abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Ganzes Netz 62.203.0.0/16 in Backlisten

Highlighted
Level 1
1 von 8

Hallo

 

ich habe grosse Mühe, dass meine E-Mail ankommen, den das ganze Netz von Swisscom 62.203.0.0/16 ist zb. bei Spamhaus auf der Blackliste.

Ref: PBL015894
62.203.0.0/16 is listed on the Policy Block List (PBL)

 

auch bei sorbs.net, ahbl.org, nszones.com

 

das es sich um ein ganzes B-Netz handelt, müsste da doch bitte mal jemand von Swisscom Abuse sich der Sache annehmen und die Einträge löschen lassen, ich habe keine Lust, dass bei jeden 3 E-Mail es im Spam Ortner des Kunden landet, weil er zb spamhaus verwendet.

7 Kommentare
Highlighted
Level 2
2 von 8

hallo anishop,
In der PBL von Spamhaus etc. wirst du sämtliche dynamischen IP Ranges finden. und zwar nicht nur die von Swisscom sondern auch von sämtlichen anderen Providern.
Das betreiben eines Mailservers über eine dynamische IP wird meines Wissens von keinem Provider mehr erlaubt. Aus diesem Grund wird diese Liste auch von sämtlichen Providern mit den dynamischen IP Ranges abgefüllt und ständig aktualisiert.

Falls du dennoch einen Mailserver bei dir Zuhause betreiben möchtest, must du diesen als smart relay einrichten und die Mails über z.b. den mailserver der Swisscom schicken.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen

Grüsse Actinium

Highlighted
Level 1
3 von 8

Hallo

 

also eine dynamische IP habe ich nicht, sondern eben extra desswegen eine statische aus diesem Range, also ist es mir auch erlaubt, einen mailserver usw zu betreiben.

 

Das problem ist nicht nur das mailen, sodnenr es gibt ein paar Provider oder Hoster in Europa, welche diese Listen als allgemeine "Blacklisten" verwenden und man somiat auch nicht auf seiten, welche dort gehostet sind zugreifen kann, ohne den umweg über einen Proxy.

Highlighted
Level 2
4 von 8

hmm komisch... also laut reverse lookup sind die IPs aus diesem Range alles dynamische Adressen aus dem Privatkunden segment:
host 62.203.1.22
22.1.203.62.in-addr.arpa domain name pointer 22.1.203.62.dynamic.wline.res.cust.swisscom.ch

 

Falls du wirklich für eine fixe IP zusätzlich bezahlst, solltest du dich unbedingt bei der Swisscom melden. Denn aus diesem Range hättest du meines erachtens keine IP erhalten dürfen.

 

Aus Eigeninteresse: was für ein webhoster nutzt die PBL als Blackliste? Die würden ja fast alle endnutzer aussperren. Als kleines Beispiel ein paar Auszüge aus der PBL von spamhaus:

Sunrise:    31.164.0.0 is listed in the PBL

Cablecom: 178.82.0.0 is listed in the PBL

Iway:         217.150.224.0 is listed in the PBL

 

Grüsse Actinium

Highlighted
Level 1
5 von 8

ja eigentlich ist es ja auch egal, ob man einen mailserver Betreibt oder einfach seine mails zb mit gmx, oder gmail versendet.

Meine IP, sei es dynmaisch oder fix ist ja im Mailheader mit dabei, natürlich neben dem Mailprovider. Soweit ich weis kann ich je nach eingesetzter Spam Abwehr (Tool) eben mit zb Spamhaus den IP Check machen und so erkennt er eben unteranderem auch meine IP von wo ich gesendet habe und schups landet es im Spam ortner oder geht nicht mal durch.

 

Highlighted
Level 6
Level 6
6 von 8
Da du viele Mails an Kunden schickst, wird es einen Grund geben, dass zumindest ein Teil deiner Mails im Spam landet.
Highlighted
Level 1
7 von 8

der Grund bin aber nicht ich, oder durch mich verursacht, sondern weil eben einige Swisscom netzte in Spam Listen auftauchen und das nicht erst seit ich bei Swisscom bin. (1 Monat)

wenn ich jetzt wieder schnell das Cablecom Modem anschliesse, kommen mails welche mit Swisscom im Spam landen, ohne problem an. und das IP netz, aus welcher meine dynamische IP kommt ist eben NICHT auf einer Blackliste.

Also wäre es doch mal von Swisscom auch sinnvoll, sich darum zu kümmern, dass Ihre Netze, und hier gleich ein ganzes B-Netz, aus den Listen verschwinden. Cablecom kann das ja auch

Highlighted
Level 2
8 von 8

Hallo nochmals,

deine Aussage ist nicht ganz korrekt:

 > ja eigentlich ist es ja auch egal, ob man einen mailserver Betreibt oder einfach seine mails zb mit gmx, oder gmail versendet.

 

wenn du von dir Zuhause über  gmx schickst ist die letzte IP im recieived Part des Mailsheaders die von gmx. Diese wirst du nicht auf der pbl finden. Wenn du direkt sendest, ist die letzte IP deine Dynamische Adresse.

Ein Mailserver kannst du dennoch betreiben du musst einfach einen Mailserver mit fixer IP als relay verwenden. alternativ kannst du natürlich Business Produkt mit fixer ip bestellen.

 

Hier hab ich auf die Schnelle was gefunden wie man das bei postfix mit authentifizierung macht:
http://blog.devnull.ch/2009/05/12/postfix-mit-ausgehendem-smarthost-mit-smtp-authentication/

 

Mehr können wir dir hier wohl auch nicht sagen. Das hier ist ein Kundenforum wir haben die selben Möglichkeiten wie du. 

 

kleine Anmerkung auch die UPC Cablecom nutzt die pbl von Spamhaus evtl hattest du Glück und einen Range erwischt den sie vergessen haben einzutragen:

host 195.202.192.0
0.192.202.195.in-addr.arpa domain name pointer 195-202-192-3.dynamic.hispeed.ch.

195.202.192.0 is listed in the PBL (range 195.202.192.0 - 195.202.223.255 gesperrt)

178.82.0.0 is listed in the PBL       (range 178.82.0.0 - 178.83.191.255 gesperrt)

Grüsse Actinium

Editiert
Nach oben