abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Samsung Note 10+ 5G unterstützt Swisscom 5G nicht!?

Highlighted
Level 1
1 von 32

Ich habe vor einigen Monaten bei Swisscom für sehr viel Geld ein Samsung Note 10+ 5G gekauft, um für das neue Netz gerüstet zu sein. Swisscom hat zunächst auch einige Antennen im 3500 mhz Frequenzband errichtet. Neuerdings setzt man aber offensichtlich voll auf 2100mhz, da dort 5G Antennen ohne Baubewilligung erstellt werden können, sofern gleichzeitig eine GSM Antenne am gleichen Standort abgeschaltet wird.

 

Nun sehe ich aber bei Samsung gerade in den Specs, dass das Handy 2100 mhz gar nicht unterstützt. Swisscom hat mir also ein sündhaft teures 5G Flagship verkauft, das ich jetzt im Swisscom Netz gar nicht verwenden kann. Oder sehe ich das falsch?

 

Falls ich das richtig sehe: was kann mir Swisscom anbieten? Gibt es ein Austauschprogramm gegen Handys, die wirklich mit dem neuen Netz kompatibel sind? Im Moment scheint mein Handy 5G-mäßig bis an wenigen Standorten ein Briefbeschwerer zu sein.

31 Kommentare 31
Highlighted
Super User
2 von 32

Tja, das ist halt das Schicksal der Early Adopters ....

 

Was dir Swisscom anbieten kann ? Frag mal in einem Swisscom Shop....

 

Ansonsten bezüglich Briefbeschwerer:

Ich denke - du kannst das Handy zu 99% nutzen auch ohne 5G

keep on rockin'
Highlighted
Super User
3 von 32

Briefbeschwerer.... Hahaha... Das nenne ich mal eine "leichte" Übertreibung.

Wann und wie oft brauchst du momentan mehr als 4G Geschwindigleit?! Ausser wenn du deinen Kollegen zeigen willst, wie schnel dein Gerät Daten herunterladen kann.

Und Swisscom kann leider gegen die Aluhutträger, welche den Ausbau verhindern, momentan wenig unternehmen.

Und Swisscom hat nie gesagt, dass du morgen 5G Schweizweit nutzen kannst.

Wer sich aus Prestigegründen was kauft, muss leider in Kauf nehmen, dass es nur Prestige ist und aktuell keinen Nutzen hat.

Aber in 5 Jahren kannst da das 5G wahrscheinlich mit deinem Gerät nutzen.

Diesere Beitrag kann Sarkasmus enthalten und zeigt kein Verständiss für deine Beschwerde. 😁

 

Ruf doch einfach mal die Hotline an oder geh in den Shop.

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Highlighted
Super User
Super User
4 von 32

Wer sich vor dem Kauf informiert, ist deutlich im Vorteil.

 

Swisscom hat von Anfang an informiert, dass man an zentralen Stellen (sogenannten Hot-Spots) 5G-fast baut und für die Flächenversorgung 5G-wide verwenden wird. Ebenso wurde mit dem Start von 5G kommuniziert, dass die ersten Smart-Phones nur 5G-fast beherrschen. Aber genau das hat wohl niemand beim Kauf der ersten Geräte berücksichtigt, man war nur geblendet von 5G und 2 GHz - Speed. Selbst Schuld kann ich da nur sagen.

 

Die Gerätehersteller haben das selbstverständlich nicht kommuniziert, denn so können sie 2x ein Geschäft machen. Jetzt mit den 5G-fast Geräten und nächstes Jahr mit den Kombigeräten 5G-fast/wide. Und Apple wurde als rückständig verspottet als sie angekündet haben, erst dann ein Gerät mit 5G auf den Markt zu bringen, wenn ein Chipsatz verfügbar ist, der beiden 5G-Normen kann. Man kauft offensichtlich lieber halb-Fertige Geräte aus Korea und China.

 

Hier noch ein Ausschnitt der NZZ vom 18.4.2019:

 

In den Swisscom-Shops werden die ersten 5G-fähigen Smartphones ab Mai 2019 erhältlich sein; je eines von Oppo und von LG. Für Swisscom-Kunden könnte es sich indessen lohnen, mit dem Kauf zu warten. Denn diese Geräte nutzen ein Frequenzband, für das es nur punktuell eine 5G-Abdeckung geben wird (Swisscom nennt dieses kleinere Netz «5G-fast»). Erst in einem kommenden Ausbauschritt wird der blaue Riese mit anderen Frequenzen die Schweiz flächendeckend «bespielen». Wer das vollständig ausgebaute Netz («5G-wide») nutzen möchte, muss sich dann ein neues 5G-Smartphone zulegen. Diese werden Ende 2019 oder Anfang 2020 verfügbar sein.

 

 

  

Highlighted
Level 1
5 von 32

Ich habe mich im Swisscom Shop extensiv vor dem Kauf beraten lassen. Ich wurde mit keinem Wort darauf hingewiesen, dass das Gerät im eigenen Netz nur teilweise einsatzbereit sein würde. Ich denke mal nicht, dass ich mich vor dem Handykauf zuerst auf der NZZ informieren oder irgendwelche obskuren Pressemeldungen lesen muss.

Highlighted
Level 1
6 von 32

@marcus

 

Swisscom wirb seit Monaten damit, bis Ende Jahr 90% der Bevölkerung mit 5G abgedeckt zu haben. Ich habe mir das Gerät nicht aus Prestigegründen gekauft, sondern deswegen, weil ich schon vorher wusste, dass mein Arbeitsplatz bereits mit 5G versorgt ist. Ich muss mein Note häufig für's Tethering einsetzen. Mit 4G hatte ich am Arbeitsplatz vorher Datenraten von rund 5-10 mbit/s, was eher langsam ist. Mit 5G habe ich jetzt rund 250 mbit/s und bin zumindest dort zufrieden, zumal auch eine N78 Antenne verbaut ist. Die Swisscom hat mir gegenüber übrigens dementiert, dass Antennen im 2100mhz Band erstellt werden - die Meldungen, die letzte Woche durch die Presse ging, auch via SRF etc. scheint offenbar falsch zu sein. Damit hat sich das Problem für mich dann auch erledigt. 

 

ps: es wäre nett, wenn Du zuerst den Sachbestand erfragen tätest, bevor Du Leute hier als Angeber und prestige-geil bezeichnest. Es gibt tatsächlich Personen, die von 5G schon heute einen grossen Nutzen haben. 

 

 

Highlighted
Level 1
7 von 32

@POGO 1104 Ich habe das Gerät sehr spezifisch für den Einsatz im 5G Netz an meinem Arbeitsplatz und unterwegs bei der Arbeit gekauft. Ansonsten hätte ich mein vorheriges Gerät gar nicht ersetzt.

Highlighted
Super User
Super User
8 von 32

@dakis  schrieb:

Ich habe mich im Swisscom Shop extensiv vor dem Kauf beraten lassen. Ich wurde mit keinem Wort darauf hingewiesen, dass das Gerät im eigenen Netz nur teilweise einsatzbereit sein würde. Ich denke mal nicht, dass ich mich vor dem Handykauf zuerst auf der NZZ informieren oder irgendwelche obskuren Pressemeldungen lesen muss.


@dakis 

 

Im Herbst wurde das in sehr vielen Medien (Zeitung, Radio, TV, Web, …) kommuniziert d.h. man konnte das fast nicht übersehen. Auch die Gerätehersteller und Testlabs von Fachzeitschriften haben darüber berichtet, dass es sich um Geräte der ersten 5G Generation handelt, welche die kommende Wide-Technologie nicht unterstützen.

 

Zudem holt man vor gewichtigen Entscheiden resp. teuren Käufen immer eine Zweit- oder sogar noch eine Drittmeinung ein, egal von wem die Erstmeinung stammt.

Highlighted
Super User
9 von 32

Also wenn 5G draufsteht, sollte auch 5G drin sein. Und erst recht, wenn man sich noch extra im Swisscomshop dazu beraten lässt. Ich wär auch sauer...

 

Habe mich bis jetzt noch nicht um 5G bemüht, aber die "Kommunikation in sehr vielen Zeitungen" habe auch ich übersehen. Es mag gute technische Gründe geben für dieses Vorgehen betreffend Frequenzen usw., aber da hätte ich auch mehr erwartet.

 

@dakis ich an deiner Stelle würde genau in diesen Swisscomshop gehen, der dich damals beraten hat, und wo du das Handy dann gekauft hast. Da wirst du am ehesten auf ein offenes Ohr stossen, wenn überhaupt. Und wegen dem Briefbeschwehrer: den kauf' ich dir sonst ab für 10.-? Ok? 😉

Highlighted
Super User
Super User
10 von 32

Grundsätzlich ist ja auch 5G drin, aber 5G gibt es in verschiedenen Ausprägungen und Frequenzen. Die Entwicklung bleibt nicht stehen, bereits werden neue Frequenzbänder im 40, 60 oder sogar 80 GHz-Bereich diskutiert. Auch das unter dem Namen 5G.

 

Je nach Verlauf der Entwicklung kann es gut sein, dass ein Gerät welches man im 2020 kauft bereits im 2021 oder 2022 nicht mehr alles unterstützt. 

Highlighted
Level 1
11 von 32

@hedvielleicht hätte ich mir auch noch eine 4., 5. oder 6. Meinung einholen sollen? Oder sowieso nur dich fragen, denn du scheinst alles zu wissen? Ich bräuchte auch ein neues Besteck - könntest du mir da ein paar Medienberichte dazu senden und die Adressen für die 1. bis 6. Meinung? Besten Dank im voraus. 

Highlighted
Super User
12 von 32

@dakis 

 

Ja wenn man das Angebot so liest steht überhaupt nichts von einer 5G Einschränkung und da müsste der Shop die Käufer schon informieren, es sollte eigentlich nicht Sache des Käufers sein sich mit den verschiedenen 5G Frequenzen herumzuschlagen .

 

 

Samsung-5G.jpg

 

Highlighted
Level 1
13 von 32

Wenigstens findet man die Infos auf der Samsung Website:

 

https://www.samsung.com/ch/smartphones/galaxy-note10/specs/

Dann bei  Spezifikationen Galaxy Note10+ 5G (256GB) auswählen

 

Netzwerkspezifikation

5G TDD Sub6
N78(3500)

 

Highlighted
Super User
14 von 32

@PeterA1 

 

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass die allermeisten Käufer vermutlich denken, sie können mit diesem Gerät 5G vollumfänglich nutzen, sprich auch in den nächsten zwei, drei Jahren... Schliesslich wirbt man ja mit 5G. Klar steht "Sub-6 GHz" bei den Specs, aber sowas versteht der Otto Normalverbraucher garantiert nicht.

 

Immerhin kann man solche Geräte, wie eben das Note 10 5G oder S10 5G, ohne irgendwelche Nachteile auch im 3G oder 4G Netz betreiben.

Highlighted
Level 1
15 von 32

Es steht ja N78 (3500)

Ja N78 ist schon etwas kryptisch und nur für Experten, aber dass 3500 nicht 2100 ist sollte schon klar sein.

 

Auch bei der Einführung von 4G wurden Geräte verkauft, die nicht alle heute benutzen Frequenzen unterstützten, z.B. das 800Mhz Band, das oft in ländlichen Regionen verwendet wird.

 

Highlighted
Super User
16 von 32

Was soll man dazu schon noch sagen als vielleicht:

„Vertraue nie einem Verkäufer“, oder „Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser“

 

Wenn die Empfehlung für ein konkretes Gerät natürlich wirklich direkt aus dem Verkauf eines ISP kommt, ist allerdings eine Mitverantwortung des Verkäufers bezüglich Kompatibilität mit dem eigenen Netz natürlich schon nicht ganz von der Hand zu weisen.

 

Schon mal probiert, ob da seitens des Verkaufs der Swisscom Kulanz vorhanden ist?

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User
17 von 32

@PeterA1  schrieb:

Es steht ja N78 (3500)

Ja N78 ist schon etwas kryptisch und nur für Experten, aber dass 3500 nicht 2100 ist sollte schon klar sein.

 

Auch bei der Einführung von 4G wurden Geräte verkauft, die nicht alle heute benutzen Frequenzen unterstützten, z.B. das 800Mhz Band, das oft in ländlichen Regionen verwendet wird.

 


Natürlich, auch mir persönlich ist das schon klar, ändert aber eben nichts an der Tatsache, dass die meisten mit sowas ohnehin nichts anfangen können. Der grösste Teil kennt sich garantiert nicht mit Mobilfunkfrequenzen aus, auch wenn ich fragen würde, unterstützt dein Gerät LTE 800 (Band20), versteht die Mehrheit nur Bahnhof.

Highlighted
Level 1
18 von 32

Also nach meinem Wissenstand gibt es aktuell noch gar kein 5G Smartphone  mit 5G-2100Mhz Band Unterstützung.

Highlighted
Super User
19 von 32

@PeterA1  schrieb:

Also nach meinem Wissenstand gibt es aktuell noch gar kein 5G Smartphone  mit 5G-2100Mhz Band Unterstützung.


Tja, evtl. das Schicksal als Early Adopter....

keep on rockin'
Highlighted
Super User
20 von 32

@PeterA1  schrieb:

Also nach meinem Wissenstand gibt es aktuell noch gar kein 5G Smartphone  mit 5G-2100Mhz Band Unterstützung.


Nein, zur Zeit nicht. Solche Geräte mit 5G-Fast und 5G-Wide Unterstützung kommen erst noch. Könnte mir durchaus vorstellen, das z.B. das für ca. im März 2020 erwartete Galaxy S11 dies unterstützt, das ist jedoch reine Spekulation. Aber im Verlauf des 2020 werden mehr und mehr solche Smartphones kommen. 

Editiert
Nach oben