abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Tagesflatrate

Gelöst
Expert
Nachricht 21 von 35

Da hast du wohl selbst an der Schraube gedreht, indem du zum Beispiel eine App installiert hast, die ab dann regelmässig aufs Internet zugreifen will. Oder du hast bei einer bereits vorhandenen App das automatische Update eingeschaltet.

 

Den Datenverbrauch pro App kannst du zum Beispiel auf Android sehen, oder über spezielle Apps (die dann aber selbst wieder aufs Internet zugreifen!).

 

Walter

Contributor
Nachricht 22 von 35
Nein, habe nichts installiert.

Das Telefon steht in 4 m Entfernung von der Internet-box im Flur.

Hat seinen Standort nie geändert.

Hat immer WLAN-Verbindung gehabt.

Ist BACKUP-Telefon, wenn VOIP mal nicht funktioniert.

Aber völlig klar: immer ist der dumme Benutzer schuld.

Mfg Uwe Thyssen
Expert
Nachricht 23 von 35

Die von dir erwähnte Zeit betrifft die Abrechnungszeit für die Tagespauschale. Das vermutete "Ereignis" könnte irgendwann am Vortag stattgefunden haben.

 

Apps können wohl auch ohne deine Zustimmung aktualisiert werden, falls das Telefon am WLan ist, und dann möglicherweise auch ein verändertes Verhalten zeigen.

 

Falls du wirklich daran interessiert bist, was sich am Stichtag geändert hat, dann solltest du auch all die "Bloatware" auf dem Telefon unbedingt in Betracht ziehen. Die ungefragt vorgeladenen Apps wollen dir wohl gelegentlich "News" oder "Aktionen" vorschlagen. (ich kenne das von meinem Sony Telefon).

 

Walter

Novice
Nachricht 24 von 35

Warum wird ungefragtund ungewollt bei PrePaid Fr. 2.- Tagesflatrate belastet, bis man realisiert, dass einem Fr. 30.- ohne zu fragen abgebucht werden? Das ist eine Frechheit und Diebstahl. Das passierte mir bei meinem Back-Up Handy mit WLAN (nicht bei "mobile Daten", was deaktiviert war!!!), während ich vierzehn Tage im Urlaub war. Das Handy lag zu Hause und war am Stromkabel und saugte jeden Tag Fr. 2.- ab meinem Guthaben ab. Das war mir vor ca. zwei Jahren mit demselben Handy schon einmal passiert. Nur im Swisscom Shop (St.Gallen) konnte man das rückgängig machen. Die Prepaid-Karte hatte ich bei mobilezone gekauft, und selbst dort konnte man mir damals nicht helfen. Das könne nur Swisscom, hiess es. Ein Typ von Swisscom im Laden schraubte dann irgendwas am PC bei meinen Stammdaten rum, dann hatte ich zwei Jahre lang Ruhe. Aber jetzt fing wieder alles von vorne an. Vom Guthaben von Fr. 40.- bleiben mir gerade noch Fr. 8.-. Und jetzt kommt das frechste der Frechheit: eine SMS, ich solle mein Guthaben über Cockpit wieder aufladen! Ëin Besuch im Cockpit zeigte mir doch tatsächlich, dass Tagesflaterate aktiviert war? Wer schraubt da von Swisscom im Hintergrund rum? Wie von Geisterhand. Nicht zu glauben, aber wahr.

Expert
Nachricht 25 von 35

Hast du irgend wann vor den Ferien die Tagesflatrate selbst ausgeschaltet, oder hast du vor den Ferien einmal selbst im Cockpit festgestellt, dass die Tagesflatrate ausgeschaltet war?

 

Falls "Ja", dann würde ich mich mit diesen Beobachtungen bei der Swisscom melden.

 

Falls "Nein", dann stimmt dein "Fall" teilweise überein mit der Beschreibung von Uwe39, und dazu kannst du meine Vorschläge oben lesen.

 

Du solltest aber jedenfalls den folgenden Thread verfolgen. Da waren auch die Daten auf dem Handy deaktiviert.

 

 

Das ist ein Kunden helfen Kunden Forum, und ich bin auch Kunde. Es lesen zwar Swisscom Mitarbeiter mit, aber wenn du eine Antwort von Swisscom willst, solltest du dich an die Hotline wenden Tel. 0800 800 800

 

Oder via http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/kontakt.html, da gibt es auch einen Chat oder ein Kontaktformular.

 

Walter

Novice
Nachricht 26 von 35

Ich habe erst festgestellt, dass Tagesflatrate aktiviert war, als ich im Cockpit nachschauen ging. Diesen Tip hatte ich aus diesem Forum erhalten und dabei festgestellt, dass es offenbar vielen anderen ebenso erging wie mir - tagelang werden 2 Franken abgebucht, ohne dass man es realisiert, weil man nicht jeden Tag die SMS checkt. Eingeschaltet war auf dem i-phone "mobile daten" wohl wegen des letzten Updates, wo es einem jedes Mal diese Einstellung reinhaut (wie auch Bluetooth und anderes). Dann passierte es: mobile Daten eingeschaltet (allerdings nebst WLAN!), Handy am Stromkabel (nicht komplett ausgeschaltet), ab in die Ferien, nach 15 Tagen waren Fr. 30.- futsch!  Wie gesagt: es handelt sich um ein Reserve-Handy für alle Fälle, wenn das Haupt-Handy mal den Geist aufgeben sollte. Für mich ist SWISSCOM endgültig keine Option mehr.

Super User
Nachricht 27 von 35

Warum lässt man ein Reserverhandy laufen?

Und was kann Swisscom zu deinem Fehler?

 

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Expert
Nachricht 28 von 35

Bei Prepaid-Handys muss man sich Gedanken machen, wie die SIM-Karte "am Leben bleibt". Dauerbetrieb im Netz ist dann jedenfalls mein erster Gedanke. Ob das aber reicht, damit die SIM Karte weiterhin funktioniert, musst du selbst im Kleingedruckten nachlesen. Jede Prepaid SIM wird bei Nichtgebrauch irgendwann ausser Betrieb gesetzt, und die Nummer wird dann gelegentlich wieder neu verwendet. Wie der "Nichtgebrauch" definiert ist, kannst du selbst nachlesen.

 

@rhinopias57  Ich gehe davon aus, dass man dir im Swisscom Laden möglicherweise die Tagesflatrate nicht deaktiviert hat. Insofern "kann Swisscom" wohl doch "etwas zu deinem Fehler".  Ich empfehle dir, bei Swisscom nachzufragen, siehe meinen letzten Beitrag.

 

Auch beim nächsten Prepaid Anbieter musst du dich jedenfalls darum kümmern, wie deine SIM-Karte "am Leben bleibt", und wie du das Abbuchen von Daten verhinderst.

 

Walter

Contributor
Nachricht 29 von 35
Hallo,
meine Lösung gegen die Tagesflatrate ist Folgende:
Ich reaktiviere mein uraltes Nokia.
Es dient ja nur als Backup für mein Festnetz.
Falls dieses mal versagt, wir automatisch auf mein Prepaid umgeleitet.
Damit das Abo nicht deaktiviert wird, wegen Nichtgebrauchs, rufe ich zuweilen mein iPhone an, besonders wenn ich dieses verlegt habe.
Ja so geht es.
Mit freundlichen Grüssen
Uwe
Contributor
Nachricht 30 von 35

"Falls du keine Datenverbindung über das mobile Netz herstellen möchtest, muss du die mobilen Daten in den Geräteeinstellungen manuell ausschalten. Danach verbindet sich dein Gerät ausschliesslich über das WLAN-Netz. "

 

Stimmt leider nicht!

Ich wollte den Datenverkehr nicht dauerhaft im Cockpit ausschalten. Evt. wäre es irgendwann mal nötig auswärts.

Bisher hatte das auch gut geklappt. Ins Internet gehe ich nur zu Hause mit WLAN.

Gestern war ich ganz kurz mit WLAN im Netz, dann das WLAN ausgeschaltet.

Datenverkehr ist in meinem Telefon deaktiviert.

Später sah ich, dass plötzlich der Datenverkehr eingeschaltet war. Definitiv nicht von mir aktiviert.

 

Jetzt habe ich halt auch im Cockpit den Datenverkehr gesperrt.

Normal ist das eindeutig nicht. Mein Telefon liegt vor dem Modem - Datenverkehr im Telefon ist deaktiviert - Wireless ist konfiguriert - trotzdem wird Datenverkehr aktiviert. Sehr merkwürdig.

 

Da ich mein Telefon nur mitnehme, wenn ich einmal weiter weg gehe - für Notfälle - doppelt blööd, wenn ich den Datenverkehr dauerhaft deaktivieren muss im Cockpit. Wie bereits erwähnt: In einem Notfall wäre man vielleicht einmal drauf angewiesen, dass man ins Internet kann. Was ja nun nicht mehr möglich wäre.

Leider kann ich es mir nicht leisten, dass immer mal wieder Fr.2.- für Datenverkehr belastet werden, obwohl ich zu Hause vor dem Swisscom Modem sitze.

 

Betreffend prepaid: Wenn ein Telefon eingeschaltet ist, müsste die Prepaid Nummer als aktiv gelten. Es kann nicht sein, dass man regelmässig ein Telefonatführen oder SMS versenden muss, damit die Telefonnumer als aktiv gilt und nicht gesperrt wird. Mit Mobiltelefon telefoniere ich kaum, ist nur damit ich erreichbar bin, sollte ich einmal weiter weg gehen und für Notfälle auswärts.

Expert
Nachricht 31 von 35

@Tastenplayer  schrieb:

 

Stimmt leider nicht!

Ich wollte den Datenverkehr nicht dauerhaft im Cockpit ausschalten. Evt. wäre es irgendwann mal nötig auswärts.

Bisher hatte das auch gut geklappt. Ins Internet gehe ich nur zu Hause mit WLAN.

Gestern war ich ganz kurz mit WLAN im Netz, dann das WLAN ausgeschaltet.

Datenverkehr ist in meinem Telefon deaktiviert.

Später sah ich, dass plötzlich der Datenverkehr eingeschaltet war. Definitiv nicht von mir aktiviert.

 

Jetzt habe ich halt auch im Cockpit den Datenverkehr gesperrt.

Normal ist das eindeutig nicht. Mein Telefon liegt vor dem Modem - Datenverkehr im Telefon ist deaktiviert - Wireless ist konfiguriert - trotzdem wird Datenverkehr aktiviert. Sehr merkwürdig.

gut, das ist dann ein gerätefehler, wenn sich das einfach so einschaltet. sollte nicht passieren.

 

 Da ich mein Telefon nur mitnehme, wenn ich einmal weiter weg gehe - für Notfälle - doppelt blööd, wenn ich den Datenverkehr dauerhaft deaktivieren muss im Cockpit. Wie bereits erwähnt: In einem Notfall wäre man vielleicht einmal drauf angewiesen, dass man ins Internet kann. Was ja nun nicht mehr möglich wäre.

Leider kann ich es mir nicht leisten, dass immer mal wieder Fr.2.- für Datenverkehr belastet werden, obwohl ich zu Hause vor dem Swisscom Modem sitze.

kein problem, denn auf das cockpit hast du auch ohne datenpaket oder basistarif zugriff.

sogar aus dem ausland!

 

 Betreffend prepaid: Wenn ein Telefon eingeschaltet ist, müsste die Prepaid Nummer als aktiv gelten. Es kann nicht sein, dass man regelmässig ein Telefonatführen oder SMS versenden muss, damit die Telefonnumer als aktiv gilt und nicht gesperrt wird. Mit Mobiltelefon telefoniere ich kaum, ist nur damit ich erreichbar bin, sollte ich einmal weiter weg gehen und für Notfälle auswärts.


 doch kann und ist so, daran wird die aktivität gemessen.

das handy wird nicht darauf überprüft, ob es eingeschaltet ist oder nicht.

es wird überprüft, ob verbindungen getätigt wurden oder nicht.

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Contributor
Nachricht 32 von 35

Ja und das ist eben nicht normal.

Mein Festnetztelefon wird auch nicht deaktiviert, wenn ich nie telefoniere :-). Die Prepaid Telefonnummer musste registriert werden mit Adresse und Name. Da sollte einem nicht plötzlich die Nummer deaktiviert werden. Es gilt zwar als normal, in Ordnung ist das aber definitiv nicht.

 

"gut, das ist dann ein gerätefehler, wenn sich das einfach so einschaltet. sollte nicht passieren."

Kann sein, ich hab ein simples Senioren Smartphone, da hörgeschädigt. Mit keinen aktiven Apps die so was verursachen könnten.

Super User
Nachricht 33 von 35

Man muss eine Prepaid Nummer einfach mindestens einmal im Jahr nutzen. Schnell eine SMS senden sollte eigentlich reichen. Und das für 1x im Jahr ist nicht all zu viel verlangt. Deine Aussage von "regelmässiger Nutzung, damit Karte nicht gesperrt wird" kann keine Rede sein.

Expert
Nachricht 34 von 35

@Tastenplayer  schrieb:

Mein Festnetztelefon wird auch nicht deaktiviert, wenn ich nie telefoniere :-).


du bezahlst auch monatlich dafür, dass sie es dir nicht deaktivieren

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Expert
Nachricht 35 von 35

@Tastenplayer  schrieb:

Ja und das ist eben nicht normal.

Mein Festnetztelefon wird auch nicht deaktiviert, wenn ich nie telefoniere :-). Die Prepaid Telefonnummer musste registriert werden mit Adresse und Name. Da sollte einem nicht plötzlich die Nummer deaktiviert werden. Es gilt zwar als normal, in Ordnung ist das aber definitiv nicht.


 

Da muss ich leider wiedersprechen. Es ist nicht nur in Ordnung, das deaktivieren ist sogar gesetzlich vorgeschrieben. 

 

In der Verordnung SR 784.104 2. Kapitel 2. Abschnitt Artikel 23 Ziffer 3 (Direktlink) steht:

 

Teilt die Inhaberin eines Nummernblocks in der Mobiltelefonie Nummern daraus für Prepaid-Anwendungen zu, so muss sie überwachen, ob diese Nummern genutzt werden. Werden innerhalb von 24 Monaten keine Verbindungen von und zu einer solchen Nummer hergestellt, so muss sie die Nummer ausser Betrieb nehmen und spätestens zwölf Monate nach Ausserbetriebnahme für die Zuteilung an neue Kundinnen und Kunden bereitstellen.

 

Was man Swisscom und Sunrise aber ankreiden kann ist, dass sie die Nummer schon früher sperren. Da müsste wohl jemand beim Bakom klagen. 

-----------------------------
War mein Beitrag Hilfreich? Dann markiere ihn doch über Optionen "Als Lösung Akzeptieren" das hilft die Community übersichtlich zu halten.