abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

9 Tipps um Roaming-Kosten zu sparen

9 Tipps um Roaming-Kosten zu sparen

93 % hilfreich (26/28)

Wer ins Ausland verreist, muss mit mehr Kosten für Roaming rechnen. Anders als andere Länder kann die Schweiz das Roaming nicht ganz abschaffen. Weshalb das so ist, liest du hier. Eine zu hohe Handyrechnung kann jedoch trotzdem vermieden werden –  mit folgenden Tipps. 

  

1. Auf die neuen inOne mobile Abos wechseln

Mit den neuen inOne mobile Abos go und premium nutzt du dein Handy im Ausland genau gleich wie zu Hause. 

  • Mit dem neuen inOne mobile premium Abo surfst und telefonierst du in 100 Ländern weltweit ohne Einschränkung.
  • Mit inOne moblie go surfst und telefonierst du ohne Einschränkung in EU/Westeuropa.
  • Mit dem inOne mobile basic kannst du in EU/Westeuropa unlimitiert telefonieren und SMS/MMS schreiben. 2GB Daten sind zudem zum Surfen inklusive.

2. Intercontinental Pack lösen

Planst du Ferien in den USA oder Kanada? Buche ein Intercontinetal Pack zu deinem inOne mobile go dazu. Damit kannst du in deiner Feriendestination unlimitiert surfen, telefonieren und SMS schreiben. Einfach anmelden, bevor du in die Ferien fährst und danach wieder abmelden. Swisscom verrechnet dir nicht den ganzen Monat, sondern nur die genutzten Tage.

 

3. Inklusivvolumen brauchen 

In den inOne mobile Abos XS, S, M, L und XL ist ein internationales Roaming-Guthaben inbegriffen: Dabei stehen dir innerhalb von Europa mindestens 30 Tage für Internet, SMS und Telefonie zur Verfügung. Auch ausserhalb Europas sind je nach Preisplan jährlich 100 oder 1000 MB, sowie 1000 SMS pro Monat inklusive. Brauche zuerst dieses Guthaben auf, bevor du ein zusätzliches Datenpaket löst. 

 

4. Geeignetes Datenpaket 

Ein zusätzliches Datenpaket zu lösen, lohnt sich für dich wahrscheinlich, wenn du.

  • kein Flatrate-Abo hast.
  • dein Inklusivvolumen in diesem Jahr aufgebraucht hast.
  • in ein Land reist, für das kein Guthaben im Abo inbegriffen ist.

Das Datenpaket lässt sich in der Swisscom App Cockpit oder unter cockpit.swisscom.ch kaufen. Dort findest du ebenfalls Auskünfte über Preise sowie über die bereits verbrauchten Daten. Die Nutzung der App sowie der Zugriff auf cockpit.swisscom.ch sind auch im Ausland kostenlos. 

 

5. Karten offline nutzen

 

Karten und Navigation in den Ferien zu nutzen kann schnell ins Geld gehen. Die meisten Apps lassen sich aber auch offline nutzen. Zum Beispiel kannst du mit MAPS.ME vor deinem Auslandaufenthalt alle Orte markieren, die du besuchen willst. Wenn du die gewünschten Stadtkarten bereits im Voraus im WLAN herunterlädst und dir ein paar Stecknadeln setzt, führt dich die App auch ohne Internet zu Sehenswürdigkeiten, empfohlenen Bars und Restaurants oder zum Markt auf der anderen Seite der Stadt.

 

6. Autostart ausschalten

 

Viele Apps spielen bereits beim Scrollen Videos oder Animationen ab – etwa Netflix, Youtube, Twitter oder Instagram. Falls möglich, schalte diese Autostart-Funktion in der App aus oder nutze diese Apps im Ausland nur reduziert. 

 

7. Automatische Updates deaktivieren

 

Stelle sicher, dass in den Grundeinstellungen deines Smartphones die automatische Hintergrundaktualisierung deaktiviert ist. Ebenso ausschalten solltest du automatische Updates von Apps (d.h. das automatisch neue App Versionen installiert werden). So verhinderst du einen unbemerkten Datenverbrauch.

 

8. Keine Systemupdates im Ausland

 

Prüfe noch vor der Abreise, ob bereits ein Systemupdate auf deinem Smartphone vorliegt. Ansonsten kann es sein, dass dein Smartphone plötzlich während der Reise eine neue Software installieren will. Falls ein neues Update während den Ferien verfügbar ist, installiere dieses erst zu Hause.

 

9. Keine grosse Foto-Dateien in die Cloud laden

 

Im Inland ist der automatische Upload von Bildern in die Cloud praktisch und sinnvoll. Während den Ferien sollte diese Funktion aber deaktiviert werden oder nur manuell aktiviert werden, wenn ein gesichertes WLAN zur Verfügung steht. Die meisten Smartphones bieten die Möglichkeit, in den Grundeinstellungen oder in den Einstellungen der App die Synchronisation auf WLAN zu beschränken. Tipp: Mit myCloud stellt Swisscom eine eigene Cloud zur Verfügung – gratis und unbeschränkt für alle Kunden.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein
Beitragleistende
Kommentare
Super User
Das Wesentliche kurz und gut beschrieben. Gratuliere
New Member

Nach meinem Update und dem Einschalten des Handys wurden einfach 2.-- für den Datenverkehr auf der Prepaid abgebucht obwohl beim den Datenoptionen das Roaming ausgeschaltet ist.

New Member

Wie kann das verhindert werden?

Super User

@goni 

 

Was für ein Update?

 

Die 2.- sind nicht für das Roaming, sondern für den Datenverkehr via Mobile Daten. Du musst Mobile Daten abschalten.

Novice

Muss ich das lästige *100*11# (wie damals mit meinen Nokia 3520) auf meinen Samsung I-Phone um das Roaming einzuschalten eingeben?

Super User

@P.Kenyon 

 

Wichtig wäre zu wissen was es genau  für ein Handy Model ist (Typ) ,  Samsung und iPhone sind komplett verschiedene Marken ?

Moderne Smartphone werden meistens über vorhandene Einstellungen bedient um Roaming etc. zu aktivieren-oder deaktivieren.

Novice

Das Model ist ein Samsung Galaxy A3. Über die vorhandene Einstellungen finde ich unter "Roaming" aktivieren/deaktivieren nichts!

Super User
Novice

Hallo WalterB.

Vielen Dank für die Beantwortung, bei mir erscheint bei Mobile Netzwerk "nur" folgendes:

- Drucken

- Mirrow Link

- Download-Booster

- VPN

- Standard-Nachrichten-App

 

aber keine Daten-Roaming!

Super User

Dann muss ich passen weil ich das iPhone verwende.

Am besten gehst Du mal dort vorbei wo Du es gekauft hast um nachzufragen.

Oder es hat hier im Community jemand das gleiche Model.

 

N.b. oben steht ja sicher die Anzeige vom Provider Mobil Netz so wie auf dem Muster Bild  ?

Novice

Hallo WalterB.

Vielen Dank für die Hilfe. Das Problem habe ich gefunden und gelöst!

Mobile Netzwerke ist bei mir schon im Verzeichnis "Einstellungen", also die Rubrik "Weitere Verbindungseinstellungen" brauch ich nicht.

 

Nochmals vielen Dank

 

M.f.G.

Super User

Super das es funktioniert und Danke für das positive Feedback.