abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

IB2 verliert Internetverbindung seit 1.6.2017

Highlighted
Contributor
1 von 23

Hallo zusammen

 

Seit dem 1. Juni bricht die Internetverbindung regelmässig nach ca. 30 Stunden ab...

 

Ich habe gelesen, dass die die neue Firmware 08.05.36 seit dem 30.05.2017 aktiv aufgespielt wird, welche bei mir auch drauf ist. Kann mir jemand sagen, wo nachcshauen kann, seit wann diese Version bei mir drauf ist?

Habe den verdacht, dass es etwas mit dem zu tun haben könnte, da es seit März ohne ein Problem funktioniert hat.

 

Gruss Thomas

22 Kommentare
Super User
2 von 23

Du kannst an Hand der Uptime allenfalls Rückschlüsse ziehen.

Sonst würde ich in diesem Fall halt schon den Weg über die Hotline nehmen. Da kann die Leitungsqualität usw. überprüft werden. Das mögliche Update muss ja jetzt nicht unbedingt einen Zusammenhang haben.

 

Screenshot_20170605_100003.png


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
3 von 23

Bei mir ist es leider auch so seit die neue Firmware auf der IB2 drauf ist habe ich Empfangsschwirigkeiten beim WLAN. Ich habe meinen Laptop im Keller und ich hatte NIE Schwirigkeiten bis die neue Firmware auf meiner IB2 drauf war. Leider hat Swisscom wiedermal was verschlechtert was eigendlich sehr gut lief und das ist sehr schade.

Swisscom
4 von 23

@Swisscomfreund Geh mal bitte ins Routermenü (192.168.1.1) und im Expertenmodus in den WLAN-Bereich. Dort gibt es einen Tab für Bandsteering. Bitte aktiviere es mal. Wir haben Bandsteering noch nicht generell aktiviert. Das passiert erst in den nächsten 4 Wochen.

Bitte schaue auch, ob die WLAN - Treiber von Deinem Laptop aktuell sind.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Swisscom
5 von 23

@thzollinger Ein 30 Stundenproblem ist mir nicht bekannt. Der Rollout der neuen Firmware auf der IB2 ist abgeschlossen und wir können generell in den Leitungsdaten keinen Unterschied zu vorher sehen.

Bitte rufe die Hotline an, dass die Deine Leitung überprüfen sollen. Wenn sich die Situation in der nächsten Woche nicht verändert, dann kannst Du mir danach gerne Deinen Namen, Adresse und Festnetztelefonnummer oder DSL-Anschlussnummer per PN senden, dann lasse ich es anschauen.

Guido

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
6 von 23

@GuidoTBei mir ist alles aktiviert und die Treiber meines Laptops sind auf den neusten Stand. Denoch schwankt die WLAN Verbindung sehr. My Swisscom Assistant sagt ich solle WLAN Kanal 13 benutzen es sei der Beste und so wie ich das sehe stimmt das auch.

Swisscom
7 von 23

Es gibt keinen Grund, den MySwisscom-Assistent zu verwenden für WLAN ab Release 8.5.

Bitte alles auf Auto lassen, die WLAN-Bänder nicht trennen und Bandsteering vorübergehend im Router-GUI manuell aktivieren, falls es noch nicht aktiviert ist.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Anonym
8 von 23

@GuidoT schrieb:

Wir haben Bandsteering noch nicht generell aktiviert. Das passiert erst in den nächsten 4 Wochen.


Kannst du das etwas genauer ausführen? In welchen Fällen will die Swisscom was genau an den WLAN-Einstellungen ändern?

Swisscom
9 von 23

Wir werden nur Bandsteering generell aktivieren. Natürlich kann es dann jeder wieder generell oder sogar für einzelne Geräte deaktivieren. Bei Kunden, die Ihre WLAN-Netze getrennt haben und dabei unterschiedliche Namen pro Netz verwenden, funktioniert Bandsteering nicht. Da werden wir auch nichts ändern. Aber nahezu 100% der Kunden haben eh nichts an den default-WLAN-Einstellungen geändert. Daher werden ziemlich alle davon profitieren.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
10 von 23

Ist ja super cool ist wieder einmal die unterste Schublade gegriffen worden mit dieser Firmware.

 

Die einzige Verbesserung wird wohl sein das man im Hintergrund die Kunden abfischen kann.

 

Unglaublich und solch ein Schrott wird noch automatisch verteilt!

Super User
11 von 23

@Poweruser

 

Trotz Deines mächtigen Nicknames habe ich mal eine Frage: Weisst Du überhaupt, was Bandsteering ist?

 

Was spricht denn aus Deiner Sicht dagegen, die Auswahl, ob die WLAN-Verbindung über das 2.4 oder über das 5 GHz-Netz erfolgt, abhängig vom Standort des sich möglicherweise bewegenden Gerätes in Deiner Wohnung automatisch von einem intelligenten Algorithmus abhängig zu machen?

 

Glaubst Du fest an den Vorteil des Zufalls, oder möchtest Du gar keine Lösung für eine stabile WLAN-Verbindung und beschwerst Dich lieber über abbrechende Internet-Verbindungen Deines Handys?

 

Ob es dann wirklich funktioniert, werden wir noch sehen, aber zumindest die Absicht der Swisscom in diesem Thema erachte ich als durchaus ehrbar und kundenorientiert.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Novice
12 von 23

Gestern (6.6.2017) Abend hat sich auch hier die IB2 Box vom Internet getrennt, d.h. die LED leuchtete nach wie vor weiss als wäre alles i.O.
Weder über LAN noch WLAN (SSID war sichtbar) war die Box erreichbar.
Nach Aus-/Einschalten funktionierte alles wieder bis zu weiteren Blockaden um etwa 20:20, 22:10 und heute Morgen um 02:30 Uhr.
Habe die Box jetzt auf Werkeinstellungen zurückgesetzt, danach die Konfiguration zurückgespielt (um ca. 5 Uhr). Mal schauen ob/wann die nächste Blockade eintritt...

 

Nach Rücksetzung der Box erneute Blockade um 6:30 Uhr :-( - danach bis (jetzt 11:55 Uhr) OK.
Gruss Pietsch

Expert
13 von 23

@GuidoT schrieb:

Wir werden nur Bandsteering generell aktivieren. Natürlich kann es dann jeder wieder generell oder sogar für einzelne Geräte deaktivieren. Bei Kunden, die Ihre WLAN-Netze getrennt haben und dabei unterschiedliche Namen pro Netz verwenden, funktioniert Bandsteering nicht. Da werden wir auch nichts ändern. Aber nahezu 100% der Kunden haben eh nichts an den default-WLAN-Einstellungen geändert. Daher werden ziemlich alle davon profitieren.


@GuidoT:

Was wird aktuell empfohlen? Hatte bisher Netze getrennt und für iPhone, iPads und Macbook explizit das 5Ghz-Netz verwendet, da dieses schnellere Verbindungen gewährleistet.

 

Netze wieder "vereinen" und Bandsteering einschalten oder weiterhin mit 2 getrennten Netzen arbeiten?

 

 

Swisscom
14 von 23

Generelle Empfehlung ab Release 8.5:

Netze nicht trennen -> eine SSID

Bandsteering einschalten und alles der IB überlassen.

Einzelne Geräte wie der Internet-Booster oder per WLAN verbundene TV-Boxen sind automatisch herausgenommen.

Es kommen noch weitere Verbesserungen im WLAN-Bereich in Release 8.8 und 9.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
15 von 23

@Shorty7777  Ich stimme ja durchaus mit Guido überein, dass es für die Mmeisten eine gute Sache ist mit dem Bandsteering. Aber wenn du so direkt fragst, gibt es schon auch Argumente dagegen...

 

Kurz gesagt: Ich bin intelligenter als mein Router und kann daher besser entscheiden mit welchen WLAN ich mich verbinden will.

Beziehungsweise ich habe eine App, bei der ich inididuell einstellen kann wann und wie welches Netz benutzt werden soll.

Praxisbeispiel: Im Büro ist bei mir das 5GHz Netz viel schneller als 2.4Ghz. Wenn ich aber einen Videostream starte und den ohne Unterbruch nachher im Garten weiterschauen will, dann nehme ich bewusst 2.4Ghz, weil sonst die Verbindung unterwegs abreisst. Das wir keine Automatik je können.

 

bye

 

NotNormal

Super User
16 von 23

@NotNormal schrieb:

@Shorty   Ich stimme ja durchaus mit Guido überein, dass es für die meisten eine gute Sache ist mit dem Bandsteering. Aber wenn du so direkt fragst, gibt es schon auch Argumente dagegen...

 

Kurz gesagt: Ich bin intelligenter als mein Router und kann daher besser entscheiden mit welchen WLAN ich mich verbinden will.

Beziehungsweise ich habe eine App, bei der ich inididuell einstellen kann wann und wie welches Netz benutzt werden soll.

Praxisbeispiel: Im Büro ist bei mir das 5GHz Netz viel schneller als 2.4Ghz. Wenn ich aber einen Videostream starte und den ohne Unterbruch nachher im Garten weiterschauen will, dann nehme ich bewusst 2.4Ghz, weil sonst die Verbindung unterwegs abreisst. Das wir keine Automatik je können.

bye

NotNormal


Auch das wäre kein Problem bei der IB2 mit Bandsteering den man kann das Gerät welches nicht automatisch überprüft werden soll im Menü deaktivieren und somit bleibt das eingestellte WLAN erhalten.

 

 

einstellung-band.JPG

Swisscom
17 von 23

@NotNormal ich will ja niemandem zu Nahe treten, aber ob jemand intelligenter als die IB ist. Ich weiss nicht .... ;-)  Ich sage mal so, einfach mal ausprobieren. Der Logik dahinter wird ständig weiterentwickelt. Bislang macht die Logik Ihre Sache sehr gut.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
18 von 23

Ich bin mit dem Band Steering sehr zufrieden. Wirklich gut gelungen, bravo!

 

Auch sonst überzeugt mich die IB2 ziemlich (wir machen natürlich kein Vergleich zu entsprechenden Geräte im Business Sektor). Das einzige was mich etwas stört und unsicher macht, ist die extrem hohe Temperatur. Die IB2 wird sehr sehr warm. Deutlich wärmer als die IB standard und alle meine anderen Netzwerkgeräte. Kaum zu glauben, dass da "nur" ca. 12 Watt verbraucht wird... (habe zur Zeit kein Messgerät) Die CPU Auslastung liegt meistens bei ca. 4 bis 8 Prozent.

Super User
19 von 23

@Googlook schrieb:
Das einzige was mich etwas stört und unsicher macht, ist die extrem hohe Temperatur. Die IB2 wird sehr sehr warm. Deutlich wärmer als die IB standard und alle meine anderen Netzwerkgeräte. Kaum zu glauben, dass da "nur" ca. 12 Watt verbraucht wird... (habe zur Zeit kein Messgerät) Die CPU Auslastung liegt meistens bei ca. 4 bis 8 Prozent.

Selber habe ich schon seid Inbetriebnahme der IB2 kleine Filz Unterlagen unten angeklebt, somit wird ein besserer Luftzutritt für die Zirkulation ermöglicht.

 

Distanz-IB2.jpg

Expert
20 von 23

@GuidoT schrieb:

Generelle Empfehlung ab Release 8.5:

Netze nicht trennen -> eine SSID

Bandsteering einschalten und alles der IB überlassen.

Einzelne Geräte wie der Internet-Booster oder per WLAN verbundene TV-Boxen sind automatisch herausgenommen.

Es kommen noch weitere Verbesserungen im WLAN-Bereich in Release 8.8 und 9.


Wow, jetzt bin ich echt beeindruckt: hab die Netze wieder "vereint" und Bandsteering eingeschaltet. Mit den aktuellsten iOS- und Mac-Geräten erreicht man im W-Lan ca. 500 Mbit/s  sowohl im Down- als auch im Upload! Nicht schlecht...

 

Da lohnt es sich ja, das inOne-Internet-Abo von M wieder auf L zu wechseln...! :smileyhappy: