abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Roaming Tage selber festlegen

Contributor
1 von 4

Guten Tag,

 

ich habe mein Infinity M zu einem Plus Abo gewandelt. Nun ist das eigentlich eine tolle Angelegenheit und war an einer Messe im Ruhrgebiet sehr hilfreich um ohne wesentliche Kosten für die Kunden aus der Schweiz erreichbar zu bleiben, aber auch für die lokale Kommunikation im Zusammenhang mit dem Messestand.

Im Herbst wäre nun die nächste Messe in Deutschland an der Reihe gewesen, doch da hat sich gezeigt, dass dieses Plus Abo auch seine Tücken hat.

Ich hole die Waren im grenznahen Ausland ab, führe die Verzollung durch und verkaufe sie in der Schweiz. Dadurch befinde ich mich oft für ein halbe Stunde im Grenzraum. Nun habe ich festgestellt, dass mein Handy sehr rasch, teilweise noch in der Schweiz auf das viel stärker sendende Deutsche Netz wechselt und dann erst wieder auf der A2 im Aristorftunnel ins Swisscomnetz zurück wechselt.

An der zweiten Deutschen Messe waren demzufolge die Roamingtage ohne, dass ich es geahnt hatte, aufgebraucht.

 

Ich möchte Swisscom vorschlagen dem Kunden die Wahlmöglichkeit einzuräumen, ob er im Hinblick auf sehr kurze Auslandaufenthalte wirklich einen Raoming Tag verschwenden will, nur um ein einzelnes SMS zu beantworten oder ein kurzes Telefonat zu führen.

 

Danke

3 Kommentare
Contributor
2 von 4

Hallo

 

 

Wenn das Mobiltelefon auf automatische Netzwahl eingestellt ist, findet es automatisch das „stärkste“ Netz.

Wichtig: Beim Aufenthalt in Grenzregionen der Schweiz, wenn im Gerät automatische Netzwahl eingeschaltet ist, kann es sein, dass der Kunde innerhalb der Schweiz plötzlich auf einem ausländischen Netz telefoniert (Roamingpreise). Daher ist es empfohlen in solchen Fällen die manuelle Netzwahl einzuschalten. So kann sich das ausländische Netz nicht einbuchen und es werden keine Roamingtage abgezogen.

 

 

Gruss 

LuanaC

Contributor
3 von 4

Danke

ja diese Funktion die automatische Netzwahl ab zu schalten habe ich auch schon angewandt, allerdings auch mal mit dem Erfolg, dann bei einer weiteren Fahrt unbemerkt nicht mehr erreichbar zu sein und irgendwo gegen Karlsruhe im Bordcomputer des Autos zu sehen, dass kein Netz angezeigt wird.

Mir geht es aber viel mehr darum, wenn ich das Ausländische Netz brauchen muss, selber zu entscheiden, ob ich  einen Roaming Tage nutzen will oder ob ich das einzige SMS aus dem Ausland oder das kurze 30 Sekunden Gespräch doch lieber selber bezahlen möchte.

Den Roaming Tag nutze ich dann lieber an einem Messetag mit 6 -8 mittleren Telefonaten.

 

Mir geht es darum, dass die Roaming Tage nicht automatisch, sondern auf meinen Entscheid hin statt finden.

 

nobody

Contributor
4 von 4

Da werden Sie bei der Swisscom auf Granit beissen. Selbst wenn Sie im Ausland sind, Datenroaming deaktiviert haben und keine Anrufe entgegen nehmen, zwacken die Ihnen bei einem Anruf, der auf die Combox umgeleitet wird, oder wegen eines SMS, das Sie erhalten und sie ein Butterbrot gekostet hötte, einen ganzen Riaming-Tag ab.

Da können Sie sich beschweren, wie Sie wollen, es nützt nichts (ausser es genügt Ihnen, dass die Mitarbeterin am anderen Ende der Leitung «das aucuh nicht gut findet»).