abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

inOne

Contributor
281 von 459

Ich habe gestern auch rasch auf inOne umgestellt, hat alles gut geklappt.

Im Kundencenter dann gesehen, dass 20 CHF zuviel angezeigt wird, 130 statt 110 CHF (Internet S, Telefonie M und TV L). Ich dachte, es sei ein Versehen, doch im Kundencenter meiner Mutter genau dasselbe, 20 CHF zuviel.

Habe dann der Hotline angerufen und mich auf das 5seitige pdf-Dokument berufen,welches die Swisscom gleich an der Pressekonferenz herausgegeben hatte. Die Dame am Telefon meinte doch tatsächlich, dass der Preis stimme und ich 20 CHF mehr bezahlen müsse. Ich sagte ihr dann, dann würde sie sich aber auch Hunderte von Reklamatinen einstellen müsse....

Jedenfalls würde sich bis hute Abend jemand von der Swisscom bei mir melden.

 

Kontrolliert unbedingt bei euch, ob ihr auch falsche Angaben habt. Es geht vor allem um solche, die KEIN Mobile im InOne-Abo drin haben. 

 

Gruss Marcel

Expert
282 von 459

bei mir stimmt alles, zumindest in der auftragsbestätigung, die ich per mail erhalten habe... (inOne home ohne handy)

Super User
283 von 459

Nein, es stimmt bei den meisten durch ein Fehler nicht. Bei mir zeigt es auch 20 Franken zu viel an. Das wird dann schon angepasst. In der MySwisscom App steht unter den Vertragsdaten der richtige Preis, im Kundencenter ist er falsch.

Contributor
284 von 459

Bei mir das selbe. 130.00 anstatt 110.00 bei inOne Home. Kurz bei der Hotline angerufen und das ganze wurde manuell angepasst. 

Contributor
285 von 459
inOne
 

@syn90

Ist das so zu verstehen, dass bei Swisscom "mein persönlicher SCTV Recorder" steht? Das heisst, wenn 1000 Leute die Tagesschau aufnehmen, bei Euch 1000 Aufnahmen gemacht werden? Mit dem Cloudspeicher hätte ich erwartet, dass 1 Aufnahme gemacht wird und 1000 Links dazu erstellt werden (und wenn ich die Sendung lösche, bei mir der Link gelöscht wird). 

 

Was mich auch noch interessieren würde - da ja die beworbenen 2400h als SD Aufnahmezeit zu verstehen sind: Wie kann ich (heute) eine Sendung programmieren, dass sie in SD und nicht in HD aufgenommen wird? Habe ich diese Möglichkeit NICHT, erwarte ich 2400h HD Aufnahmekapazität. Ist ja so, wie wenn ich sage, für CHF5 bekommst Du 3dl Cola oder 5dl Mineralwasser, aber weil ich Dir gar nicht mehr die Wahl lasse, bringe ich Dir die 3dl Cola. Der Unterschied hier: Du siehst es relativ gut der Farbe des Getränks an Smiley (zwinkernd)

 


@Samsi schrieb:

Es war aber auch in der Vergangenheit so, dass sich die angegebenen Stunden immer nur auf Aufnahmen in SD bezogen.

 

Beim neuen Swisscom TV L steht bei den 2400 Stunden: "Sie können soviele Sendungen gleichzeitig aufnehmen, wie Sie wollen. Die Aufnahmekapazität beträgt maximal 2'400 Stunden oder weit über 1'000 Spielfilme in SD-Qualität"

 

Aber eben, leider ist nicht direkt ersichtlich dass es mit HD weniger ist, bzw. viele wissen dies auch nicht.


Da ich keine Einflussmöglichkeit mehr habe, ob meine Aufnahme in SD oder HD erfolgen soll, ist das eine bodenlose Frechheit und geht für mich sogar gegen Täuschung zu ...

 
Contributor
286 von 459

Die eigentliche Frage die sich mir stellt ist nicht wie viel Stunden ich mit SD oder HD aufnehmen kann sondern hat sich die Aufnahmekapazität von Vivo M mit angegebenen 1200Std  auf inOne TV L mit angegebenen 2400Std wirklich verdoppelt?  Das heisst hat man neu die doppelte Aufnahmekapazität oder werden hier Äpfel mit Birnen verglichen.

 

Beispiel: Ich habe Momentan 90% meines Speichers von von Vivo M belegt, wenn ich nun auf inOne TV L wechsle erwarte ich, dass die zahl auf 45% sinkt. Ist das wirklich der Fall? Konnte das schon jemand nachprüfen?

 

 

Contributor ere
Contributor
287 von 459

@ere schrieb:

NATEL Data M (49 Fr) abzüglich Data-Vorteil (34 Fr) = bisher für 15 Fr zu haben.

 

Für diesen Preis ist für mein iPad bei Swisscom unter inOne kein Abo mehr erhältlich, genau genommen gibt es überhaupt keine Mobile DATA Abos mehr.

 

Oder übersehe ich da etwas? Helft mir mal auf die Sprünge.


Stand der Dinge

Zusammenfassung:

Multi device ist, wie weiter oben bereits erwähnt, mit inOne mobile S für 10 Fr/Mt + 1 Fr einmalig für die SIM-karte erhältlich.

Das Abo Natel Data M konnte ich per sofort ohne Kostenfolge über die Hotline kündigen.

(Die bisherigen Natel Data-Abos sind zu den selben Preisen weiterhin erhältlich. Die Vergünstigungen gelten nun auch mit den inOne Mobile-Abos.)

______________________________________________________
inOne home: Internet S - Tel M - TV S / mobile S + Multi Device
Contributor
288 von 459

@ere schrieb:

@ere schrieb:

NATEL Data M (49 Fr) abzüglich Data-Vorteil (34 Fr) = bisher für 15 Fr zu haben.

 

Für diesen Preis ist für mein iPad bei Swisscom unter inOne kein Abo mehr erhältlich, genau genommen gibt es überhaupt keine Mobile DATA Abos mehr.

 

Oder übersehe ich da etwas? Helft mir mal auf die Sprünge.


Stand der Dinge

Zusammenfassung:

Multi device ist, wie weiter oben bereits erwähnt, mit inOne mobile S für 10 Fr/Mt + 1 Fr einmalig für die SIM-karte erhältlich.

Das Abo Natel Data M konnte ich per sofort ohne Kostenfolge über die Hotline kündigen.

(Die bisherigen Natel Data-Abos sind zu den selben Preisen weiterhin erhältlich. Die Vergünstigungen gelten nun auch mit den inOne Mobile-Abos.)


Habe ich das richtig verstanden: Das "Natel Data M" konntest du ohne Kündigungsfrist von 60 Tagen kündigen? :smileywink:

Contributor
289 von 459

@syn90 schrieb:
 @Andy H. Wir können Dir ohne Probleme die SD streams aufschalten ein Telefon genügt und du hast den nur noch SD sender zur Verfügung und somkt auch die SD streams was bedeuten würde daine Aufnahmen wären dan auch in SD somit hast du dan die efektiv Publizierte Aufnahme Kapazität von deinem Tv.

Besten Dank für das Angebot, das ist aber definitiv nicht die Lösung des (Marketing)Problems. 

Die vielen Änderungen was SCTV2 angeht, führen je länger desto schlimmer für Verwirrungen. 

 

Schon nur was TVair und die Premiumsender angeht, ist eine mittlere Katastrophe (zumindest bei meinem Account ...). Anzahl registrierte Geräte und Fehlermeldung ergeben keinen Sinn - dann fixt jemand im Hintergrund wieder mal was und ein paar Wochen später sieht es genau gleich aus. Das kenne ich seit einiger Zeit, eine nachhaltige Lösung habe ich diesbezüglich noch nicht gesehen. Das würde sich bei einem Wechsel auf inOne wohl auch nicht ändern, da das ja das Produkt SCTV betrifft.

 

Contributor
290 von 459
Ich habe das schon früher gesagt, die SCK Physiker sollten sich schämen, denn seit Newton ist eine Stunde eine Stunde, egal ob ich schlafe oder HD aufnehme.
Expert Pro
291 von 459

@Wasai

 

Ja so ist es - ich habe es genau wegen dem gewechselt. Alles andere wäre ja kaum "verwaltbar". Ich weiss selber nicht, ob ich in SD Oder HD aufnehme, bzw ca. 90% passiert aufgrund vom HD-Sender selbständig. Die Mühe, die ware in SD aufzunehmen habe ich mir nie gemacht. Ich arbeite nur mit den % Zahlen.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User
292 von 459

Kann jemand mal inOne Mobile L mal mit SPEEDTEST über 4G+ testen?

 

Zurzeit hab ich ja Infinity M, zeigt bereits jetzt fast 65 Mbps...

 

Super User
293 von 459

@thun34 schrieb:
Ich habe das schon früher gesagt, die SCK Physiker sollten sich schämen, denn seit Newton ist eine Stunde eine Stunde, egal ob ich schlafe oder HD aufnehme.

Was ist die Einheit von Speicherkapazität der Festplatten? Stunden? Wohl eher nicht... 😉

"Meine Festplatte hat 2000h Kapazität"... klingt in etwa gleich wie "Benzin wird nicht teurer, ich tanke seit Jahren immer für 20 Franken"...

 

Highlighted
Contributor
294 von 459

Hallo

 

Natürlich ist 1 Stunde 1 Stunde, es geht hier aber nicht um die reine Zeit, denn, um bei deinem Beispiel zu bleiben, ob du 1 Stunde 'schläfst' oder 'nicht schläfst' ist eben ein Unterschied genau so wie 1 Stunde SD oder 1 Stunde HD nicht die gleiche Speichermenge ist.

Natürlich könnte man das aber heutzutage, da ja nicht mehr eine lokale Harddisk sondern die Cloud dahintersteht, kundenfreundlicher lösen indem die 'Software' wirklich die Zeit berechnet (da eben so geworben wird) und nicht die Grösse der Aufnahmen.

 

Gruss

Super User
295 von 459

Zumindest könnte man es ja offen und seriös kummunzieren, dass sich die max. Aufnahmedauer auf SD-Content bezieht und dass sich das bei HD-Material entsprechend heftig reduziert (nicht mal etwas "Kleingedrucktes" hab ich gefunden).

Aber Seriösität und Offenheit verträgt sich leider häufig schlecht mit Marketing.....

keep on rockin'
Editiert
Contributor
296 von 459

@kaetho schrieb:

@thun34 schrieb:
Ich habe das schon früher gesagt, die SCK Physiker sollten sich schämen, denn seit Newton ist eine Stunde eine Stunde, egal ob ich schlafe oder HD aufnehme.

Was ist die Einheit von Speicherkapazität der Festplatten? Stunden? Wohl eher nicht... 😉

"Meine Festplatte hat 2000h Kapazität"... klingt in etwa gleich wie "Benzin wird nicht teurer, ich tanke seit Jahren immer für 20 Franken"...

 


Sag mal was sind denn das für Ausreden? Die SC entscheidet sich doch bewusst diese Angabe so zu machen. Schreibt halt entweder in TB oder macht doch einfach klar ersichtlich, dass dies nur für SD gilt. Ist das so schwer? Es bleibt halt schon dabei, ne Stunde SD bleibt auch ne Stunde in UHD, auch wenn sich der Datenverbraucht vervielfacht ^^

 

 


@kaetho schrieb:

 

aber ich denke, 80% der Swisscom-TV Benutzer kennen die VHS-Kassette noch. Da wurde auch in SD-Qualität aufgenommen. Auf eine VHS Kassette brachte man 60, 90 oder 120min Film.

 

Thomas


 Das man 2017 noch VHS als Beispiel benutzen muss...

 

Falls das einigen noch nicht aufgefallen ist, FullHD ist so gut wie überall Standard und 4k ist langsam aber sicher am Kommen.

Editiert
Super User
297 von 459

"Sag mal was sind denn das für Ausreden? Die SC entscheidet sich doch bewusst diese Angabe so zu machen. Schreibt halt entweder in TB oder macht doch einfach klar ersichtlich, dass dies nur für SD gilt. Ist das so schwer? Es bleibt halt schon dabei, ne Stunde SD bleibt auch ne Stunde in UHD, auch wenn sich der Datenverbraucht vervielfacht ^^"

 

Keine Ausreden, sollte als Erklärung dienen, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleicht. Ich bin auch dafür, dass Swisscom das klarer deklarieren soll. Es gibt Gründe, warum im Hintergrund mit TB und nicht mit h gerechnet wird, u.A. sind da rechtliche Fragen im Spiel. Swisscom darf nur soviel Speicherkapazität für Swisscom-TV anbieten, wie das ein im Laden erhältlicher Festplattenrecorder auch tut (jedenfalls war das mal so erklärt worden).

 

Aber wir sind uns schon einig. Marketingaussagen beissen sich allzu oft mit der Realität und dem wirklich Machbaren. Es klingt halt sexyer zu schreiben "2400h Aufnahmekapazität* " als "Sie können in HD max 1200h aufnehmen, in SD (was Sie aber gar nicht mehr selber wählen können, *ätsch*) wären es 2400h"

 

Thomas

ps: "schreibt halt..." sprichst du mich an? Ich bin weder Swisscom-Mitarbeiter, noch Partner oder in sonstiger Weise mit Swisscom verbandelt ....

 

Editiert
Contributor
298 von 459

@kaetho schrieb:

ps: "schreibt halt..." sprichst du mich an? Ich bin weder Swisscom-Mitarbeiter, noch Partner oder in sonstiger Weise mit Swisscom verbandelt ....

 


Verzeihung. Diese hübschen, farbigen VIP Profilbilder bringen mich auf den ersten Blick immer zu "offizieller SC Typ" bevor ich es dann später genauer anschaue 😄

Contributor ere
Contributor
299 von 459

@visual schrieb:
Habe ich das richtig verstanden: Das "Natel Data M" konntest du ohne Kündigungsfrist von 60 Tagen kündigen?

Ja, richtig

______________________________________________________
inOne home: Internet S - Tel M - TV S / mobile S + Multi Device
Editiert
Contributor
300 von 459

@kaetho schrieb:

@thun34 schrieb:
Ich habe das schon früher gesagt, die SCK Physiker sollten sich schämen, denn seit Newton ist eine Stunde eine Stunde, egal ob ich schlafe oder HD aufnehme.

Was ist die Einheit von Speicherkapazität der Festplatten? Stunden? Wohl eher nicht... 😉

"Meine Festplatte hat 2000h Kapazität"... klingt in etwa gleich wie "Benzin wird nicht teurer, ich tanke seit Jahren immer für 20 Franken"...

 


Bitte präzis bleiben. Ich habe nicht gesagt, man solle die Kapazität der HDisk in Stunden rechnen (obschon gerade das die SCM tut) sondern eine Stunde ist eine physikalische Einheit (genau genommen ist es die Sekunde) und die ist überall unveränderlich.