abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

IMAP Probleme bei Bluewin?

Super User
61 von 164

Ich habe langsam das Gefühl es liegt ein ICMP Problem vor bzw. das generelle blocken dieser Pakete.

Das ist Sicherheitspolitik für Memmen.

 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Super User
62 von 164

Ich habe langsam das Gefühl es liegt ein ICMP Problem vor bzw. das generelle blocken dieser Pakete.

Das ist Sicherheitspolitik für Memmen.

 

Auf welcher Seite meinst Du jetzt, Provider oder User ?

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Internet_Control_Message_Protocol 

 

Walter

 

 

Super User
63 von 164

Ich habe das Problem insofern gelöst das ich automatisches Senden und Empfangen auf 5 Minuten gestellt habe.

Kommisch ist das andere Clients weniger bis gar kein Problem haben.

Ist vielleicht gar nicht so abwegig das Outlook kein gutes IMAP spricht 🙂

Probleme darüber gibts zu genüge im Internet, aber worüber schon nicht?

Das Serverimeout zu verstellen bringt imho nicht viel, solange die Mail Server nicht gerade arg am schwitzen sind.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
64 von 164

Hallo zusammen.

 

Ich habe diesen Fehler immer noch!

Und wie es gerade in den letzten Posts nochmal erwähnt wurde, irgendwas wurde gemacht bei Bluewin (Da gab es nämlich vorher noch ganz andere Probleme, dass man das Postfach gar nicht anzeigen lassen konnte, weil es Probleme gab mit dem Login auf das Postfach mit dem Client.) und seit dem funktionierts nicht mehr.

Vorher hat dies ohne Probleme funktioniert.

 

Wäre langsam echt froh über die Behebung der Störung.

 

@TizianaD:

Ich kann schon eine persönliche Nachricht senden mit meiner Emailadressen welche betroffen sind.

 

Contributor
65 von 164

Ich habe gerade noch einen anderen Thread gefunden welcher das gleiche Thema behandelt.

Interessant ist, dass dies beinahe von einem Jahr her war.

 

Hier der Link:
weiterer Thread wegen IMAP und Bluewin Mail

 

Ich finde es sehr interessant, dass so ein Fehler schon mal vor einem Jahr vorkam.

Es war mir eben doch, dass ich dies auch schon mal gehabt habe und ohne dass ich was machen musste, gings dann wieder.

 

Dann gehe ich mal davon aus, dass es in ca. einem Jahr wohl wieder riesen Ärger gibt mit dem IMAP, sobald dieses hier behoben ist. 😉

 

Dann wäre die Frage, was hatte man damals unternommen, damit dies nicht mehr passiert?

Ich meine umschalten auf POP3 ist keine Alternative für mich.

Zumal ich den Beweis habe, dass es nicht an meiner Einstellung oder Gerät oder Software liegen kann, da ich mit dem genau gleichen Outlook 2010 einen weiteren anderen Emailaccount über IMAP verbunden habe, und von diesem Server erhalte ich nie aber auch gar nie eine solche Fehlermeldung.

 

Mit freundlichem Gruss

Charmeur

Highlighted
Contributor
66 von 164

Hi zäme

 

Nun, ich habe wieder mal ein wenig rumgegoogelt und bin auf einen interessanten Ansatz gestossen, der bei mir die letzten 3 Tage soweit funktioniert hat, d.h. ohne irgendwelche Einschränkungen ist die Meldung über abgebrochene IMAP-Verbindungen ausgeblieben.

Gerne hätte ich auch den Link zum entsprechenden Beitrag hier gepostet, aber ich hab mir den leidern nicht notiert.

 

Für alle, die das bei sich auch ausprobieren wollen:

 

1. Alle Bluewin IMAP-Konti in einer Kontengruppe zusammenfassen

Bluewin1.png

 

 

2. Die automatische Uebermittlung für diese Gruppe deaktivieren (alternativ kann die autom. Uebermittlung generell deaktiviert werden, wenn man nur IMAP oder Exchange Server Konti hat)

Bluewin2.png

 

Hoffe, bei euch klappts auch.

Gruess
Muelito

------------------------------------------------------------------------
work smarter, not harder

inOne home Internet L, Swisscom TV M, Telefonie M, Internet Box 2
Contributor
67 von 164

Hallo muelito.

 

Ist ein interessanter Ansatz.

Werd ich bei mir auch ausprobieren, aber kann auch hier für mich nicht die definitive Lösung sein.

Denn sonst könnten wir gleich wieder zur Dial Up Verbindung zurück gehen und damit arbeiten.

 

Aber wenn dies funktioniert, könnte dies auch ein Ansatz sein, wo gesucht werden müsste.

 

Danke dir für die Information.

 

Gruss

Charmeur

Super User
68 von 164

Bei mir funktioniert das Ganze genau mit der gegenteiligen Einstellung.

Automatisches Senden und Empfangen nicht deaktiviert und die automatische Übermittlung auf alle 5 Minuten gekürzt.

Habe ich dies nicht so terminiert der Server die Verbindung nach 8 Minuten.

 

Die automatische Übermittlung ganz zu deaktivieren habe ich nicht probiert da es bei mir eben auch mit geht.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
69 von 164

Ergebnis vom Test.

 

Bei mir hat's nicht funktioniert.

 

Mit freundlichem Gruss

Charmeur

Super User
70 von 164

Hallo zusammen

 

Bei mir auch nicht und es wird langsam langweilig wenn nach ca. 5 Min die Meldung IMAP kommt. Es kann doch nicht sein,dass eine solche grosse Firma wie Swisscom diesen Bug nicht in den Griff bekommt zumal diese Firma sicherlich die richtigen Kanäle zu Microsoft hat (hat selbst unsere Firma mit ca. 600PC's). Für das Geld, welches wir bezahlen ist der Service inkl. Vertröstung = Leistung eher schwach :smileysad:

Ich hoffe das vom Swisscom IT jemand langsam den Finger (leider greife ich nun zu solchen Ausssagen) rausnimmt und uns User ein einbandfreies IMAP zur Verfügung stellt, zumal es ja einmal perfekt funktionierte

 

Tschamic

*Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung.*
*P.S. Den "Daumen hoch" kann man, wenn es geholfen hat, drücken.*
Super User
71 von 164

@Tiziana,


@TizianaD schrieb:

Hallo Community

 

Wir sind daran, das Problem mit den abgebrochenen IMAP Connections genauer zu analysieren. Dafür brauchen wir jedoch die Mithilfe von euch.

 

Ist es möglich, dass ihr mir via Privat Nachricht meldet, welche Accounts/ Adressen betroffen sind?

 

Liebe Grüsse

TizianaD


Situation still the same  😞 ......

seit ca. 1 Monat habe dir einige User die gewünschten Daten zugestellt.

 

Was läuft eurerseits? Ferienflaute der Admin's ?

 

Bitte mal um ein Statusupdate !

 

...und macht bitte den "Gelöst"-Status hier im Thread raus, die Sache ist alles andere als gelöst

 

Thanx + Gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Editiert
Super User
72 von 164

^^^^ push ^^^^

 

gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Swisscom
73 von 164

Hallo o.s.t

 

Das Problem ist bei uns prioritär in Bearbeitung. Die Fehlermeldungen treten nur bei vereinzelten Kunden in Erscheinung, weshalb die Herausforderung darin besteht, ein Störungsmuster dahinter zu erkennen. Unsere Techniker haben ihre Analysen nochmals ausgeweitet. Diese Arbeit ist aufwändig und zeitintensiv.

 

Sobald wir neue Erkenntnisse haben, werden wir euch informieren.

 

Den Status "Gelöst" haben wir entfernt. Danke für den Hinweis.

 

Swisscom

Super User
74 von 164

hallo Andres,

 

Danke für das Statement

 

gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Contributor
75 von 164

Hallo zusammen

 

Haben diesen Thread erst heute gesehen. Auch ich hatte Probleme mit IMAP. Habe dann mal diverse Test's gemacht.

 

Deshalb eine Frage:

 

Habt Ihr in Euren Konten nur Bluewin  oder auch andere Provider drinnen ?

 

Es kann nämlich sein das die Konto Einstellungen diesbezüglich beim anderen Provider geändert haben, was die Ports betrifft. Dies führt auch zu Problemen mit dem IMAP.

 

Nachdem ich alle Konto Einstellungen überprüft und angepasst habe, lief alles wieder einwandfrei auch unter Outlook 2010. Seither habe ich keine Probleme mehr.

 

Contributor
76 von 164

@Stefan-zh

 

Dies kann bei mir nicht sein.

Denn ich hatte nur Bluewin Emailadressen im Konto und hatte es.

Um zu prüfen, ob es an meinem Outlook Client liegt oder nicht, habe ich dann zusätzlich noch eine andere Emailadresse hinzugenommen auf einem anderen Server.

Und von diesem Server erhalte ich nie eine Timeout Meldung.

 

Somit ist es für mich leider keine Lösung.

Kann aber gut sein, dass dies für andere funktioniert. 😉

 

Gruss

Charmeur

Contributor
77 von 164

@Charmeur

 

Machst Du das IMAP mit der normalen Einstellung oder mit SSL ?

 

Bei mir sind die Einstellungen nun:

 

imaps.bluewin.ch

smtpauths.bluewin.ch

 

Posteingangserver IMAP: 993 SSL

Postausgangsserver SMTP: 465 SSL

 

Servertimeout: 1 Min

 

 

Hast Du auch schon mal das ganze mit einem anderen Program wie Thunderbird versucht?

 

Contributor
78 von 164

Die Verbindung ist mit dem normalen IMAP, nicht verschlüsselt.

 

Ich sehe keinen Sinn von meinem Rechner aus eine Verschlüsselung zu gebrauchen, wenn die Email dann eh unverschlüsselt an den Empfänger übermittelt wird, wenn es auf eine andere Domain geht.

 

Aber hab ich mir auch schon überlegt, ob ich dies einmal versuchen soll.

Über das Handy hab ich es mit der Verschlüsselung. Aber vor ca. 2 oder 3 Wochen noch ohne Verschlüsselung auf dem Handy.

Allerdings hat es dort auch immer funktioniert -> Einschränkung Push nicht aktiv, sondern nur wenn ich die Emails auch anschauen möchte, werden sie angefordert.

Somit kann dort schon gar nie der Fehler auftreten.

 

Nein, mit einem anderen Mailprogramm hab ich es noch nie versucht. Sehe aber eigentlich auch keinen Grund zur Veranlassung dies zu tun.

 

Gruss

Charmeur

Contributor
79 von 164

Versuch es doch mal mit der verschlüsselten Verbindung. Probieren kann nicht schaden :smileywink:

Super User
80 von 164

Bezüglich verschlüsselter oder unverschlüsselter Verbindung wurde auch schon getestet. Scheut euch mal die Beiträge 33 und folgende dazu an.....

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/IMAP-Probleme-bei-Bluewin/m-p/37453#...

 

Gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Nach oben