ganz weg (kein ping nach extern möglich, Wifi läuft aber).

Gestern ist war dann auch das TV SIgnal weg (Die Meldung Netzwerk-Problem erschien). 

 

Editiert
Super User hed
Super User
11 von 34

Eine solche Angabe alleine genügt nicht um Dir hier zu helfen:

- Was hast Du für einen Router? Welche Firmware?

- Was hast Du für eine TV-Box? Welche Firmware?

- Wie sieht die Infrastruktur aus? Netzwerkschema? Weitere verwendete Device (Switches, AP, ...)?

- Bestehen die Probleme auch mit einem PC, der direkt am Internetrouter angeschlossen ist?

Wie hier im Forum schon oft erwähnt, sind WLAN und PowerLAN nur Kompromisse die gut funktionieren können, aber nicht müssen. Daher ist es wichtig, zur Fehlereingrenzung den PC und die TV-Box mittels Ethernet-Kabel direkt am Router anzuschliessen, selbst wenn dies mittels temporärer "fliegender Installation" quer durch die Wohnung ist.

 

 

Super User
12 von 34

Hallo flatiron

 

An Messung interessiert ? PM an mich

 

Guss User109

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Contributor
13 von 34

Hoi Thom_Jack,

 

ich habe das auch festgestellt. Immer wieder ist mir die Performance zusammengesackt und der Router hatte viele Aussetzer. Gestern (26.7.) hat es mir "den Deckel gelupft" und ich habe den alten Motorola Netopia wieder rangehängt (einfach alle Stecker umgesteckt - kein "Überprüfen der Anschlüsse" etc.!). Seither habe ich wieder eine stabile Verbindung und erst noch eine höhere Access-Speed als vorher.

Da ich im early Programm bin, bekomme ich jeweils die neueste Firmware auf den Router. An einer alten Firmware kann es also nicht liegen.

Mein Rat: wenn Du noch einen alten Router hast, wechsle die neue Interne-Box aus.

 

Grüess,

nöggi

Super User hed
Super User
14 von 34

Hi noegel

 

Normalerweise funktioniert die neue Internetbox wesentlich besser als die alten Router:

- Hast Du die neuste Software auf der Internetbox?

- Hast Du die Tests gemacht mit dem PC direkt an der Internetbox?

 

Achtung: Die Internetbox hat Gigabit LAN-Anschlüsse, alle bisherigen Router nur 100 Mbps. Das stellt natürlich auch höhere Anforderungen an die Netzwerkverkabelung (Cat5e oder besser sind notwendig). Alte 4-Draht-Verkabelungen wie sie leider teilweiose noch immer von den Elektrikern gebaut werden sind nicht geeignet. Zudem muss beim PC die Netzwerkkarte richtig eingestellt sein, am einfachsten Speed und Duplex auf Auto/Auto.

 

 

Contributor
15 von 34

Hi hed,

 

wie ich schon geschrieben habe, auf der Internet-Box ist immer die neueste Version (aus Stargate-Trial).

Der PC und die Verkabelung ist sicher nicht das Problem, auch wenn die neue Box Gigabit hat. Gigabit ist zwar toll, nützt aber nicht wirklich was, wenn der downstream nicht auch in diese Grössenordnung kommt. Für die Interne Verkabelung verwende ich einen Cisco SLM2024 Gigabit Switch, die Verkabelung ist Cat6.

 

Was ausfällt ist aber die VDSL Verbindung und nicht das LAN...

 

Grüess,

nöggi

 

Super User
16 von 34

Das Problem des OP's und das von noeggel sind meiner Meinung nach 2 verschiedene, sofern es sich bei "TV funktioniert einwandfrei" auch tatsächlich um Swisscom TV handelt 🙂

 

noeggels's Problem kann man auch erklären:

Es hat mit dem Datapump zu tun welcher Vectoring fähig ist. Viele Anschlüsse sind aber nicht vectorisiert und daher hat man mit dieser Modem-Firmware jeweils schlechtere Leitungswerte.

Die Verantwortlichen sprechen von wenigen Fällen wo dies zu tragen kommt...

Ich sage: "Bullshit, es kommt überall zu tragen" Die Frage ist nur ob es reicht eine schlechtere Syncqualität zu haben und ob es der Kunde überhaupt bemerkt. Letzteres wird wohl öfters der Fall sein. Wer vergleicht schon die Werte vor und nach der Installation der Internet-Box (oder Firmwareupgrade auf dem ADB (od. Arris)) UND versteht auch noch was er da zu sehen bekommt.

Bazinga!

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
17 von 34

Liebe Alle

 

Erstmal ein herzliches Dankeschön für die prompten und zahlreichen Antworten und Tipps und Tricks. Ich bin ehrlich gesagt etwas überwältigt...

 

Nun habe ich folgende Dinge (zusammengetragen aus den vielen Antworten) gemacht:

 

- Die Firmware der Internetbox sowie die Applikationsfirmware habe ich aktualisiert

Das vorgeschlagene PING.EXE habe ich ausgeführt es erscheint im ca. Sekundentakt eine neue Zeile mit folgendem Inhalt: "Antwort von 130.59.XXX.XX: Bytes=32 Zeit=15mx TTL=52"
--> Die Millisekundenangaben variieren von Zeile zu Zeile zwischen 14ms bis 16ms.

--> Die XXX in der Zahl habe ich gesetzt, da ich (als Laie) nicht sicher bin, ob das Zahlen sind die ich hier nicht veröffentlichen sollte. (Aber vielleicht haben sie ja auch nichts mit meinem Rechner zu tun)...

 

Dann aber folgendes:

- Ich habe den Tipp befolgt und konnte den PC tatsächlich direkt mit der Internetbox verbinden (sie hätte aber keine 30cm weiter entfernt stehen dürfen...) UND --> zum einen hatte ich bislang keine Unterbrüche mehr. Habe mich sogar ins E-Banking eingeloggt und etwas rumgezappt (da hatte ich gestern die grössten Schwierigkeiten, sprich Unterbrüche im 15-Sekunden-Takt). Und auch das mag er beissen...
Hinzu kommt, dass ich den Eindruck habe, dass das Internet zudem noch spürbar schneller ist, als bevor, wo ich noch über die Wohnungsinterne Multimediaverbindung gekabelt hatte (ist das möglich???). Ich kann jetzt ganz skeptisch noch anfügen, dass die Unterbrüche nicht immer gleich stark und häufig waren und ich im Moment vielleicht eine starke Phasae erwischt habe... Aber ich will ja jetzt nicht schwarz malen...

 

Würde bedeuten, WalterB wird zu meinem Helden!

 

--> Würde das denn heissen, dass ich mir vom Elektriker neue Multimediakabel verlegen lassen müsste?

 

Selbstverständlich ist die Lösung mit den Multimediaanschlüssen in den Zimmern eine sehr komfortable und ich würde gerne so weiterfahren... Das Kabel durch den Flur ist irgendwie nicht so das gelbe vom Ei...

 

Ich werde den PC nun testweise wieder umstecken und über die Wandkabel laufen lassen. Wenn's wieder zu Unterbrüchen kommt, dann wär ich der Lösung möglicherweise ganz ganz nah...

 

Ich bin gespannt auf Antworten und sende beste Grüsse - Ihr Ritter der Technik

◄Ich muss nicht alles können - aber wissen, wer's können könnte...►
Super User
18 von 34

Thom_Jack schrieb:

Dann aber folgendes:

- Ich habe den Tipp befolgt und konnte den PC tatsächlich direkt mit der Internetbox verbinden (sie hätte aber keine 30cm weiter entfernt stehen dürfen...) UND --> zum einen hatte ich bislang keine Unterbrüche mehr. Habe mich sogar ins E-Banking eingeloggt und etwas rumgezappt (da hatte ich gestern die grössten Schwierigkeiten, sprich Unterbrüche im 15-Sekunden-Takt). Und auch das mag er beissen...
Hinzu kommt, dass ich den Eindruck habe, dass das Internet zudem noch spürbar schneller ist, als bevor, wo ich noch über die Wohnungsinterne Multimediaverbindung gekabelt hatte (ist das möglich???).

 



Es muss irgendwo ein Fehler bei der internen Verkablung vorhanden sein !

Leider sehen wir von hier aus nicht wie das ganze vor Ort aussieht, jedenfalls wenn Du das Problem mit der Installation gelöst hast wird sicher alles funktionieren.

Ist es möglich das Du ein Photo machen kannst wie das ganze beim Routerstandort aussieht, wie dort die LAN-Kabel zu den einzelnen Räume verbunden werden.

 

Contributor
19 von 34

Ich habe zwei iPhone-Fotos gemacht, die ich allerdings hier nicht anhängen kann, da das System meint, sie seien viel zu gross... Wie soll ich die verkleinern (über Photoshop verfüge ich momentan leider nicht...)

◄Ich muss nicht alles können - aber wissen, wer's können könnte...►
Super User
20 von 34

@Thom_Jack schrieb:

Ich habe zwei iPhone-Fotos gemacht, die ich allerdings hier nicht anhängen kann, da das System meint, sie seien viel zu gross... Wie soll ich die verkleinern (über Photoshop verfüge ich momentan leider nicht...)


Hast Du einen Windows PC oder ein iMac ?

 

Beim PC verwende ich das Programm unten beim Link !

 

http://www.chip.de/downloads/Paint.NET_13015268.html

Editiert