abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Einstellungen für ADSL- und VDSL Anschlüsse (Zugangsdaten)

Contributor
1 von 21

An die Swisscom Mitarbeiter dieses Forum:

 

 

Wäre es möglich hier mal zu schreiben bei welchen Anschlüssen man die Zugangsdaten braucht und wann nicht. Dies führt nämlich immer wieder zu diskussionen auch hier im Forum.

 

Wäre toll wenn das mal einer machen würde. :smileywink:

20 Kommentare
Super User
2 von 21

Da brauchts keinen SC Mitarbeiter.

Ist ja eigentlich ganz einfach.

 

Privatkunden:

ADSL: PPPoE

VDSL: DHCP

Fiber (ftth): DHCP VLAN10

 

Business:

ADSL: PPPoE

VDSL: PPPoE (DHCP möglich bei Bcon-keine fixe IP)

Fiber (ftth): DHCP VLAN10 (ergo keine fixe IP)


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Editiert
Expert
3 von 21

bei welchen Anschlüssen man die (DSL) Zugangsdaten braucht und wann nicht.

 

ADSL

  • Bei allen Fremdrouter
  • Bei älteren Swisscom Router ohne Vorkonfiguration (SMC, Zyxel, Netopia (FW: 7.6)

VDSL

  • Nur bei den Fremdrouter
  • Die neueren Swisscom Router haben alle die Vorkonfiguration, wo die Zugangsdaten
  • eingespielt werden.
----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Von zwei Übeln wählt man am besten das, was man schon kennt.
----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Expert
4 von 21

@Mondsucht schrieb:

bei welchen Anschlüssen man die (DSL) Zugangsdaten braucht und wann nicht.

VDSL

  • Nur bei den Fremdrouter
  • Die neueren Swisscom Router haben alle die Vorkonfiguration, wo die Zugangsdaten
  • eingespielt werden.


 

Na bei VDSL widerspreche ich mit den Zugangsdaten. Privatkunden

laufen bei VDSL über DHCP und brauchen entsprechend keine Zugangsdaten.

Expert
5 von 21

Na bei VDSL widerspreche ich mit den Zugangsdaten. Privatkunden

laufen bei VDSL über DHCP und brauchen entsprechend keine Zugangsdaten.

 

Und woher soll ein Linksys oder andere "Nicht-Swisscom-Router" wissen, mit welchen DSL-Zugang

er sich verbinden soll? Die Konfiguration wird mittels DHCP automatisch ausgewählt - das ist klar, aber die DSL-Zugangsdaten muss man dennoch manuel hinzufügen.

----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Von zwei Übeln wählt man am besten das, was man schon kennt.
----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Super User
6 von 21

Ich meinte der BRAS authentifiziert via DHCP option 82

http://cp.literature.agilent.com/litweb/pdf/5989-4766EN.pdf

 

Auch meinte ich das ein Login mittels PPPoE auf einem DHCP Anschluss gar nicht funktioniert.


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Expert
7 von 21

@Mondsucht schrieb:

Na bei VDSL widerspreche ich mit den Zugangsdaten. Privatkunden

laufen bei VDSL über DHCP und brauchen entsprechend keine Zugangsdaten.

 

Und woher soll ein Linksys oder andere "Nicht-Swisscom-Router" wissen, mit welchen DSL-Zugang

er sich verbinden soll? Die Konfiguration wird mittels DHCP automatisch ausgewählt - das ist klar, aber die DSL-Zugangsdaten muss man dennoch manuel hinzufügen.


 

nö. was tux sagt. bzw. wir bei dhcp anhand von dslam+port authentifiziert.

Contributor
8 von 21

Scheint ja alles klar zu sein oder doch nicht ?:smileywink:

 

Also ich habe eine Fritz!Box 7390 mit VDSL und da gebe ich auch keine Zugangsdaten ein. Sonst funzt es nämlich nicht.

 

Bei meinen Business VDSL Anschlüssen hingegen brauch ich die Zugangsdaten.

 

Also ist es eben doch nicht so einfach, wann man Sie braucht und wann nicht....

Super User
9 von 21

Ja ich weiss nicht... möglicherweise meldet sich nochmals ein Übersetzer 😉


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Expert
10 von 21

Es wäre zunächt abzuklären was du selber mit "Zugangsdaten" definierst?

 

Bei der Swisscom gibt es die DSL-Zugangsdaten womit du dich authentifizierst:

dslzugang.jpg

Bei der Fritzbox und anderen "Fremdrouter" muss man diese manuel eingeben.

Bei den Routern der Swisscom muss man es dank Easy Activation nicht.

----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Von zwei Übeln wählt man am besten das, was man schon kennt.
----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Super User
11 von 21

Die DSL Zugangsdaten sind bei jedem Swisscom Internetanschluss hinterlegt.

Nur ist die Frage ob ich diese auch beim Modem/Router eingeben muss oder nicht.

 

Machen wirs mal einfach.

 

PPPoE: Authentifizierung am Server --> Ich sende BN und PW, der Server weiss aha ich bin dort. (Zugangsdaten werden benötigt)

DHCP: Authentifizierung durch Server --> Ich sende keine DSL Zugangsdaten. Den Server interessiert das nicht. Jeder Anschluss ist schon eindeutig gespeichert. (Zugangsdaten werden nicht benötigt)

 

Weiss man das ist es wie ich im ersten Post geschrieben habe eigentlich ganz einfach.

Da spielt es keine Rolle ob oder was ein Swisscom Equipment allenfalls kann.

 

Du wirst mit einem Fremdrouter unter einem Swisscom VDSL Privatanschluss keine Verbindung mit PPPoE erstellen können. Auch wüsste ich jetzt nicht wo ich bei meinem Fremdrouter meine Zugangsdaten eingegeben habe. Auch TR-069 greift hier bestimmt nicht. Auch bei den diversen Fritzbox Threads obwohl diese TR-069 können benötigt man keine Zugangsdaten (Privatanschlüsse). Ein Centro Router wird sich bei einem SME Anschluss nicht selber konfigurieren, obwohl dies Swisscom Equipment ist, da kein TR-069 vorhanden ist usw.

Wie man sieht kann man es künstlich verkomplizieren.

 

Hier hast du ein bsp.

Gleicher Router, gleiche Technologie aber unterschiedliche Authentifizierung.

RES: http://forum.zyxel.ch/forum/messageview.cfm?catid=38&threadid=3462&enterthread=y

SME: http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/Zyxel-P-2802-einrichten/m-p/44623/hi... (ich hoff die hat dann einen Techniker bestellt, das wurde mir doch zu bunt 😜 keine Antwort ist auch eine Antwort )

 

Die Info im KC unter Internet-Zugang sollte die Swisscom mal langsam anpassen. Das ist je länger je mehr so nicht mehr wirklich korrekt. Das stimmt zwar noch bei ADSL. Möchte man diese jetzt auch noch auf VDSL migrieren stimmt dieser Satz immer weniger. Drückt man auf Details wirds ein bisschen besser, aber immer noch verwirrend.

Gut beschreiben die SME Beiblätter für was diese Zugansdaten gebraucht werden können:

"Alternativ zu ihrem DSL-Anschluss können Sie mit den gleichen Benutzerdaten und den gleichen Konfiguration über eine Dial-UP Verbindung den Zugang nutzen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht beides gleichzeitig nutzen können. Falls Sie eine integrierte Backup Lösung suchen, stellen wir Ihnen gerne eine Offerte für Business Internet standard zu."


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Expert Pro XT
Expert Pro
12 von 21

Drück da mal auf Details

 

Hilfe zu Internet-Zugang
Was ist ein DSL-Router?
Ein (DSL-)Router dienst dazu, digitale Informationen in transportierbare Daten zu verwandeln und via Internet an den gewünschten Ort zu übertragen.

Wozu brauche ich diesen Benutzernamen und Passwort?
Sie benötigen diese Daten nur, wenn Sie sich mit einem analogen Router (z. B. in einem Notebook integriert) an einem anderen Ort als zu Hause ins Internet einwählen möchten. Beachten Sie dazu den Hilfeartikel "Im Ausland surfen"

Weitere Informationen:
Internet einrichten
Im Ausland surfen
Super User
13 von 21

Das meine ich mit der besseren Beschreibung aber immer noch verwirrend.

Natürlich kann ich eine Dial-Up Verbindung auch in der Schweiz machen und muss nicht mal den CPS Code eingeben wie es die Swisscom wünscht.

http://www.swisscom.ch/FxRes/Files/Dialup/dialup_surftarife_de.pdf

 

Eigentlich fehlt in der Hilfe von Swisscom wieder mal eine Site mit solchen Angaben.

Ähnlich wie sie mit den Mail Einstellungen existiert.

http://www.swisscom.ch/res/hilfe/mail/mailserver/index.htm

All die Angaben über VCI, VPI usw, das alles fehlt.

Dank den E-Mail Einrichtungsprogrammen würde es mich nicht wundern wenn diese Angaben auch mal verschwinden.

 

BTW. Auf der Hilfeseiten kann man rechts unten Feedback anklicken und fehlenden Seiteninhalt angeben usw.

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Editiert
Contributor
14 von 21

@ TuxOne

 

Da gebe ich Dir recht, das ganze ist recht verwirrend. Eben auch gerade seitens Swisscom. Als ich kürzlich mein Centro Picollo erhalten habe aufgrund umstellung von Infinity auf DSL Pro. War ja auch der Begleitbrief dabei mit denn Zugangsdaten usw, da ist überigens die VPI / VCI Einstellung mit drauf.

 

Genau damit sorgt die Swisscom aber für falsche Einstellungen seitens der Router. Weil jeder meint er müsse seine Benutzerkennung und sein Passwort eingeben. Dafür braucht er diese gar nicht.

 

Es wäre viel einfacher wie TuxOne bereits geschrieben hat, wenn dies im Kundencenter zu finden wäre:

 

z.B

 

Ihre Daten zu Ihrem VDSL Anschluss:

 

Sie benötigen Ihre Benutzerkennung und das Passwort nicht.

 

Wenn Sie einen Fremdrouter haben müssen Sie noch folgende Einstellungen machen:

 

Zugangsdaten werden nicht benötigt / RFC1483  (Schauen Sie im Handbuch Ihres Routers nach)

 

VPI: 8  VCI:35

 

DNS1: 195.186.1.162

DNS2: 195.186.4.162

 

In etwa so. Dann wäre es glaube ich jedem klar.

 

 

Expert
15 von 21

Abschliessend ist es dann so korrekt:

 

Bei welchen Anschlüssen man die (DSL) Zugangsdaten braucht und wann nicht.

 

ADSL (wird benötigt)

  • Bei allen Fremdrouter
  • Bei älteren Swisscom Router ohne Vorkonfiguration (SMC, Netopia (FW: 7.5, 7.6)

VDSL (wird nicht benötigt)

  • Bei Fremdrouter muss man lediglich die spezifischen Daten angeben [ * ]
  • Bei den Swisscom Router ist alles bereits vorkonfiguriert.

[ * ]

VPI: 8  VCI:35

 

DNS1: 195.186.1.162

DNS2: 195.186.4.162

----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Von zwei Übeln wählt man am besten das, was man schon kennt.
----------------------------------------------------------------------------------- - - - - -
Super User
16 von 21

Naja fast.

 

Leider läuft VDSL2 hier über PTM und nicht über ATM, ergo gibt es gar kein VPI,VCI.

Zudem übergibt der DHCP eigentlich die DNS, also bräuchte man diese auch nicht.

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Contributor
17 von 21

Ist das noch aktuell?

Expert Pro XT
Expert Pro
18 von 21
Jein .
Um was für einen Anschluss handelt es sich den?

Super User
19 von 21

Schau mal hier, hast du doch heute schon interessante Antworten bekommen!

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/PPPoE-Konfiguration-n%C3%B6tig-Priva...

 

POGO 1104

keep on rockin'
Contributor
20 von 21

Die Antwort habe ich bekommen und auch gelesen, trotzdem bin ich nicht sicher.

 

Es ist ein Busisness Internet Light Anschluss mit fixer IP-Adresse.

 

Fremdrouter funktioniert anscheinend im DHCP nicht und Gerät von Swisscom ja?!