abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

DNS Anfragen TimeOuts

Novice
1 von 11

In unregelmässigen Abständen kann ich im Browser keine Seiten mehr aufrufen. Nach einer gwissen Wartezeit kommt die Meldung "Server not found".

Zu der Zeit liefert ein Ping (ping -t 195.186.1.162) auf die DNS Server praktisch nur noch timeouts. DNS von Swisscom, Google etc.

liefern alle dasselbe Ergebnis !

 

Request time out

Request time out

Request time out

Reply from 195.186.1.162: bytes=32 time<1ms TTL=128

Request time out

Request time out

....

 

Nach ein paar Minuten funktioniert es plötzlich wieder ohne Timeout.

 

Ich habe die Inbox von Swisscom im Einsatz. Probiere ich während das Problem auftritt einen "Speedtest" aus dieses Box auszuführen, bekomme ich eine Fehlermeldung. Auch diese verweist auf ein mögliches DNS Problem hin.

Das Problem dürfte daher bei meiner Infrastruktur liegen, sondern irgendwo zwischen meiner Inbox und der schon weiten Swisscom Welt draussen !

Nur wie bringt man das Swisscom bei ?

 

Any Ideas / Lösungen ?????????

10 Kommentare
Expert
2 von 11
Hi jsta

Auch wenn du das Problem bei SC vermutest.
Kannst du uns mehr über dein Setup verraten?

Welche Internet Box?
Default SC DNS im Router?
Irgendwelche Firewalls, Switches etc.?
Welche Endgeräte haben das Problem?
Hast du TV, resp. läuft das nebenbei?

Zum Fehler:
Welche Seiten? Alle?
Novice
3 von 11
Internet-Box Standard
DNS von Swisscom 195.186.1.162 und 195.186.4.162
aber wie geschrieben das spielt keine Rolle !!!
Labtop direct an Box, sonst nichts !
Aber auch dazu : Die Box selbst kriegt ja vom DNS zum Teil keine Antwort !!!!!!!!

Es spielt keine Rolle welche Seite. Wenn der DNS keine Antwort gibt, kann auch keine URL aufgelöst werden.
Highlighted
Super User hed
Super User
4 von 11

Und wenn Du andere (nicht DNS) IP-Adressen im Internet anpingst, hast Du das Problem auch ?

 

Hast Du schon mal mit einem andern PC/Laptop versucht?

 

Hast Du schon mal ein Reset der IB gemacht?

 

Hast Du schon mal den Versuch mit desaktiviertem IPv6 gemacht (sowohl auf der IB, im Kundencenter und dem PC) ?

 

Editiert
Expert
5 von 11

Nun ja. Für, mit Verlaub, Ahnungslose und 0815 Internet Benutzer --nein man braucht nicht beleidigt zu sein-- empfiehlt es sich, sozusagen alles auf "automatisch" zu stellen.
Im Windows gemäss der Anleitung hier, überall einfach die Option "automatisch" wählen
https://support.microsoft.com/de-de/help/15089/windows-change-tcp-ip-settings

In der Internetbox dürfte es ebenfalls eine solche Einstellung geben, beim Eintrag WAN/LAN/Netzwerk oder ähnlich. Ich mutmasse, ein Reset dürfte auch dieses Resultat hervorbringen.

Dann PC und Internetbox neu starten. Für gewöhnlich müssten sich die Probleme damit von selbst regeln.

Gruss

Novice
6 von 11
Ich hatte wie am an Anfang beschrieben, das auch mit anderen DNS probiert. Ich kriege immer dasselbe Problem. Aber wie erwähnt nicht immer sondern nur in unregelmaääsigen Abständen. Auch ander PC habe ich versucht. Reset der IB hatte ich auch gemacht.
IPv6 habe ich jedoch noch nie deaktiviert. Ein gutter Typ. Das werde ich probieren.
Novice
7 von 11
In der IB ist die Konfig der DNS auf "automatisch" gesetzt !
Neustart von allem hatte ich natürlcih auch gemacht ....
Expert
8 von 11

@hed schrieb:

Hast Du schon mal den Versuch mit desaktiviertem IPv6 gemacht (sowohl auf der IB, im Kundencenter und dem PC) ? 


Was ist genau der Zusammenhang zwischen den "verpassten" DNS Anfragen und IPV6? Da gibt es doch DNS und DNSv6 und die beiden sollten genau gar nichts miteinander zu tun haben?

Versteh mich bitte richitg, ich möchte nur "meine" Welt etwas besser verstehen und allfällige falsch abgelegte Mosaiksteine austauschen.

:smileywink:

Editiert
Super User hed
Super User
9 von 11

Wie Du richtig sagst, gibt es keinen direkten Zusammenhang d.h. jede Welt (IPv4 und IPv6) hat ihr separates DNS. Aber im Zusammenhang mit der IB gibt es momentan bei einigen Usern im Netzwerk verschiedenste Probleme bei aktiviertem IPv6. Und in diesem Zusammenhang gehört es nun mal zum Standardrepertoire bei Netzwerkproblemen auch mal versuchsweise IPv6 zu desaktivieren.

 

Dabei geht es um die Fehlereingrenzung nach dem Ausschlussverfahren.

 

 

Novice
10 von 11
Das deaktivieren von IPv6 bringt auch nichts. Das Problem belibt bestehen !
Hat jemand noch ne Idee ?
Super User
11 von 11

Wie schon erwähnt, solltest du einmal verschiedene IPs anzupingen versuchen. Ich könnte mir vorstellen, dass das eigentliche Problem nicht die DNS-Server, sondern Instabilitäten der Netzwerkverbindung sind.

Probier mal in mehreren Kommandozeilenfenstern gleichzeitig verschiedene IPs anzupingen.

Beispiel: im ersten Fenster "ping -t 192.168.1.1" (bzw. die IP deiner Internetbox), im zweiten "ping -t 195.186.1.162", im dritten "ping -t 195.186.4.162" und evt. noch ein, zwei weitere IPs. Wenn in allen Fenstern etwa gleichzeitig verlorene Pings gemeldet werden, liegts eher an der Verbindung.

Du schreibst dass du den Laptop direkt an der Box angehängt hast; hast du das per LAN oder WLAN gemacht?