abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

inOne

Expert
21 von 459
@kaetho - es gibt halt Gewinner und Verlierer.
Freut mich für dich, dass du sparen kannst. Bei mir passt es nicht mehr und schon gar nicht zu der Ansage: "...egal, wieviel Sie wollen"
Ich hatte mich auf wirkliche Verbesserungen für alle gefreut und wurde enttäuscht. Drum ziehe ich für mich das Resümee, das es jetzt genug ist...
Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum 😉
Super User
22 von 459

kaetho schrieb:

Die Grenze wurde jetzt bei 40Mbit/s gezogen, und liegt nicht mehr bei 20. mein aktuelles Vivo M mit reellen ca.30 Mbit.....


Interressant ist jetzt, ob und wie hier der Bonding Upgrade reingerechnet wird. Ob man da mit Bondig einfach noch auf die 40Mbit/s aufgefüllt wird. Wobei - 30 oder 40Mbit/s merkt man im täglichen Surfgebrauch kaum...

 

 

keep on rockin'
Super User
23 von 459

... und bringt aktuell bei mir mehr Probleme als Nutzen 😉 Aber bei uns wird bis im Sommer ausgebaut, dann ist Bonding bei mir eh Geschichte... Aber du hast schon Recht. Zum surfen ist's egal ob ich 30 oder 40 hab' 🙂 Beim TV wär's relevant, aber da bringt Bonding eh nichts.

Editiert
Novice
24 von 459

Wenn ich das KMU Angebot studiere: Dort steht was von 500/100 MBit/s auf Kupfer. Sicher auch dort, wo es nicht mal Vectoring gibt?

 

Toll ist einmal mehr, dass die XL-Nutzer den Rest subventionieren, vor allem im Home-Bereich. Die Angebote sind nicht mehr in Balance.

Contributor
25 von 459
mich würde noch interessieren, ob beim neuen inOne XL mobile auch wieder ein DATA XL Abo kostenlos dabei ist. Da steht m.E. nirgends etwas dazu? Weiss da jemand mehr? 
Contributor
26 von 459

Bis jetzt hatte ich VIVO M zu 129.- Für mich wäre auch möglich Interne 40 Mega zu 60.- TV M zu 25.- 120h Aufnahme langen mir und Tel S zu à 4Rp pro Minute. Macht nach Adam Riese 90.- also rund 40 Franken weniger als bis jetzt

Contributor
27 von 459
Bei mir wirds auch billiger. So wie sie schreiben, muss man ja nicht wechseln und kann das alte Abo behalten, oder habe ich was übersehen?
Super User
28 von 459
Nein man ist nicht gezwungen zu wechseln.
Contributor
29 von 459

Jetzt stellt sich natürlich die Frage ob XTRA Abos auch in ein normales inOne integriert werden können (also gemischt - Eltern/Kinder)...

Highlighted
Contributor ere
Contributor
30 von 459

Neuen Angeboten misstraue ich grundsätzlich zunächst einmal, denn die Swisscom will in erster Linie Geld verdienen und nicht Kunden glücklich machen.

Aber diesmal kann ich einfach den Wurm nicht finden, der tomcat so wütend macht. Abos und Netzausbau sind doch zwei verschiedene Dinge. Nicht jedes Abo ist für meine verfügbare Telefonleitung sinvoll.

Oder übersehe ich da etwas? Ich werde Ende April nochmals alles durchrechnen und dann entscheiden.

 

Eben erst habe ich den cablecom/UPC-Anschluss vollständig gekündigt und die bestehenden SC-Abos etwas optimiert und spare damit seit Jan. 2017 gut 40 Fr./Mt.

 

Mit inOne bekomme ich die genau gleiche Leistung wie bisher nochmals 28 Fr. billiger (130 statt 158 Fr.).

Dazu kommt heute noch ein Mobile-Datenabo, das für 15 Fr. Aufpreis mehr als genug Datenvolumen bietet.

 

Sollte sich das künftig nicht mehr zu günstigen Konditionen ins Bundle integrieren lassen, müsste ich halt mit meinem iPad den Anbieter wechseln.

 

 

 

______________________________________________________
inOne home: Internet S - Tel M - TV S / mobile S + Multi Device
Expert
31 von 459
@ere - ich müsste für Internet M, TV 2.0 L und Telefon L genau 150.-- statt bisher 149.-- zahlen.
Gigabit wird massiv günstiger, davon habe ich leider in den nächsten Jahren noch nix, weil es nicht verfügbar ist.
Die Abstufung ist einfach sehr seltsam gewählt. Die bisherigen Vivo L Kunden zählen etwas mehr und bekommen dafür mehr Sender (wer will die) und 2400h statt 1200h Aufnahmekapazität (wer braucht das).
Das sind kosmetische Korrekturen und keine Verbesserungen oder Vergünstigungen. Ein Ausbau ist bei mir nicht in Sicht, also und Ärger mit der Technik habe ich jede Woche mehrfach - das TV ist einfach nicht ausgereift.
Das ärgert mich und lässt mich zum Schluss kommen, dass Swisscom den Vivo L Kunden nicht mag oder nicht braucht.
Was soll ich mir die Sache schön reden und mich damit trösten, dass ich mit kleinerem Internetspeed sparen könnte? Ich will mehr Speed oder die gleiche Geschwindigkeit günstiger. Ich bekomme Max. 100MBit und nicht mehr. Das L-Abo habe ich wegen Auslandsgesprächen. Darum passt es für mich nicht, so etwas mit dermassen Rummel anzukündigen.
Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum 😉
Super User
32 von 459
Der Internetspeed bleibt bei Swisscom nach wie vor der Schwachpunkt. Meine Leitung gibt gerade mal 20 MBit's her. Ausbau? Irgendwann dann mal vielleicht. Wenigstens erreiche ich mit dem Booster doch etwas mehr. Trotzdem habe ich Vivo M. Nicht wegen den 100 MBit's sondern wegen TV Plus. Für mich kommt es jetzt klar günstiger da man selber kombinieren kann. Halt nur Internet S, dafür mit TV L, also dem grössten TV Angebot.
Expert
33 von 459
Ja, @Samsi - daseist absolut so. Und die Preisstaffelung ist lachhaft. 60.-- für 40MBit, 80.-- für 100MBit und nur eine 10er-Note mehr für GBit, was fast niemand hat 😞
Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum 😉
Contributor
34 von 459

Achjaa ist ja klar da haben sie ja den Mehrwert... für 20fr mehr ins Ausland Europa west europa und USA und Kanada den ganzen Monat telefoniern. das ist Ihr mehrwert und das für 20fr mehr... Bitte sie müssen entweder sehr knauserig sein oder suchen einfach einen Grund zum Stänkern. Den wir empfehlen den Kunden was auch die Leitung hergibt.

und so können sie dies anpasssen was die Leitung die zu Ihrem Heim führt auch gibt. Sorry aber das ist eine Tasache. dden Leitungsausbau und Abos sind 2 Vershiedene Paar Schuhe

Expert
35 von 459
Ich suche keinen Grund - ich habe einen.
Swisscom wirbt mit viel Getöse für Sachen, die sie nicht anbieten kann. Ich würde SOFORT auf das Gigabit-Abo wechseln. Dafür würde ich auch gern das Geld ausgeben. Daran liegt es also nicht.
Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum 😉
Contributor
36 von 459
jaa aber dan warten Sie doch bis sie das auch beziehn können. Wen es die Zuleitung nicht zulässt macht es ja keinen Sinn. Zum Ausbau kommt es auch darauf an wer da mit Finanziert. Dies muss nicht unbedingt Swisscom sein kann auch der értliche Anbieteroder ein andere Grosser Anbieter sein.
Das würde ich abklären wer bei Ihnen der Ausbaupartner ist.
Super User
37 von 459
@Tomcat

Ja da hast du recht. Die Preisstaffelung beim Internet gefällt mir auch nicht. Die zehn Franken mehr für 1 GBit Internet provoziert schon 🙂 Obwohl für viele, ja für die meisten GBit eh nicht nutzbar ist.
Expert Pro
38 von 459

ich finde es auch gut mit meinen 12 Mbit - Internet runter - Vivo L für TV und dafür 2400 Stunden mehr Aufnahmen und günstiger - einige müssen nur immer schimpfen. Soll doch jeder schauen, ob er günstiger fährt oder nicht, Wenn nicht, dann macht man es einfach nicht. Das ganze war ja schon länger ein Wunsch, vorallem für die, welche nicht die volle Leistung aus Gründen von technischen Anforderungen nicht hatten

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Expert
39 von 459
@syn90 alles klar. Das hat schon etwas. Aber das bringt mich nicht weiter. Darum ärgert mich ja die Preispolitik der Swisscom. Die Kupfer-Kunden schauen in die Röhre, das ist mein Punkt. Und genau da hätte ich jetzt etwas erwartet. Ist aber klar, da kann swisscom die Kohle holen, drum ändert sich da nichts....
Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum 😉
Expert
40 von 459

@syn90 schrieb:

Bitte sie müssen entweder sehr knauserig sein oder suchen einfach einen Grund zum Stänkern. Den wir empfehlen den Kunden was auch die Leitung hergibt.

und so können sie dies anpasssen was die Leitung die zu Ihrem Heim führt auch gibt. Sorry aber das ist eine Tasache. dden Leitungsausbau und Abos sind 2 Vershiedene Paar Schuhe


Sorry, aber das ist doch Blödsinn!

 

Den Kunden mit einem extra langen Klingeldraht kann Swisscom kein langsames Internet anbieten, weil es das Angebot schlicht nicht gibt! Und auch wenn, nicht jeder benötigt 40 Mbps! Wie viele Rentner benötigen nur Telefon und TV? Warumm müssen die einen teuren 40 Mbps Internetzugang haben?

 

(Wir benötigen auch nur Telefon und TV, und müssten nach dem neuen Preismodell mehr bezahlen. Internet haben wir von einem anderen Anbieter welcher das viel viel schnellere Internet bieten kann. Und ja, auf Swisscom TV sind wir fast angewiesen. Nicht weil es etwa das Beste wäre, sondern schlicht wegen LiveSport. Jaja, ich weiss, wir können vorerst das alte Abo behalten...)

 

Zur Beratung: Naja, ich kenne etliche ältere Personen welche das Vivo M haben. Schnelles Internet, Replay und Aufnahme benötigen die aber ganz sicher nicht. Warum wurde diesen Vivo M empfohlen/verkauft? Nur, aber wirklich nur damit Swissom mehr Umsatz macht! Und nein, die Leitung gibt so gut wie bei keinem Fall 100 Mbps her... Mir ist klar, dass jedes Unternehmen gerne etwas teures verkauft. Aber Aussagen vonwegen beste Beratung und super Kundendienst kann ich einfach wirklich nicht ernst nehmen!

 

(An dieser Stelle möchte ich auch erwähnen dass besonders auch hier im Forum viele sehr gute Swisscom Mitarbeiter vorhanden sind. Ich möchte keinen persönlich kritisieren!)

 

Leitungsausbau und Abos sind zwei paar Schuhe, aber doch ziemlich stark miteinander verbunden. Sonst kann sich Swisscom doch grosszügig zeigen und nur noch 1 Gbit Internet verkaufen? Dann würden "alle" von ultraschnellem Internet profitieren (auch die Rentner welche das gar nicht benötigen). Nein, das passt einfach nicht zusammen. Man kann nur verkaufen, was man auch anbieten kann!

 

Mit den neuen Angebote profitieren hauptsächlich die mit Glasfaser und diejenigen welche vorher bewusst wegen TV Vivo M gewählt haben. Die mit den längsten Klingeldrähte müssen mehr bezahlen. Das kann es einfach nicht sein. Warum nicht für diese Kunden ein extra günstiges Angebot machen?