abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Die neue Swisscom Internet-Box - Massive Probleme mit dem lokalen Windows Networking

Contributor
1 von 42

Also, ich hatte ein paar Probleme mit dem Swisscom Pirelli Centro Grande Router: Immer wieder so einmal je Woche oder 14 Tage hat er die Verbindung
zum Internet verloren und dann hat sich der interne DHCP Server aufgehängt: Per Bereitschaftslämpchen wurde mir zwar mitgeteilt, dass eine Verbindung
zum Internet bestünde, in Ermangelung einer gültigen IP-Adresse konnte ich diese von meinen Geräten aber nicht benutzen.

Das nervte mit der Zeit gewaltig, der hilfsbereite Swisscom Support bot mir einen Gratis Austausch zugunsten der chicken, neuen Swisscom Internet Box
an, worauf ich dann auch einging.

Nach zwei Wochen intensivsten Tests musste ich den Swisscom Support reumütig bitten mir zur Problembehebung erneut einen Swisscom Pirelli Centro Grande Router
zu schicken. Mittlerweile läuft wieder mein Netz fehlerfrei.

Ich hatte massive Probleme mit der Internet Box nicht bei der Internet Verbindung sondern beim LAN: Ich besitze zwei Synology NAS und habe auch
von Windows gesharte Verzeichnisse der Computer untereinander.
Diese Geräte haben nach zwei bis drei Stunden ihre Verbindung untereinander verloren (Statuswechsel von OK auf Disconnected, dann auch Reconnecting).

Arbeiten konnte man mit den Geräten nicht, da sie nicht mehr ansprechbar waren.

Erst den Switch neu starten hat das Problem behoben für ein paar wenige Stunden.

Ich muss sagen dass die Synologys mehrere Ethernet Ports haben und ich habe diese als einen logischen Port mittels Link Aggregation gebündelt und fahre
normalerweise auch Jumbo Pakete.

Das Netz hat mit dem Pirelli eigentlich recht zuverlässig funktioniert, ausser dem DHCP Problem und dass er keine Fixe IP-Adressen im LAN erlaubt hatte ich
keine Probleme.

Die Internet Box wäre ja super, aber die FIrmware ist schlichtweg noch nicht einmal Beta und ich habe die allerneueste heruntergeladen und aufgespielt
Wollte ich hiermit den Swisscom techischen Verantwortlichen mitteilen

Und plane jetzt einen Pirelli Fanclub aufzumachen: Für mein Fahrrad kaufe ich demnächste die Reifen bei AVW, die Fritz Pannensicher

Es grüsst

Oblomow

41 Kommentare
Super User hed
Super User
2 von 42

@Oblomow58 schrieb:

....
Wollte ich hiermit den Swisscom techischen Verantwortlichen mitteilen

....

Es grüsst

Oblomow


Das hier ist ein User hilft User Forum und keine offizielle Stelle, um etwas an Swisscom mitzuteilen. Wende Dich dazu bitte an die Swisscom Helpdesk 0800 800 800.

 

Contributor
3 von 42

Hallo Oblomow

 

Vielen Dank für dein Posting! Genau die gleichen Symptome plagen mich auch! Ich habe deswegen auch schon mehrmals mit dem Support gesprochen - ohne Erfolg! 

 

Mein Heimnetzwerk besteht aus 6 Macs (davon 2 Server), 4 iPads, 3 iPhones, 2 Synology, 2 Swisscom TV, 4 Sonos Audiosystem, 5 Logitech Squeezebox, 3 Linuxrechner, 2 Webcams und 8 gemanagte Switches...

Viele Geräte haben eine fixe IP zugeteilt - viele Geräte lassen dies aber nicht zu...

 

Ich habe mich nun damit abgeholfen, dass ich einen eigenen DNS-Server betreiben - hat das Problem gefühlt verkleinert, aber nicht permanent gelöst. Die beste Lösung ist, dass ich den Router (Centro Grande, FW 6.02.14) durch eine Zeitschaltuhr alle 48 Stunden ausschalten und wieder einschalten lasse - nicht elegant, aber wirkungsvoll. 

 

Es ist echt nervend, dass dieses Problem doch recht verbreitet vorkommt und SC keine zuverlässige Lösung bietet. 

 

Gruss

benz

Contributor
4 von 42

Also, ich habe die neue Internetbox zurückgegeben und betreibe jetzt wieder den Pirelli Router mit allen EInschränkungen, die dieser durch die Swisscom "Kastration" hat.

 

Aber das LAN mit seinen Ressourcen ist jetzt wieder fehlerfrei.

 

Was mich wundert wie die Swisscom so ein völlig unfertiges Produkt lancieren kann - Sie hat ja mindestens fast ein Jahr getestet und das muss doch jemanden aufgefallen sein, dass Windows Networking, SMB, Netbios over TCPIP, CIFS dass das nicht stabil läuft und sich reproduzierbar nach zwei bis drei Stunden aufhängt:

 

Ein Client mit einer IP 192.168.1.20 findet keine Route nach 192.168.1.7!

 

Der Status der Devices ist entweder Disconnected oder endloses Reconnecting.

 

Mit allen Routern, die ich je besessen habe ist mir so etwas nicht unter gekommen.

 

Aber dank der Reifenfirma geht ja Alles wieder selbst MyStrom funzt

 

Grüsse ans Forum

 

P.S.: Vielleicht kenn ja jemand von Euch einen Workaround ausser sich selbst einen anständigen Router zu kaufen - Nur Ende 2015 gibt es bei mir Glasfaser und so lange sollte der Pirelli halten

 

 

Super User hed
Super User
5 von 42

Das ist interessant. Ahnliche Probleme wie Du sie beschreibst hatte ich mit dem Centro Grande (Pirelli). Seit dem Wechsel auf die Internetbox sind die Probleme weg.

 

Hast Du allenfalls Swisscom-TV oder andere Multicast-Anwendungen im Einsatz? Falls ja ist es wichtig, dass die Switches entsprechend mit Multicast umgehen können und richtig programmiert sind (Thema IGMP-Snooping).

 

Contributor
6 von 42

Das habe ich schon das Swisscom TV.

Das ist aber via dem Swisscom Wireless Connect Kit direkt mit dem Pirelli verbunden und funktioniert praktisch störungsfrei - Seitdem ich MyStrom nicht mehr für das Fernsehen verwende.

 

Mein Switch ist via MyStrom mit dem Pirelli verbunden und die Internet Box war es auch.

 

Störungen betreffs kein Internet habe ich eigentlich keine beobachtet.

 

Ich hatte eigentlich nur zwei Arten von Problemen:

 

Der DHCP Server gibt aus unerfindlichen Gründen den Geist auf, meist nach einem Netzwerkunterbruch: Der Router zeigt eine Internet Connection an, die Computer erhalten aber nur 169er Adressen und können sich mit diesen nicht auf das Internet verbinden.

Bei solche einem Fall muss man den Router neu booten, tritt im Schnitt beim Pirelli so alle zwei Wochen auf, im Moment mit den dritten Gerät habe ich es nicht mehr erlebt.

 

Die Internet Box ist ja ein herziges Gerät, bei dem konnte ich beobachten, dass sich das WIndows NW nach ca 2-3 Stunden komplett aufgehängt hat, d.h. keine Route zwischen den einzelnen Geräten. Den Switch resettet und dann hatte man wieder für 2 Stunden Ruhe.

 

Ich hatte verschiedene Zycel Router von Sunrise mit denen hatte ich nie solche Probleme.

 

Mich wundert das ganze Verhalten, auch die Zuteilung der fixen IP Adressen mit der Internet Box war völlig erratisch. Geräte mit fix eingestellter IP haben via DHCP eine andere Adresse zugewiesen erhalten - Sehr strange.

 

Nur habe ich keine Lust für Swisscom Alpha Tester zu spielen und deshalb und wegen Swisscoms Grosszügigkeit habe ich jetzt wieder den Pirelli 

Super User hed
Super User
7 von 42

Tja und damit entfällt leider auch die Möglichkeit herauszufinden, ob es ein spezifisches Problem nur bei Dir war (wovon ich ausgehe) oder ein allgemeines Problem der IB. Aber ich habe natürlcih vollstes Verständnis dafür, dass Du wieder zurück zur Lösung gewechselt hast, mit welcher Du bisher gute Erfahrungen gemacht hast.

 

 

Contributor
8 von 42

Das ist doch eindeutig ein Problem der Internet Box, ein massives:

 

Ich habe mit dem Pirelli das Netz aufgesetzt und das ist über Monate fehlerfrei gelaufen, sieht man von den Problemen mit dem DHCP Server ab und der Swisscom Kastration, welche eine völlige Entmündigung der Kunden darstellt.

 

Dann erhalte ich die Internet Box und stecke den Pirelli aus und stattdessen die IB.

 

Nachdem das ja immer wieder zu Problemen geführt hat, was tut man:

 

Mehrmals Factory Reset, die aufgebogene Büroklammer

 

Allerneueste FIrmware eingespielt

 

Keine fixen IP Adressen mehr definiert und keinerlei eigenen Einstellungen vorgenommen

 

Jumbo Pakete auf den Synologies und dem Switch abgestellt

 

Ressourcen statt mit Namen ansprechen

 

Net use * \\192.168.1.7\Wurzel_Share$

 

usw.

 

Mehr kann man eigentlich nicht mehr machen

 

Dann lässt man sich wieder einen Pirelli schicken

 

Söpselt die 3 Ethernet Kabel um und Alles, aber absolut Alles läuft wieder fehlerfrei wie bisher, auch mit Jumbo Paketen.

 

Nun, Ceteris Paribus, wer ist der SChuldige ?

 

Da der Sonnenwind für mich nicht in Frage kommt würde ich ja sagen, die Internet Box mit der letzten verfügbaren Firmware

 

Was heisst das jetzt schon wieder:

<Zitat>

Der Beitrag wurde geändert, da sich ungültiger HTML-Inhalt im Nachrichtentext befand. Der ungültige HTML-Inhalt wurde entfernt. Bitte überprüfen Sie die Nachricht und senden Sie sie, wenn sie Ihren Vorstellungen entspricht.

</Zitat>

Super User
9 von 42

Kannst Du mal ein Schema hier hinein stellen wie Dein Netzwerk aussieht !

Die neue Internet-Box hat für die normalen Anwendungen keine massiven Probleme, aber mit Deiner speziellen Netzwerk Konfiguration.

 

 

Contributor
10 von 42

Also mit Viso bin ich da nicht so bewandert

 

Ich habe einen Swisscom Router Pirelli Grande / Internet Box.

 

Diese hat 4 Anschlüsse

 

1 Anschluss geht an das Universal Wireless Connection Kit und versorgt direkt das Swisscom TV - Da hängt sonst nichts dran

 

2 Anschluss geht an den Roten (Master Adapter) vom MyStrom

 

1 Slave von MyStrom hängt dann an einem Cisco Switch

 

Dieser Switch hat 18 Ports, daran hängen so ein paar Bürogeräte

 

WLAN gibt es ab Swisscom ROuter direkt

 

Das Netzwerk-Segment am Cisco Switch macht Probleme und zwar mit der Adressauflösung im Windows Netzwerk aber auch wenn ich die Webseiten der beiden Synology aufrufen will kommt nur Sanduhr bzw. der Browser friert ein

 

Ein Explorer auf einen Netzwerk Ressource - Friert ein

 

Save As / Open As in den Office Applicationen - Friert ein, non responding

 

Nicht aber bei Pirelli! 

Super User
11 von 42

Ist es so wie beim Prinzip Scheme unten, wenn ja hätte ich jetzt meine Bedenken das es 100% funktioniert weil die meisten Verbindungen über WLAN und D-LAN gehen.

 

 

Anwender-Schema.jpg

Super User hed
Super User
12 von 42

@Oblomow58 schrieb:

Also mit Viso bin ich da nicht so bewandert

 


 

--> Du kannst auch eine Handskizze machen, diese einscanen und hier im Forum posten.

 

Noch 2 Fragen zum DHCP-Server: Welches Device ist als DHCP-Server eingerichtet? Gibt es noch andere DHCP-Server im Netzwerk?

Contributor
13 von 42

Mensch, WalterB, Du bist super, das ist genau meine Topologie und die funktioniert echt zu 100%:

 

Das Fernsehen geht über das WLAN Connection Kit, seitdem ich das Powerline MyStrom damit ersetzt habe, lauft das Fernsehen praktisch fehlerfrei.

 

MyStrom verwende ich, den Switch mit dem Router zu verbinden, alternativ gibt es noch ein 10m Cat 5e Kabel, dann kann ich aber die Bürotüre nicht mehr schliessen.

 

Das Stromnetz der Wohnung wurde vor 5 Jahren komplett erneuert.

 

Von meinem PC aus messe ich mit Speedtest.net

Ping 17ms, Download 43.73Mbps Upload 9.61Mbps

Ich wohne in ZH Stadt, ca 1.6km von der nächsten Zentrale entfernt - Die Resultate sind doch super auf Kupfer, oder ?

 

Ich betreibe einen DHCP Server im Range 192.168.1.100-199 ausschliesslich auf dem Swisscom Router.

 

Im Bereich 192.168.1.7-192.168.1.30 und 192.168.1.200-192.168.1.254 habe ich einigen Geräten fixe IP-Adressen verpasst.

 

Ich besitze 2 Synology Diskstation und einen Cisco SG 200-18 Switch, bei denen ich Link Aggregation (LAG) eingestellt habe.

 

Mein gesamtes Büro LAN läuft über den Switch, die portablen Devices (2 ThinkPads, 1 Dell Lattitute, 2 iPhones und ein IPad connecten sich direkt via WLAN mit dem Swisscom Router - Hatte da eigentlich nie Probleme)

 

Dabei bin ich gemäss der folgenden Anleitung vorgegangen:

 

Link Aggregation for Synology NAS/Cisco SG 300 switches

http://www.kasson.com/bleeding_edge/?p=687

 

Das funktioniert performant und wirklich fehlerfrei mit dem Pirelli

 

Im Moment des Einrichtens funktioniert es auch mit der Internet Box, dort hängen sich die Geräte allerdings periodisch nach 2-3 Stunden auf, immer dann, wenn ich nicht davorsitze.

 

Die Energiesparfunktionen des Switches habe ich testhalber komplett abgestellt, das Schlafen der Festplatten der Synologies ebenso. Bringt an der Internet Box nix und am Pirelli sind sie unnötig.

 

Jetzt müsste die geliebte Swisscom nur wieder das richtige Admin Interface in der Firmware des Pirellis freizuschalten erlauben und ich wäre im Moment wirklich zufrieden.

 

P.S.: Ich arbeite zeitweise mit virtuellen Maschinen (VMWare), denen ich zeitweise fixe IP-Adressen zuweisen muss. Wenn die Fehler auftreten läuft aber nie eine virtuelle Maschine und es laufen auch nie mehr als eine gleichzeitig -

 

Summa Summarum: Einen möglichen Konflikt doppelt vergebener IP Adressen kann ich von meiner Seite her zu 100% ausschliessen.

Was ich aber festgestellt hatte mit der Internet Box ist, dass sie bei Geräten mit multiplen Interfaces den eingestellten Geräte Namen ignoriert und nach eigenem Gutdünken Konflikte mit den Namen erzeugt

Man kann die Geräte dann nur noch über die Nummern ansprechen

 

Es grüsst

 

Oblomow

 

Der Beitrag wurde geändert, da sich ungültiger HTML-Inhalt im Nachrichtentext befand. Der ungültige HTML-Inhalt wurde entfernt. Bitte überprüfen Sie die Nachricht und senden Sie sie, wenn sie Ihren Vorstellungen entspricht.

Super User
14 von 42
Tritt das Problem auch bei Computern auf, die ebenfalls direkt an dem CiscoSB-Switch hängen? Oder nur bei WLAN-Clients?
Kannst du im Fehlerfall die Internetbox, die Synologys oder einen Host im Internet anpingen?
Und kannst du testweise mal die Link Aggregation deaktivieren (wahrscheinlich reicht es schon, zum testen eines der Kabel auszuziehen)?
Contributor
15 von 42

Der Fehler tritt ausschliesslich bei den Geräten auf, die am Switch hängen

 

Anpingen geht aber mit erheblichen Timeouts.

 

Wenn man ein Explorer Fenster mit einem gesharten Ordner offen hat, dann sieht man den und dann friert der Explorer ein oder stürzt ab.

 

Das herausziehen einzelner Ethernetkabel hatte ich auch getestet, bringt aber nichts.

 

Die Lösung war immer, den Switch neu zu booten und dann

 

net use * /d

 

und alle Netzwerk-Ressourcen frisch anhängen

 

und dann funktioniert das Netz wieder für ca. 2-3 Stunden

 

Habe ich ca. 2 Wochen getestet und verschiedene Komponenten geplant modifiziert

 

Und danach die Internet Box genervt zurückgebracht und wie gesagt, der Pirelli funktioniert bei mir einwandfrei

 

Ich denke mir, dass ganz elementare Routing Funktionen im Zusammenhang mit dem SMB Protokoll auf der Internet Box fehlerfaft implementiert sind (ARP, RARP etc.)

 

Das Internet konnte ich aber immer pingen und das Gateway (die IB) ebenso.

Super User
16 von 42

@Oblomow58 schrieb:

Der Fehler tritt ausschliesslich bei den Geräten auf, die am Switch hängen

Der Switch hängt aber auch am D-LAN (Powerline) .Hatte hier in der neuen Wohnung grosse Probleme mit dem D-LAN welches eine Verbindung mit dem Cisco 8-Port Switch SG 200-08 herstellte.Habe dann das ganze mit dem dünnen beiliegenden weissen LAN Kabel von der TV-Box verbunden, das Kabel ist jetzt unter der Sockelliste verlegt und alles funktioniert jetzt perfekt. Das Problem war sicher die D-LAN Verbindung welche zu verschiedenen Zeiten eine Störung hervorgerufen hatte und meistens Abend. Frage mich nicht was da gestört hat ?
Seid zirka 14 Tage habe ich an Stelle vom Cisco Switch den 8-Port Netgear Switch von Swisscom und auch ohne Probleme.
http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet/internet-zuhause/devices/va-8-ports-ethernet-switch....
N.b. wenn Du das D-LAN Kit unten beim Link hast das hat eine Standby Funktion.
http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet/internet-zuhause/devices/powerline-eco-lan-starter-k...
Editiert
Super User
17 von 42

Hallo zusammen,

hallo Oblomow58

 

beim Durchlesen bleiben mir noch ein paar Fragezeichen. Du schreibst zum einen, dass das WLan-Netz direkt vom Swisscom-Router kommt. Andererseits betreibst du den Switch an einem Powerline-Verbindungskit, das du durch ein 10m-Netzwerkkabel ersetzen könntest. Das sind ja grundsätzlich gute Voraussetzungen.

Hast du die Probleme auch, wenn du mal anstelle des Powerline-Kits das Netzwerkkabel nimmst (und dann halt für ein paar Testtage die Türe nicht schliesst)?

 

Ich habe mir mein Heimbüro zuerst auch über ein von Walter verlinktes Powerline-Kit ans Netz angebunden. Nach 2 Wochen ist das Ding aber wiede rausgeflogen, zum einen wegen der "unterirdischen" Verbindungsgeschwindigkeit, zum andern, weil sich die Verbindung ab und an mal verabschiedete. Andererseits, damals hatte ich auch noch den Centro Grande Pirelli und der war selber mehr als "durchwachsen" in seiner Betriebsstabilität 😉

 

Gruss, Thomas

Super User
18 von 42

Da die Probleme gem. Aussage von Oblomow58 ausschliesslich bei Geräten auftritt, die am Switch hängen, würde ich das Problem weniger bei den Verbindungskits suchen. Auch wenns sicher nicht schadet, diese wenn irgendwie möglich durch Kabel zu ersetzen.

 

Kannst du mal die Outputs der Befehle net view und nbtstat -a ip.der.internet.box hier posten? Hast du das Netzwerkspeicherfeature der Internetbox eingeschaltet? Wenn ja, bringts etwas, dieses auszuschalten?

Super User
19 von 42

Ja, das ist möglich. Man muss halt in solchen Fällen nach dem Ausschlussverfahren Schritt für Schitt die möglichen Fehlerquellen ausmerzen. Und da meiner Erfahrung nach die Verbindungskits die schwächsten Glieder in der Kette sind, gehören die immer zuerst durch Netzwerkkabel ersetzt.

Wenn das immer noch nichts nützt, gehts dann an die weiteren Geräte, hier wohl der genannte Switch. Aber bis der Schuldige eindeutig beziffert ist, kommen die Verbindungskits nicht mehr rein.

 

Gruss, Thomas 

Super User
20 von 42

@kaetho schrieb:

Ja, das ist möglich. Man muss halt in solchen Fällen nach dem Ausschlussverfahren Schritt für Schitt die möglichen Fehlerquellen ausmerzen. Und da meiner Erfahrung nach die Verbindungskits die schwächsten Glieder in der Kette sind, gehören die immer zuerst durch Netzwerkkabel ersetzt.

Wenn das immer noch nichts nützt, gehts dann an die weiteren Geräte, hier wohl der genannte Switch. Aber bis der Schuldige eindeutig beziffert ist, kommen die Verbindungskits nicht mehr rein.

Gruss, Thomas 


 

Dieser Meinung bin ich auch denn es kann nicht sein das die neue Internet-Box so schlecht sein soll.

Mit den Centro Grande Pirelli hatte ich viel grössere Probleme, besser war der Centro Grande Motorola.

Mit der neuen Internt-Box habe ich praktisch keine Probleme und da sind manchmal bis 15 Geräte angeschlossen, (Apple, Windows, NAS, Camera, Internet-Radio, Drucker, Airport) etc.

Nach oben