abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

IMAP Probleme bei Bluewin?

Swisscom
21 von 164

 

Vielen Dank für die Rückmeldungen. Wir werden erneut ein Technikerteam beauftragen, das von Ihnen gemeldete Fehlerbild zu untersuchen. Wir halten Sie in diesem Forum auf dem Laufenden und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

 

Ihre Swisscom

Editiert
Contributor
22 von 164

Habe da schon mal auf Swisscom labs ein vorschlag gepostet: Vorschlag

 

Gut villeicht fehlt ja noch die Begründung, denn wie man auf Wiki sehen kann verbraucht IMAP mehr serverkapazitäten, als SMAP. Aber SMAP ist ja leider noch in entwicklung und daher könnte man ein Beta Test starten,  um diese mal auzutesten.

 

 

Dies ist jetzt nur eine vermutung, denke mir das IMAP aktuell die Bluwinmailserver schon sehr belastet, und mit SMAP könnte man dies etwas entgegenwirken, natürlich müsste geprüft werden in wie weit neue Serverkapazitäten geschaffen werden müssen.

 

Grüsse 99th

Rechtschreibfehler können gerne behalten werden. Aber gebe mir mühe diese klein zu halten. Meine Motto: "Etwas über den Tellerrand zu denken schadet nie" Hilft mit dieses Forum in schuss zu halten und gibt Feedback wenn ihr eine Lösung für ein Problem habt. Sogenantes "flaming" schadet der sachlichen diskussion, und sollte wenn möglich vermieden werden.
Contributor
23 von 164

Hallo AndresF

 

Zumindest bei mir sind die Verbindungsabbrüche nicht verschwunden!

 

Ich habe eigentlich seit jeher Probleme mit der Verwendung von Bluewin IMAP mit Outlook (Verbindungsabbrüche sowie generell recht langsamer Zugriff auf die Mails/Ordner), während ich z.B. mit 1&1 und hostfactory.ch so gut wie nie Probleme habe und auch die Zugriffszeit auf die IMAP-Ordner/Mails wesentlich flotter ist.

Aus meiner Sicht scheint das Problem somit nicht ausschliesslich bei Outlook zu liegen.

 

Ich verwende Outlook 2010 und verbinde mit folgenden Einstellungen:

 

Eingang:

imaps.bluewin.ch

Port 993 mit SSL

 

Ausgang:

smtpauths.bluewin.ch

Port 465 mit SSL

Authentifizierung mit gleichen Einstellungen wie Eingangsserver.

 

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich -> DEAKTIVIERT

 

In der Hoffnung, dass irgendwann mal eine Lösung gefunden wird (und ich offensichtlich nicht der Einzige mit diesen Problemen bin) grüsse ich freundlich!

 

Gruess
Muelito

------------------------------------------------------------------------
work smarter, not harder

inOne home Internet L, Swisscom TV M, Telefonie M, Internet Box 2
Editiert
Swisscom
24 von 164

Vielen Dank für die Feedback's. Diese enthalten sehr wertvolle Informationen und unterstützen uns bei der Eingrenzung des Problems.

 

Unsere Techniker arbeiten daran, die Ursache zu lokalisieren und die Störungen zu beheben. In der Zwischenzeit informieren wir hier regelmässig über den weiteren Verlauf

Super User
25 von 164

bei mir scheint sich die Situation (im Moment ?) beruhigt zu haben.

 

Ich verwende übrigens OL2007 auf mehreren Clients und dieselben Servereinstellungen mit SSL wie muelito zwei Postings weiter oben.

Falls noch interressant, als AV verwende ich seit einigen Tagen Avast! mit Outlook plugin. Davor war es AVG free. Glaube aber kaum, dass die Beruhigung mit dem Wechsel der AV-Softw. zusammenhängt.

 

gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Swisscom
26 von 164

Erkenntnisse zeigen auf, dass in diversen Fällen mit einer Änderung der Idle Time Out Einstellung im Mailclient eine Verbesserung erzielt werden konnte.

 

Bitte überprüfen sie die Idle Time Out Einstellungen in Ihrem E-Mail Client. Die Zeitlimite sollte auf unter 6 Min. eingestellt sein. Wenn es nicht der Fall ist, setzen Sie diese z.B. auf 1 Min.

 

Grüsse Swisscom

Super User
27 von 164

Die Fehlermeldung vom Eröffnungspost treten heute 5. Juni wieder häufiger (mehrmals stündlich) auf. Und das auf mehreren verschiedenen Clients mit jeweils Outlook 2007. Davor war es jeweils "nur" ca. 1x pro Tag.

Die erwähnte Servertimeout Zeit ist übrigens auf 1 Minute gestellt (=OL2007 defaultwert)

 

gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Visitor
28 von 164

Hallo

 

Bei mir taucht der gleiche Fehlercode auf. Ich benutze Outlook 2010. Die Meldung kommt sowohl auf MS Vista als auch auf Win 7. Das Problem taucht regelmässig auf (mehrmals pro Tag) auch wenn die Häufigkeit tendenziell abgenommen hat.

 

Bitte neue Erkenntnisse der Techniker der Community mitteilen. Danke!

Novice
29 von 164

Bei mir auch, und zwar seit etwa 2 Wochen. Habe bis jetzt alle Anweisungen befolgt, nützt aber alles nichts. Langsam nervt es, zwar gewaltig..! Kann doch nicht so schwer sein, eine brauchbare Lösung zu finden, zumal es zuvor immer problemlos klappte.

Novice
30 von 164

Das gleiche Problem bei mir und das schon seit ein paar Wochen. Hatte vor ein paar Minuten jemanden von der Swissscom dran. Sie hat versucht das Problem zu lösen. Timer auf 6 Minuten gestellt (war alles was sie machen konnte). Problem nicht gelöst. Kaum war sie draussen - Server timeout!

 

Wann kann Swisscom das Problem endlich lösen?

Highlighted
Contributor
31 von 164

Hallo Swisscom

 

Auch bei OL2010 ist standardmässig ein Time Out von 1min. gesetzt; eine Erhöhung auf 2min. brachte nichts.

Die Anzahl der Verbindungsabbrüche ist unverändert hoch, d.h. >10x innerhalb von 8h.

 

Ich verwende Norten Internet Security 2011.

 

Gruess

muelito

Gruess
Muelito

------------------------------------------------------------------------
work smarter, not harder

inOne home Internet L, Swisscom TV M, Telefonie M, Internet Box 2
Super User
32 von 164

Hier immer noch Status Quo.... 😞

 

Wäre toll, wenn hier mal ein offizielles Statement abgegeben würde bzüglich Sachlage und Aktionen.

 

Ferner interressiert mich, wieviel Prozent der Bluewin Mailboxen mit IMAP laufen oder ob wir damit immer noch "Exoten" im Promillebereich sind und somit Bearbeitung auf Prio "Low" läuft.

 

thanx + gruss, o.s.t.

 

 

keep on rockin'
Swisscom
33 von 164

Besten Dank für die Rückmeldungen. Das Problem ist bei uns prioritär in Bearbeitung. Noch konnte leider die genaue Ursache der Beeinträchtigung nicht identifiziert werden. Die Fehlermeldungen treten nur bei vereinzelten Kunden in Erscheinung, weshalb die Herausforderung darin besteht, ein generelles Störungsmuster zu erkennen. Unsere Techniker haben ihre Analysen nochmals ausgeweitet. Diese Arbeiten sind aufwändig und zeitintensiv. Wir bitten Sie deshalb noch um etwas Geduld.

 

Bei der Lösungsfindung helfen uns Ihre Rückmeldungen weiter. Aufschlussreich wären für uns Ihre Feedbacks zur folgenden Frage: Vermehrt wurden Probleme mit imaps.bluewin.ch (Port 993) gemeldet. Treten bei Ihnen dieselben Probleme auf, wenn Sie imap.bluewin.ch (Port 143 – also unverschlüsselt) nutzen?

 

Sobald wir neue Erkenntnisse haben, werden wir Sie informieren.

 

Swisscom

Super User
34 von 164

Bei mir hat sich das Problem eigentlich seit Umstellung auf Port 143 eher verschlimmert. Mehrere Fehlermeldungen pro Stunde. Sei es Outlook oder KDE Kontact.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Editiert
Super User
35 von 164

Ob unverschlüsselte oder verschlüsselte Verbindung macht eigentlich keinen grossen Unterschied aus. Ich würde meinen wie Tuxone, rein tendenziell unverschlüsselt/Port 143 eher schlimmer. Ist aber schwierig zu sagen, da die Häufigkeit der Meldungen ziemlich unregelmässig ist.

 

Thanx für das Statement und gruss, o.s.t.

keep on rockin'
Swisscom
36 von 164

Danke @TuxOne und @o.s.t für das rasche Feedback.

Wir haben Ihre Erkenntnisse weitergeleitet, damit sie in den laufenden vertieften Analysen einbezogen werden. Unsere Techniker testen derzeit, bei welchen Geräten und Betriebssystemen das Fehlerbild auftaucht und weshalb andere nicht betroffen sind. Neuere Outlook 2xxx Versionen scheinen vermehrt mit dem Problem konfrontiert zu sein, während uns keine Meldungen von Mac OS Kunden erreichen.


Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. Swisscom

Contributor
37 von 164

Ich melde mich nun auch wieder einmal.

Nachdem es bei mir nicht gebessert hat, mit den Meldungen von Servertimeout, hatte ich bei der Hotline angerufen.

Sie kennen das Problem und arbeiten dran.

Was man tun könnte ist die Servertimeout Zeit auf unter 6 Minuten einstellen.

Sonst eigentlich nichts.

Nun ja, meine Servertimeout Zeiten von Outlook 2010 ist auf 2 Minuten eingestellt schon immer.

Und ich brauche den normalen 143 Port und nicht den Secure. Und den normalen Ausgangsserverport 587.

Eine Frage ist ja eigentlich, wieso es überhaupt Auftritt.
Was wurde an den Servern rumgeschraubt?

Denn Fakt ist:

Das es bevor diese Störung begonnen hat es ohne Probleme funktioniert hat.

Es musste wohl was am Spamfilter geschraubt werden, denn plötzlich erhielt ich über längere Zeit über 1000 Spammails pro Tag auf meine Mailbox.

Dann wurde es plötzlich wieder besser. Nur noch ca. 200 Spammails. (Bessere Filterung oder was weiss ich.)

Plötzlich fing das sehr penetrant an mit den Timeout Meldungen.

Diese sind zwar nun schon seit ca. 3 Wochen besser geworden, aber wie schon die Vorredner ca. 8 Mal pro Tag wenn nicht noch mehr.

Weiter wollte ich wissen, ob es an meinem Client liegen könnte.

Also ein anderes Mailkonto auch auf IMAP verbunden. Nur doof, dass ich von diesem Server nie und wirklich nie eine Timeout Meldung bekomme.

Schade kann ich nicht angeben, auf welchem Exchange Server ich verbunden bin, denn dann würde ich dies gerne angeben, damit dieser Server und mein Postfach darauf angeschaut werden könnte.
Oder kopiert doch einfach mal die betroffenen Postfächer auf einen anderen Exchange Server, dann gibt es eine Autorepair des Postfaches. Vielleicht hilft das noch?

Oder dann nehmt einen Kunden wo es nicht passiert und einen wo es passiert, die sich auf dem gleichen Server befinden, wenn es dies überhaupt gibt? Oder sind zum Beispiel alle die es betrifft auf anderen Server als bei denen wo es nicht vorkommt?

Aber es nervt langsam definitiv.
Reparaturzeit dieser Störung nun glaube ich so ca. 2 Monate oder so? 😞


Gruss

Charmeur

Novice
38 von 164

In diesem Forum wurde schon alles gesagt. ich kann nichts mehr beifügen, nur weitere Fragen stellen. Ich habe das gleiche gesehen wie "Charmeur". Habe Accounts bei weiteren 3 Providern, und dort läuft's mit IMAP perfekt.

Und ich bin auch nicht sehr glücklich über den Service und die Reparaturzeit.

 

Swisscom hat das Problem mit IMAP in den letzten Jahren schon einige andere Male gehabt.

Aufklärung tut not. So wie ich aus verlässlicher Quelle erfahren habe, setzt Swisscom keine Exchange Server (von Microsoft) ein ????

 

Frage: Passiert das nur mit Outlook (von Micorsoft, Version egal, wie ich sehe, ich bin auf 2007) oder auch andere eMail Verwaltungsprogrammen mit IMAP ???

 

Grüsse

metoo

Super User
39 von 164

Zur Aufklärung:

IMAP hat im näheren Sinn nichts mit Microsoft Exchange am Hut.

Ich habe auch Probleme mit anderen Mail Clients. Wobei mich Outlook wesentlich anfälliger dünkt.

Werktags hab ich Fehlermeldungen im 10 Minuten Takt.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Novice
40 von 164

Hallo!

Bin neu in diesem Forum. Nerve mich ebenfalls seit einigen Wochen über die dauernden Fehlermeldungen (Anschluss 143, Server IMAP.bluewin.ch). Wo liegt das Problem? Ist die Swisscom tatsächlich nicht in der Lage, eine Lösung anzubieten?

Provider wechseln?

 

Gruss

fierolo

Nach oben