abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Prepaid-Bundle (unregistriert) - Aktivierung erst nach Jahren

Gelöst
Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 1 von 33

Ich habe in den letzten Jahren einige Prepaid-Karten (20.- Franken Starter-Kit) in Swisscom-Shops erworben. Da ich diese nicht sofort gebraucht habe, habe ich diese nur bezahlt, nicht aber aktivieren lassen (das geht scheinbar heutzutage nicht mehr). Nun will ich einige davon aktivieren und das Guthaben nutzen bzw. ein Abo daraus machen.

 

Spasshalber habe ich eine der Nummern angerufen und war verwundert, dass diese klingelt (Piepston bei Anruf). Ist das normal? Bei inaktiven Nummern wird üblicherweise ein "Rufnummer ungültig" Ansage abgespielt.

Kann ich davon ausgehen, dass wenn ich ein selbstgekauftes und inaktives Prepaid Starter-Kit in meinen Händen halte, dies Nummer darauf auch "besitze"?

 

Vermutlich werde ich Swisscom direkt anschreiben müssen, um ein Feedback zu jeder einzelnen Nummer zu erhalten. Mich interessiert aber eventuelle Erfahrungen der Community hierzu.

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 31 von 33

So, hierzu wollte ich mich nochmals melden und weitere Erkenntnisse bekanntgeben.

 

Ich habe teilweise Antwort auf meine Frag erhalten, so z.B. dass nicht genutzte und nicht registrierte Prepaid-Nummern wohl nach 5 Jahren erneut vergeben werden. Allerdings wurde meine Frage erneut falsch verstanden und man gab mir zur Auskunft, dass nach 12 Monaten nicht-gebraucht die Rufnummern deaktiviert würden und bezog sich auf die AGB. In den AGB gibt es jedoch keinen Bezug auf die 5 Jahresregelung die hier erwähnt wurde und wie es sich in meinem Fall verhält (ich bin bestimmt nicht der einzige betroffene Kunde).

 

Dazu hätte ich gerne noch weitere Fragen gestellt, beispielsweise wie man das macht mit dem Shop-Inventar. Theoretisch müsste man davon ausgehen, dass es auch mal vorkommen kann, dass Rufnummern länger wie 5 Jahre im Shop liegen. Auch wie es möglich ist, dass ich die Rufnummer erst vor ca. 2 Jahren erworben habe und ich trotzdem von der 5-Jahresregel betroffen sein kann.

 

Leider hat Swisscom aber die Kundenkommunikation abgeschafft. So kann ich auf meine teilweise beantwortete Frage keine weiteren Anfragen stellen, da das System die Antwoirt ablehnt. Grund ist die Abschaffung jeglicher Mailanfragen (auch wenn man bereits ein Tickert hat, auf das man sich bezieht). Offensichtlich geht Swisscom davon aus, dass Ihre Mitarbeiter mit der ersten Antwort alle Fragen und Folgefragen der Kunden beantworten kann. Solche Mitarbeiter wünscht sich jedes Unternehmen. Dass dies in der Praxis nicht der Fall ist, wird ja nun deutlich. Weniger Arbeit haben sie sicherlich - das war vermutlichder primäre Grund für den Entscheid. Ich habe dann mit Swisscom eine sinnlose Diskussion über Twitter geführt. Aber die Menschen da tun mir langsam einfach nur noch leid...

32 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 33

Warum willst du der Swisscom schreiben?

Ruf einfach die 0800 800800 an.

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Expert
Nachricht 3 von 33

eine nicht aktivierte Nummer wird nach einer gewissen Zeit wieder vergeben.

Wie lange diese Zeitdauer ist, ist von Provider zu Provider unterschiedlich.

 

 

Master of Desaster
Super User hed
Super User
Nachricht 4 von 33

@1e5  schrieb:

 

...

Kann ich davon ausgehen, dass wenn ich ein selbstgekauftes und inaktives Prepaid Starter-Kit in meinen Händen halte, dies Nummer darauf auch "besitze"?

... 


@1e5

Du "besitzt" die Nummer erst, wenn du die Karte registriert hast. Udn so wie es aussieht, hast du damit zu lange gewartet.

Und zumindest früher war es dann auch noch so, dass man mindestens 1x/Jahr ein Gespräch führen musste, damit die Karte resp. die Nummer nicht gesperrt wurde.  Ob das aktuell noch immer so ist, weiss ich nicht.

Super User
Nachricht 5 von 33

@1e5

 

Unten beim Link wurde die Frage auch gestellt und zum Teil beantwortet !

 

https://community.swisscom.ch/t5/Archiv-Mobile/Sim-Karte-wird-ung%C3%BCltig-bei-12-monatiger-Nichtbe...

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 6 von 33

Danke für Eure Antworten.

 


@marcus  schrieb:

Warum willst du der Swisscom schreiben?

OT: Dokumentierbarkeit?

 


@Master  schrieb:

eine nicht aktivierte Nummer wird nach einer gewissen Zeit wieder vergeben.

Das halte ich für unwahrscheinlich. Die Rufnummern auf den Prepaid-Karten sind in den Shops nicht bestandsgeführt.

 

Das würde dazu führen, dass eine wieder genutzte Nummer plötzlich in einem Shop verkauft würde. Der Kunde kann im Shop aus einem Stapel Prepaid-Karten seine Wunschnummer aussuchen.

 


@hed  schrieb:

Du "besitzt" die Nummer erst, wenn du die Karte registriert hast. Udn so wie es aussieht, hast du damit zu lange gewartet.


Gab es da eine Aussage seitens Swissom dazu, z.B. AGB? Das würde mich interessieren. Danke.

 


@WalterB  schrieb:

Unten beim Link wurde die Frage auch gestellt und zum Teil beantwortet !

 

https://community.swisscom.ch/t5/Archiv-Mobile/Sim-Karte-wird-ung%C3%BCltig-bei-12-monatiger-Nichtbe...


Sicher? Dabei geht es nur um nicht genutzte aber aktive SIM-Karten und wie lange diese aktiv bleiben. Oder ich habe das gekonnt überlesen.

Super User
Nachricht 7 von 33

Wie bereits erwähnt direkt die Nr. 0800 800 800 kontaktieren.

 

Hier ist das Community " Kunden helfen Kunden" und nicht der direkte Support.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/kontakt01/formular/contactform14.html

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 8 von 33

Scheinbar gibt es soweit keine Erfahrungen dazu. Ich habe Swisscom direkt kontaktiert und werde das Ergebnis dann hier festhalten. Eventuell nützt das später einmal jemandem.

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 9 von 33

@WalterB  schrieb:

Wie bereits erwähnt direkt die Nr. 0800 800 800 kontaktieren.

 

Hier ist das Community " Kunden helfen Kunden" und nicht der direkte Support.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/kontakt01/formular/contactform14.html


Bei allem Repsekt @WalterB, aber wie in meinem Initialpost geschrieben, geht es mir um Erfahrung aus der Community (die direkten Support-Kanäle sind mir bekannt). Auch habe ich erwähnt, dass ich aus Gründen der dokumentierbarkeit den Schriftverkehr bevorzuge - wiederholt auf die Hotline zu verweisen macht also wenig Sinn (auch wenn man anschliessend noch den Kontaktlink hinzufügt). Dein verlinkter Beitrag hat zudem wenig mit meiner Frage zu tun...

 

Danke trozdem für Dein Engagement.

Super User
Nachricht 10 von 33

Grundsätzlich wurde im Forum das schon mehrfach diskutiert, wie lange eine Nummer nach einer Dauer deaktivert wird, wie z.B. hier:

https://community.swisscom.ch/t5/Archiv-Mobile/Sim-Karte-wird-ungültig-bei-12-monatiger-Nichtbenutzu...

 

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 11 von 33

@Dani (CH)  schrieb:

Grundsätzlich wurde im Forum das schon mehrfach diskutiert, wie lange eine Nummer nach einer Dauer deaktivert wird, wie z.B. hier:

https://community.swisscom.ch/t5/Archiv-Mobile/Sim-Karte-wird-ungültig-bei-12-monatiger-Nichtbenutzu...

 


Da gebe ich Dir Recht. Das war aber nicht meine Frage.

 


@1e5  schrieb:

...bezahlt, nicht aber aktivieren lassen...


Die Nummer sind nicht und waren nie aktiv.

Super User
Nachricht 12 von 33

Und, das mit den 12 Monaten ist eine Sache, die das BAKOM zwingend vorschreibt:

 

https://community.swisscom.ch/t5/Archiv-Mobile/Prepaid-Nummer-weg/td-p/405542

(siehe Post von @GrandDixence)

 

"Jede nicht genutzte Prepaid-SIM-Karte eines Schweizer Mobilfunkanbieters wird gemäss einer BAKOM-Vorschrift nach spätestens 2 Jahre ohne Nutzung gesperrt. "

 


 

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 13 von 33

@Dani (CH)  schrieb:

Und, das mit den 12 Monaten ist eine Sache, die das BAKOM zwingend vorschreibt:

 

https://community.swisscom.ch/t5/Archiv-Mobile/Prepaid-Nummer-weg/td-p/405542

(siehe Post von @GrandDixence)

 

"Jede nicht genutzte Prepaid-SIM-Karte eines Schweizer Mobilfunkanbieters wird gemäss einer BAKOM-Vorschrift nach spätestens 2 Jahre ohne Nutzung gesperrt. "

 


 


Das ist mir durchaus bewusst. Ich erlaube mir nochmals den Hinweis auf meine eigentliche Frage und zitiere den Titel dieses Threads:

 

Prepaid-Bundle (unregistriert) - Aktivierung erst nach Jahren

 

Expert
Nachricht 14 von 33

hallo @1e5

 

du gibst dir deine antwort ja selber:


Prepaid-Bundle (unregistriert) - Aktivierung erst nach Jahren

ist gleich zu stellen mit nichtbenutzung, also: freigabe nach 12 monaten.

 

zudem: abgabe einer nicht registrierten prepaid SIM karte ist schon seit vielen jahre strafbar, jede prepaid nummer muss registriert werden bevor sie abgegeben wird (geht zurück auf das geldwäsche gesetz von, ich glaube, 2001)

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 15 von 33

@ Doc  schrieb:

hallo @1e5

 

du gibst dir deine antwort ja selber:


Prepaid-Bundle (unregistriert) - Aktivierung erst nach Jahren

ist gleich zu stellen mit nichtbenutzung, also: freigabe nach 12 monaten.

 

zudem: abgabe einer nicht registrierten prepaid SIM karte ist schon seit vielen jahre strafbar, jede prepaid nummer muss registriert werden bevor sie abgegeben wird (geht zurück auf das geldwäsche gesetz von, ich glaube, 2001)


Hi @ Doc

Sorry, aber das ist Quatsch. Wenn dem so wäre, dann würden alle nicht-verkauften Prepaid-Karten in den Shops innert einem Jahr verfallen (Deaktivierung). Wie bereits erwähnt, sind die Runfummern auf den Prepaid-Bundles in den Shops nicht bestandsgeführt. Somit kann auch nichts deaktiviert werden (Swisscom weiss nicht, welche Nummern sich genau in den Shops befindet - zumindest kann ich das, was die Situation bis zu vor zwei Jahren anbelangt, mit Sicherheit sagen).

 

Du darfst mir die Stelle des Geldwäschereigesetz gerne zeigen - würde mich interessieren. Wir sprechen von inaktiven SIM-Karten  - ich wiederhole das an dieser Stelle gerne.

 

Das VÜPF besagt hingegen, dass bei der Aktivierung des Dienstes der/die "Teilnehmende" identifiziert werden muss. Der Verkauf von inaktiven SIM-Karten war bis vor einigen Jahren in den Swisscom-Shops möglich und verbreitet. Die interne Weisung, welche den Verkauf von inaktiven Prepaid-Karten untersagte, kam erst später. Also hat man dabei höchstens gegen interen Prozessvorgaben verstossen.

Super User
Nachricht 16 von 33

@1e5

 

Wiso bist Du so sicher das die Prepay Nummern in den Shop über ein Jahr alt sein können und nicht vorher ersetzt werden ?

 

N.b. früher gabe es Kunden welche sich mehrere Nummern ohne aktivieren an Lager legten und das wurde dann unterbunden.

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 17 von 33

@WalterB  schrieb:

@1e5

 

Wiso bist Du so sicher das die Prepay Nummern in den Shop über ein Jahr alt sein können und nicht vorher ersetzt werden ?

 

N.b. früher gabe es Kunden welche sich mehrere Nummern ohne aktivieren an Lager legten und das das wurde dann unterbunden.


 

Das liegt (oder lag bis vor ca. 2 Jahren) am Produkt selbst. Die Prepaid-Karten werden mit aufgedruckten Telefonnummern in die Shops geliefert. Der Kunde kann sich dann selbst eine passende Rufnummer aus den verfügbaren Karten aussuchen. Weniger attraktive Nummern bleiben auch Mal über sehr lange Zeit im Shop liegen und auch immer wieder inventiert. Kommt es zu Abschreibungen von Fehlbeständen, z.B. aufgrund von Verlust oder was auch immer, dann wird die Anzahl der fehlenden Karten abgeschrieben, niemals die zugehörige Rufnummer.

Expert
Nachricht 18 von 33

@1e5

 

GWG, 2. Kaptel, 1. Abschnitt, Artikel 3, Absatz 1:

Der Finanzintermediär muss bei der Aufnahme von Geschäftsbeziehungen die Vertragspartei aufgrund eines beweiskräftigen Dokumentes identifizieren. Handelt es sich bei der Vertragspartei um eine juristische Person, so muss der Finanzintermediär die Bevollmächtigungsbestimmungen der Vertragspartei zur Kenntnis nehmen und die Identität der Personen überprüfen, die im Namen der juristischen Person die Geschäftsbeziehung aufnehmen.

 

der Punkt mit den inaktiven SIM karten geht an dich, da man diese ja nicht nutzen kann. wobei man für die aktivierung und registrierung natürlich wieder im shop vorbei schauen müsste.

 

woher du jedoch wissen willst, dass die nicht aktiven nummern nicht auch verfallen und recycelt werden, ist mir schleierhaft, schliesslich weiss die swisscom sehr wohl, welche nummern sie zur verfügung hat.

und solange die nummer nicht aktiv ist, kann man ja auch damit machen, was man will (wenn zB eine wunschnummer aufgeschaltet wird)

 

sag doch bescheid, wenn du von der swisscom die entsprechende antwort erhalten hast.

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Expert
Nachricht 19 von 33

@1e5  schrieb:

@WalterB  schrieb:

@1e5

 

Wiso bist Du so sicher das die Prepay Nummern in den Shop über ein Jahr alt sein können und nicht vorher ersetzt werden ?

 

N.b. früher gabe es Kunden welche sich mehrere Nummern ohne aktivieren an Lager legten und das das wurde dann unterbunden.


 

Das liegt (oder lag bis vor ca. 2 Jahren) am Produkt selbst. Die Prepaid-Karten werden mit aufgedruckten Telefonnummern in die Shops geliefert. Der Kunde kann sich dann selbst eine passende Rufnummer aus den verfügbaren Karten aussuchen. Weniger attraktive Nummern bleiben auch Mal über sehr lange Zeit im Shop liegen und auch immer wieder inventiert. Kommt es zu Abschreibungen von Fehlbeständen, z.B. aufgrund von Verlust oder was auch immer, dann wird die Anzahl der fehlenden Karten abgeschrieben, niemals die zugehörige Rufnummer.


und du gehst davon aus, dass die entsprechende Rufnummer dann für immer verloren ist?

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Contributor 1e5
Contributor
Nachricht 20 von 33

@ Doc  schrieb:

@1e5

 

GWG, 2. Kaptel, 1. Abschnitt, Artikel 3, Absatz 1:

[...]

Hast Du dir den Geltungsbereich, insbesondere auch den Absatz "Finanzintermediäre", einmal angeschaut? Es gibt selbstverständlich Teile des Geldwäschereigesetzes welches die Swisscom oder andere FDA tangieren, so z.B. bei den Prepaid-Aufladungen, aber dieser Teil gehört nicht dazu.

 

woher du jedoch wissen willst, dass die nicht aktiven nummern nicht auch verfallen und recycelt werden, ist mir schleierhaft, schliesslich weiss die swisscom sehr wohl, welche nummern sie zur verfügung hat.

Ja, nicht aber welche Nummern in den Shops in den Verkaufsregalen liegen. Bei Prepaid-Handy-Bundle möglicherweise auch in welchen Shop die Rufnummer geliefert wurde (dank der IMEI des Handys). Bei reinen Prepaid-Karten (Starter-Kits), behaupt ich einfach mal, dass diese nicht getrackt werden (im Rahmen der Logistik). Sonst müsste in den Shops ja bei Abschreibern die Rufnummer anegeben werden. Das ist definitiv nicht der Fall!

sag doch bescheid, wenn du von der swisscom die entsprechende antwort erhalten hast.


Werde ich auf jeden Fall machen.