abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Internet Box Plus Version 7 - Probleme

Novice
1 von 12

Seit die Version 7 installiert wurde habe ich noch mehr Probleme mit der Internet Box Plus als vorher.

 

Nebst den Doppelten IP-Adressen die das Teil generiert, verbindet es auch die Fritz-WLAN Repeater doppelt. Einmal im WLAN und einmal als Kabelgebunden, was nun mal nicht sein kann.

 

Hat noch jemand dieselben Problemen, respektive diese schon gelöst?

 

Für eine Hilfe wäre ich dankbar.

 

Merci und bis dann.

 

11 Kommentare
Highlighted
Expert
2 von 12

In vielen Fällen hilft ein Neustart oder ein Reset der Internet box. Kannst du nicht die Verbindung beim Fritz Repeater manuel trennen? Wie ist der Repeater eingestellt?

----------------------------------------------------------------------------------------
*** Die Antwort ist... 42. ***
Expert
3 von 12

Habe die exakt gleichen Probleme seit der Version 7!!

Super User
4 von 12
Hi zusammen,
Die Probleme mit den scheinbaren IP-Konflikten sind bekannt. Bei mir treten diese gerne nach einem Reboot der IBP auf, verschwinden in der Regel aber nach ein paar Minuten. Auch ein Airport express wird bei mir als "Verbunden über Wifi" statt kabelgebunden angezeigt.
Jedoch hat weder dieser Fehler noch die IP-Konflikte einen Einfluss auf die Funktionalität der IBP. Ich gehe davon aus, dass auch die V7 einen Bugfix-Release erhält.
Thomas
Super User
5 von 12

Das mit den IP-Konflikte ist noch ein Schöheitsfehler welcher aber normal keinen Einfluss auf die Funktion hat und das Problem verschwindet meistens nach 5-7 Minuten.

 

Da hier im Community mehrfach auf dieses Problem hingewiesen wurde, wird es sicher bei der nächsten Firmware behoben werden.

Super User
6 von 12

Die Frage ist halt:

Sind es ECHTE IP-Konflikte oder wirds nur im GUI der Internetbox angezeigt, sprich: ist nur ein vorübergehender ANZEIGEFEHLER. ?

 

So ich es bisher mitbekommen habe, scheinen es nur (vorübergehende?) Anzeigefehler im GUI der IB zu sein.

keep on rockin'
Community Manager
7 von 12

Hey @ischa0762

 

Hast Du eine Lösung gefunden? War es nur ein Anzeigefehler?

Die User, welche Dich unterstützt haben, freuen sich über ein Feedback.

 

Liebe Grüsse

Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Novice
8 von 12

Hi Zusammen

 

Mittlerweile hat es sich so eingependelt, dass die Doppelbelegung immer noch vorliegt, aber scheinbar wird diesnicht mehr als Fehler taxiert- die IB meldet alles i.O.

Allerdings sind die Fritz-Repeater immer noch davon betroffen. Dadurch kann ich diesen keine fixe IP-Adresse zuordnen, respektive die IB vergibt nicht die gewünschte IP adresse.

Tja klar, die Welt dreht sich immer noch und man kann damit leben aber ich vermisse meine FritzBox immer noch und es ärgert mich schon ein wenig, dass mir hier durch die Swisscom ein Gerät aufgewungen wird, das immer noch den Geruch einer grünen Banane trägt die beim Kunden zu reifen hat.

 

ischa

 

 

 

 

Super User
9 von 12

Hast du die neueste Software 7.10 schon installiert? Die kannst du dir hier herunterladen. Gerade die IP-Konflikte sind damit bei mir deutlich weniger.

 

Thomas

Novice
10 von 12

Hi Thomas

 

Ja ist installiert, trotzdem siehts immer noch komisch aus wenn ich das im Router anschaue.

 

Doppel_IP1.JPG

 

Naja, eventuell wirds ja nochmal besser mit dem Teil.....

 

cu

 

ischa

Super User
11 von 12

Ok, hast du nach dem Update ein Reset der IB gemacht? Und bist du absichtlich mit dem Fritz auf 192.168.0.3? Die IB ist normalerweise auf 192.168.1.1, die angehängten Geräte sollten dann auch in dem Range von 192.168.1.2 bis 192.168.1.254 liegen...

 

Thomas

Editiert
Novice
12 von 12

Hmmm...

 

Ich fahre mein Netzwerk seit Jahren im Range 192.168.0.x. Das habe ich mir mal so eingerichtet als ich einen eigenen "Server" zuhause betrieben habe der beispielsweise Proxy und Datenserver spielte.

Das habe ich so beibehalten und bisher nie Sorgen damit gehabt, dürfte aaus meiner Sicht auch kein Problem sein, wenn sich alle Geräte an die Standards halten.....

 

Wenn die Standards eingehalten werden, ergeben sich Herstellerunabhängig keine Probleme. Das erwarte ich auch von der IB von Swisscom, ganz einfach.